WFG Ahlen

Neue Gewerbeflächen kündigen sich an
Werbetechniker Sascha Abel, WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch und Bürgermeister Dr. Alexander Berger (v.l.)
Werbetechniker Sascha Abel, WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch und Bürgermeister Dr. Alexander Berger (v.l.)
Der Natur- und Gewerbepark Olfetal wächst weiter: Rund 15 zusätzliche Hektar Gewerbe- und Industriefläche stehen voraussichtlich ab 2021 zur Vermarktung parat. Die umfangreiche Erweiterung des Gewerbegebiets an der Beckumer Straße wird nun auch mit einem großen Schild beworben. „Aktuell laufen die planungsrechtlichen Rahmenbedingungen durch die politischen Gremien, so dass wir derzeit davon ausgehen, im Dezember dieses Jahres Planungsrecht zu haben“, sagt WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch. Flächen, die dringend benötigt werden – so sind die Flächenpotenziale am Standort Ahlen ausgereizt und Gewerbeflächen stark gefragt. „Mit der Erweiterung des Natur- und Gewerbeparks Olfetal sind wir in der Lage, sowohl Ahlener Unternehmen großzügige Erweiterungsmöglichkeiten am Standort zu ermöglichen, als auch größere Ansiedlungen von neuen Unternehmen in die Region zu holen“, freut sich Bürgermeister Dr. Alexander Berger über den künftigen Gewinn an Gewerbe- und Industriefläche. Mit dem Slogan „Natürlich Ahlen!“ wirbt die Wirtschaftsförderung künftig für die Vorzüge des modernen Gewerbegebietes, das nicht nur ökonomische, sondern auch ökologische und soziale Komponenten berücksichtigt. Ein Slogan, der auch außerhalb der Stadtgrenzen Gehör findet und auf die Wersestadt aufmerksam macht. So steht die Wirtschaftsförderung bereits mit ersten Interessenten für die neuen Flächen in Kontakt.
Ausgabe 02/2020