ProduktionAnzeige

Rehms Druck: Connected Production

Als Full-Service-Druckerei ist das Unternehmen als Partner für professionelle Drucktechnik kompetenter Ansprechpartner in den Bereichen Akzidenzdruck, Verpackungsdruck und Dialogmarketing.
Daniel Baier, Geschäftsführer der Rehms Druck GmbH (Foto: Holger Bernert)
Daniel Baier, Geschäftsführer der Rehms Druck GmbH (Foto: Holger Bernert)
Tageszeitungen auf dem Tablet und Broschüren als PDF-Datei: so hat man sich noch vor einigen Jahren die digitale Zukunft vorgestellt und den Druckerzeugnissen ein schleichendes Ende vorausgesagt. Doch wie so oft im Leben hat uns die Realität eines Besseren belehrt. Papier ist und bleibt geduldig. Ohne Briefpapier, Visitenkarte & Co. wäre das moderne Geschäftsleben kaum denkbar. Um Unternehmen und Verbraucher mit den entsprechenden Druckerzeugnissen versorgen zu können, hat sich die Rehms Druck GmbH im münsterländischen Borken zu einem verlässlichen Partner für professionelle Drucktechnik im regionalen Markt etabliert. Und das auf allerhöchstem Niveau. „Wir gehören überregional zu den leistungsstärksten Druckereien“, weiß Geschäftsführer Daniel Baier. In den Disziplinen Akzidenzdruck, Verpackungsdruck und Dialogmarketing im Bereich Print und Online, können sich die Kunden auf unsere jahrzehntelange Erfahrung verlassen.“ Rehms Druck kann auf eine fast hundertjährige Geschichte im hochwertigen Druck zurückblicken. Mittlerweile hat sich das mittelständische Unternehmen als Full-Service-Druckerei auf die Bereiche Verpackungs- und Individualdruck spezialisiert. Zu den Basisprodukten zählen zudem weiterhin klassische Drucksachen wie Magazine, Kataloge, Bücher & Co. Ein weiterer Wachstumsmarkt für das Unternehmen ist das Thema e-commerce: hier werden (Print-)Produkte für B2B und B2C über diverse Webshops vertrieben. Für größere Kunden werden eigenständige (closed) Shops programmiert, um so Einkaufsprozesse schlanker und damit effizienter zu steuern. Das innovative Portfolio wird mit der maschinellen und manuellen Konfektionierung, dem Lettershop und der umfangreichen Versandlogistik inklusive Fulfillment abgerundet. Auf diese Weise werden bei Rehms Druck im Jahr mehrere tausend Tonnen Papier und Karton verarbeitet. Ein wichtiges Anliegen ist Rehms Druck dabei, nachhaltiges, FSC-zertifiziertes Papier oder Recyclingmaterial einzusetzen. So werden bereits seit langer Zeit mineralölfreie Farben verwendet und klimaneutrale Produktionen angeboten. Auf rund 20.000 Quadratmetern Gesamtfläche arbeiten derzeit 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dreischichtbetrieb. Im vergangenen Jahr konnte Rehms Druck mit seinen Druckerzeugnissen 20 Millionen Euro Umsatz generieren. Die sechs Hallen auf dem Firmengelände stecken voller Technik –und den Ideen der Beschäftigten. „Natürlich ist Technik nicht alles“, so Daniel Baier, der die kaufmännischen Geschicke des Borkener Unternehmens seit 2013 verantwortet. „Aber ohne die entsprechende Technik könnten wir die kreativen Ideen unseres Hauses gar nicht erst verwirklichen. Daher bieten wir unter dem Begriff ‚Connected Production‘ das Zusammenspiel von Offset- und Digitaldruck und dem Bereich Web2Print an. So können unsere Geschäftspartner in den professionellen Dialog mit ihren Kunden treten. Eine perfekte Symbiose.“

Vorsprung durch Innovation

Im Rahmen des Qualitätsdrucks produziert Rehms Druck auf High-End-Druckmaschinen bis zu einer Bogengröße von 3B (75 x 106 cm) und 1 mm Stärke. Neben der Konica Minolta KM1 und den beiden Heidelberger CX102 und XL106 VIII, sorgt die KBA Rapida 106-6 als neueste technische Innovation seit Anfang 2019 für den nötigen Druck. „Für die Produktion von Faltschachteln und Kartonagen setzen wir auf diese hochmoderne Bogenoffset-Anlage von Koenig & Bauer, die für unsere Zwecke konfiguriert wurde“, beschreibt der Geschäftsführer das technische Ungetüm. „Auf diese Weise tragen wir den enormen Qualitätsansprüchen unserer Kunden im Wachstumsbereich Faltschachtelproduktion Rechnung. Darüber hinaus konnten wir die Rüstzeit deutlich verringern. So können sich unsere Mitarbeiter auf andere Aufgaben konzentrieren.“ Eine weitere Säule des Unternehmens ist das mit acht Hochleistungs-Schwarzweiß- und Farbdigitaldruckmaschinen sowie einem LED-UV-Ink-Jet-Digitaldrucksystem von Konica Minolta ausgestattete Digitaldruckzentrum. „Hier können wir Digitaldruckerzeugnisse auf allerhöchstem Individualisierungsniveau in Schrift und Bild produzieren“, verspricht der 39-Jährige. „Die Kapazität der Maschinen liegt bei 3.000 Bogen pro Stunde. Die LED-UV-Trocknung sorgt darüber hinaus für eine Zeitersparnis in der Weiterverarbeitung.“ Seit Ende der 1990er Jahre hat sich Rehms Druck mehr und mehr auf den Individualdruck konzentriert. Mit „Inkjet Ultimate“ setzt die Druckerei neue Maßstäbe für zukunftsfähige Inkjet-Personalisierungen. Gedruckt wird auf einer Riesenauswahl an Materialien und Formaten bis maximal 70 x 120 cm. Dabei werden Schriften, Logos und grafische Elemente hochpräzise und gestochen scharf dargestellt. „Unser Ehrgeiz ist immer dann geweckt, wenn andere längst aufgegeben haben“, meint Baier augenzwinkernd. „Unsere Experten verstehen ihr Handwerk.“ Dies gilt auch für die weiteren Verarbeitungs- und Veredelungsprozesse. Im Bereich Direktmarketing präsentiert Rehms Druck seinen Kunden einen intelligenten Lettershop, der die hohen Anforderungen schnell und mit hoher Qualität umsetzt. Die Angebote reichen vom klassischen Kuvertieren C6 bis C4 über individuelle Sonderformate, bis hin zu außergewöhnlichen 3D-Mailings. „Als Performance Partner der Deutschen Post versenden wir viele Millionen Mailings pro Jahr für unsere Kunden. „Selbstverständlich kennen wir uns natürlich auch mit alternativen Zustelldienstleistern aus. Durch datenschutzkonforme Prozesse und entsprechende Verantwortlichkeiten garantieren wir für die Sicherstellung und Einhaltung der DSGVO!“, verspricht der Geschäftsführer. „Aufgrund unserer hohen Kompetenz im Web-to-Print- Segment, bieten wir unseren Kunden auch bei cross-medialen Werbekonzepten individuelle Lösungen an.“ Für Daniel Baier steht fest: „Moderne Maschinen mit ständiger Farbüberprüfung innerhalb des Druckprozesses sorgen einerseits für ein gleichbleibend hochwertiges Druckergebnis. Andererseits schaffen wir das nur durch unsere langjährige Erfahrung, gemeinsam mit unserem hochmotivierten Team. Nur so können wir sehr flexibel auf individuelle Kundenwünsche reagieren.“ Von den aktuell 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im gewerblichen und kaufmännischen Bereich befinden sich derzeit 13 junge Menschen in der Ausbildung. „Unser beruflicher Nachwuchs liegt uns sehr am Herzen“, meint Daniel Baier. Dieses Engagement brachte dem Unternehmen den zweiten Platz bei einem bundesweiten Wettbewerb ein. „Unsere Leute arbeiten gerne bei uns. Unsere Fluktuationsrate ist sehr gering.“ Der Geschäftsführer und Diplom Kaufmann (FH) ist hier das beste Beispiel. „Ich habe hier vor knapp 20 Jahren nach meiner Ausbildung als junger kaufmännischer Angestellter begonnen. So ist es für uns selbstverständlich, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren beruflichen Entwicklungswünschen tatkräftig zu unterstützen.“

Fotostrecke

Ausgabe 02/2019

Kontakt

Rehms Druck

Rehms Druck

Adresse:
Landwehr 52,
46325 Borken
Telefon:+49 2861 92170
Fax:+49 2861 921710

Suche