Heinz & Heinz Partnerschaft: Der „Hidden Champion“ für den Mittelstand im Münsterland

Die Kanzlei Heinz & Heinz Partnerschaft mbB liefert seit ihrer Gründung vor 16 Jahren maßgeschneiderte Lösungen für steuerliche und betriebswirtschaftliche Fragestellungen.
Sabine und Matthias Heinz leiten  das Unternehmen gemeinsam
Sabine und Matthias Heinz leiten das Unternehmen gemeinsam
Seit 2003 bietet die Kanzlei Heinz & Heinz Partnerschaft mbB mit Sitz in der Kreisstadt Warendorf ihren Mandanten fachübergreifende Lösungen zu steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Sachverhalten. Das fünfköpfige Team aus Steuerberatern sowie Wirtschaftsprüfern und acht weitere fachliche Mitarbeiter arbeiten unter der Leitung der Geschäftsführung Dipl.-Kfm. Matthias und Dipl.-Kffr. Sabine Heinz mit objektiver und umfassender Beratung daran, bei allen anspruchsvollen Themen auch jenseits der Finanz- und Personalbuchführung ihren Mandanten zur Seite zu stehen. „Die allermeisten grundlegenden unternehmerischen und privaten Entscheidungen haben neben emotionalen auch finanzielle und steuerrelevante Aspekte“, erläutert Matthias Heinz und ergänzt: „Diese stetigen Veränderungen können von uns begleitet und sollten steuerlich optimiert werden, ohne dabei die Anliegen der Mandanten aus den Augen zu verlieren; das ist die Herausforderung in unserem Job und macht ihn so faszinierend.“ Eingehende Beratung und interdisziplinäre Kompetenzen der Mitarbeiter machen die Qualitätsmerkmale der Kanzlei aus. Sie hat sich mit ihrer Ausrichtung auf die Betreuung von mittelständischen Unternehmen mit bis zu 100 Millionen Euro Umsatz inzwischen einen nachhaltigen Ruf speziell für die Nachfolgeplanung und die Transaktionsberatung erarbeitet. Zum Kundenstamm gehören in erster Linie erfolgreiche Familienunternehmen aus allen Wirtschaftssparten des Industriebereiches im Münsterland, kommunale Eigengesellschaften und Finanzdienstleistungsinstitute.

Qualifizierte Beratung versus Massengeschäft

„Wir verstehen uns als zahlenmäßig kleines Team aus Fachexperten, das bei anspruchsvollen wirtschaftsrechtlichen Zusammenhängen konsultiert wird“, erklärt Matthias Heinz. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster und mehrjähriger Tätigkeit in einer der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands wagte er 2003 mit seiner Ehefrau den Schritt in die Selbstständigkeit, zunächst in einem kleinen Gründerzeithaus in der Warendorfer Innenstadt. An ihrem jetzigen Standort begründete die Kanzlei 2006 eine Bürogemeinschaft mit dem Steuerberater Klaus Brumann. Ohne die jeweilige Eigenständigkeit zu verlieren, ist so die Treuhand Münsterland GbR entstanden. Mit dieser Sozietät werden fallweise Mandanten gemeinsam betreut. So werden Synergien im Know-how-Transfer zwischen den Berufsträgern und zwischen den Mitarbeitern einerseits und in der Büroorganisation andererseits erreicht. Die Kanzlei ist vollständig digitalisiert und arbeitet seit geraumer Zeit weitestgehend papierlos.

Potenziale treffen auf Wirtschaftspolitik

Einzig Sorgen macht sich Matthias Heinz um das Aufgabengebiet der gesetzlich normierten Jahresabschlussprüfungen: „Der Trend der Dumpingpreise muss gestoppt werden, um sichere Prüfungsurteile zu gewährleisten. Ansonsten ist die Unabhängigkeit unseres Berufsstandes gefährdet.“ In Frankreich hat man das Problem durch Einführung einer qualitätssichernden Entgeltregelung beseitigt. Insgesamt ist er aber überzeugt, dass sich seine mittelständischen Mandanten nicht allein von nur billiger Wirtschaftsprüfung beeindrucken lassen: „Wir schaffen mit unserem Prüfungsansatz und der Analyse der Geschäftsprozesse in den Unternehmen einen echten Erkenntnisgewinn für unsere Mandanten.“ Am Ende zählt das Vertrauen in eine fachlich verlässliche und qualifizierte Rundumbetreuung des ansässigen Mittelstandes in allen Lebenslagen. Dafür steht die Heinz & Heinz Partnerschaft mbB.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2019

Kontakt

Heinz & Heinz Partnerschaft

Heinz & Heinz Partnerschaft

Adresse:
Zumlohstr. 30a ,
48231 Warendorf
Telefon:02581/928470
Fax:02581/9284720

Suche