WFG Bocholt: Britische Stimmen zum Brexit

Info-Veranstaltung mit britischem Generalkonsul Rafe Courage und Dr. Michiel Scheffer
Bocholts Bürgermeister Peter Nebelo, Generalkonsul Rafe Courage mit Ehefrau und Fürst zu Salm-Salm (v.l.) (Foto: Stadt Bocholt)
Bocholts Bürgermeister Peter Nebelo, Generalkonsul Rafe Courage mit Ehefrau und Fürst zu Salm-Salm (v.l.) (Foto: Stadt Bocholt)
Das „Internationale Netzwerkbüro – Internationaal Netwerkbureau“ bietet die einmalige Chance, sich einen Tag nach der Europawahl in Bocholt mit britischen Brexitexperten zu den momentanen Brexitentwicklungen auszutauschen. Die Veranstaltung findet am Montag, den 27. Mai ab 18.00 Uhr im Hotel Residenz statt. Trotz der sich überschlagenden Ereignisse zu den Brexitverhandlungen bleibt es weiter ungewiss, wie genau und ob der Austritt stattfinden wird. Dies verschärft die bereits große wirtschaftliche Planungsunsicherheit bei den deutschen und niederländischen Unternehmen. Der Britische Generalkonsul Rafe Courage wird aus britischer Sicht zum Brexit und den Folgen für die deutsch-britischen Wirtschaftsbeziehungen referieren und anschließend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Rafe Courage wurde im Juli 2017 zum Britischen Generalkonsul für Nordrhein-Westfalen, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz ernannt. Er und sein Team mit Sitz in Düsseldorf fördern den britischen Export nach Deutschland und deutsche Investitionen in Großbritannien. Außerdem betreuen sie britische Staatsbürger konsularisch. Dr. Michiel Scheffer, derzeit Wirtschaftsminister der niederländischen Provinz Gelderland, schildert, wie sich die niederländischen Unternehmen in der Grenzregion nach seiner Erfahrung auf den Brexit vorbereiten und welche Informationen und Beratungsunterstützung die Provinzregion den Unternehmen anbieten kann, um sich auf den Brexit vorbereiten und welche Konsequenzen sie ziehen sollten. Dabei stehen sowohl die Effekte für die Provinz Gelderland als auch die Auswirkungen auf Großbritannien im Fokus. Interessenten können sich für die Veranstaltung per Mail an Vanessa Hullermann (hullermann@bocholt-wirtschaftsfoerderung.de) oder per Onlineformular unter www.internationales-netzwerkbuero.de anmelden.
Ausgabe 02/2019