DigitalAnzeige

Belonio: Wie man Mitarbeiter in Krisenzeiten bindet

Unternehmen aus dem Münsterland berichten, wie sie ihre Mitarbeiter über die Benefit-Plattform Belonio belohnen und motivieren – und damit langfristig an sich binden.
KI-basierte Cloud-Lösung der Belonio GmbH
KI-basierte Cloud-Lösung der Belonio GmbH
Gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wertvollste Ressource jedes Unternehmens. Ungeachtet erschwerter Bedingungen und starker Belastungen leisten sie während der Corona-Pandemie ihren Beitrag, die Krise zu bewältigen. Auch nach dem Hochfahren der Wirtschaft werden sie mehr denn je gefordert sein, um die Unternehmen zurück in die Erfolgsspur zu führen. Aber wie lassen sich die Mitarbeiter trotz oft eingeschränkten persönlichen Kontakts belohnen, motivieren und – gerade in Zeiten Fachkräftemangels – langfristig binden? Eine immer beliebtere Lösung kommt aus Münster: Belonio, Deutschlands führende digitale Plattform für Mitarbeiter-Benefits. Im Interview mit dem Münsterland Manager berichten mittelständische Unternehmen aus erster Hand, wie sie die KI-basierte Cloud-Lösung erfolgreich einsetzen.

MLM: Lockdown-bedingte Schließungen, Kurzarbeit, Digitalisierung der Arbeitsprozesse, der Aufbau einer geeigneten Home-Office-Infrastruktur und fehlende Planungssicherheit – die Liste der Herausforderungen durch Corona ist lang. Was sind Ihre größten und wie gehen Sie sie an?

Max Eberwein, Geschäftsführer Hohenzollern Apotheke: Mit drei Filialen in Münster und 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekommen wir tagtäglich mit, was die Menschen während der Pandemie bewegt. Spätestens, seitdem wir auch als Corona-Teststationen fungieren, leistet unser Team außergewöhnliche Arbeit, die oft über das normale Maß hinausgeht. Sie hören den Menschen zu, sie kümmern sich um jeden Einzelnen – dafür sind unsere Kunden sehr dankbar. Da fragen wir uns natürlich: Wie können auch wir als Arbeitgeber unsere Dankbarkeit zeigen – und das über nette Worte hinaus? Deshalb haben wir in einem ersten Schritt über Belonio ein Budget zur Verfügung gestellt, mit dem sich alle Mitarbeiter jeden Monat diverse digitale Einkaufsgutscheine aussuchen können. Das kommt sehr gut an. Außerdem standen für einige aus dem Team Gehaltserhöhungen an. Hier können sie nun wählen: etwas mehr Geld auf dem Konto – oder einen von sieben netto-optimierten Benefits, die oft noch lukrativer sind. Das sind Sachbezüge, Zuschüsse zum Internetanschluss, den Fahrtkosten, dem Mittagessen, zum Dienstrad, den Betreuungskosten oder eine Erholungsbeihilfe. Da wirklich für jeden etwas Attraktives dabei ist, wird das Angebot in der Breite angenommen und wertgeschätzt.

Heike Wissing, Steuerkanzlei Heisterborg: In der derzeitigen Situation ändern sich die Rahmenbedingungen ständig: für uns, für unsere Mitarbeiter, für unsere Mandanten. Daher ist es besonders wichtig, dass Belonio so einfach zu nutzen ist. So können wir jederzeit flexibel von einem zum anderen Angebot wechseln. Und natürlich, dass es absolut sicher ist. Wir haben zum Beispiel im Handumdrehen die recht unsicheren Sachbezugskarten gegen den rechtskonformen GutscheinPool von Belonio ausgetauscht. Das ist ein absolutes Upgrade. Es wurde ja gerade erst bestätigt, dass diese Lösung auch 2022 ZAG-konform ist, damit haben wir Planungssicherheit. Weil es gerade in komplizierten Zeiten wichtig ist, einfache Lösungen anbieten zu können, empfehlen wir allen unseren Partnern und Mandanten, ebenfalls auf Belonio zurückzugreifen.

MLM: Wie lassen Sie Ihren Mitarbeitern die jeweiligen Benefits zukommen?

Sebastian Bakenecker, DSB Münster: Zum Glück hat heutzutage so gut wie jeder Mitarbeiter ein Smartphone zur Hand. So können wir es einfach über die Belonio-App handhaben, auch wenn die Mitarbeiter zuhause im Home-Office arbeiten. Das heißt, sie können ihre Zusatzleistungen mit ein paar Klicks auswählen und verwalten, sie dann an den zahlreichen Akzeptanzstellen einlösen. Das ist wirklich einfach.

Max Eberwein: Sehr praktisch ist zum Beispiel, dass wir unserem Team über JobLunch einen Essenszuschuss anbieten können, obwohl Kantinen und Restaurants geschlossen sind. Mit der Belonio-Lösung kann man unter anderem über Lieferando, Rewe oder hungrig.ms sein Mittagessen ordern und muss dann nur noch den Beleg abfotografieren. Die Erstattung erfolgt automatisch. Gut finden wir auch, dass man mit jedem Kauf über die App sogar noch die lokale Wirtschaft im Münsterland unterstützt.

MLM: Gibt es Trendthemen und -benefits, die Sie Ihren Mitarbeitern unabhängig von der Corona-Situation über Belonio anbieten?

Max Eberwein: Ja, für unsere Mitarbeiter sind beispielsweise Dienstfahrräder sehr attraktiv, gerade in einer Fahrradstadt wie Münster. Hier gibt es auf dem Markt allerdings eine solche Vielzahl an Anbietern von Rad-Leasing, dass die Auswahl erst einmal nicht leicht fällt. Wir können natürlich komplett frei zwischen allen Angeboten wählen, sind aber froh, dass Belonio die einzelnen Anbieter in der JobBike-Lösung im Vorfeld bewertet. Dass wir uns diese Mühe nicht selbst machen müssen, macht es ganz sicher einfacher. Außerdem halten wir über die Plattform den Aufwand für alle Beteiligten gering, falls ein Mitarbeiter mal das Unternehmen wechselt. Belonio reduziert für uns definitiv den Bürokratieaufwand.

MLM: Bis zu 20.000 Euro pro Jahr und Mitarbeiter lassen sich theoretisch gehaltsoptimiert ausschütten. Planen Sie für die Zukunft, Ihren Mitarbeitern noch weitere Benefits anzubieten?

Heike Wissing: Definitiv. Es gibt so viele Zusatzleistungen, die wir unseren Mitarbeitern über Belonio zur Verfügung stellen können, dass wir bisher noch gar nicht dazu gekommen sind, das volle Potenzial auszuschöpfen. Da mit den ersten Benefits aber alles so reibungslos geklappt hat, beschäftigen wir uns ganz aktuell mit den nächsten Angeboten.

Sebastian Bakenecker: Bei der Vielzahl von möglichen Benefits zeigt sich für uns, wie wichtig der direkte Austausch und eine gute Kommunikation sind: Wenn sich unsere Mitarbeiter eine für sie attraktive Zusatzleistung wünschen, können wir es ihnen über Belonio in der Regel schnell und unkompliziert anbieten. Gleichzeitig stehen wir immer im engen Kontakt mit dem Belonio-Team, das auf Basis unseres Feedbacks und unserer Praxis-Erfahrungen das Angebot stetig verbessert. Das ist natürlich super, wenn man als Kunde an der Weiterentwicklung beteiligt sein kann. So entsteht am Ende eine Win-Win-Situation: für unser Unternehmen ebenso wie für unsere Mitarbeiter.

www.heisterborg.de
www.dsb-ms.de
www.hohenzollern-apotheke.de



Die Geschichte Belonios

2015: Entwicklung einer Benefit-Management-Plattform als interne Lösung

2018: Durch Weiterempfehlungen nutzen über 100 Unternehmen die Software

2019: Gründung von Belonio mit der Vision „Ein Benefit auf jeder Gehaltsabrechnung“

2021: Rund 650 Arbeitgeberkunden mit über 100.000 Mitarbeitern machen Belonio zu Deutschlands führender Benefit-Management-Plattform für KMUs mit dem größten Akzeptanzstellen-Netzwerk der Branche


Die 12 Benefits im Detail

· Job44 (Sachbezug)

· JobLunch (Essenszuschuss)

· JobRelax (Erholungsbeihilfe)

· JobPresent (Persönliche Aufmerksamkeiten)

· JobInternet (Internetkostenzuschuss)

· JobKidsCare (Betreuungskostenzuschuss)

· JobPension (Betriebliche Altersvorsorge)

· JobBike (Dienstrad)

· JobHandy (Telefonkostenzuschuss)

· JobWay (Fahrtkostenzuschuss)

· JobBonus (Sachleistung § 37b)

· JobAdvert (Werbeflächenzuschuss)

weitere Informationen unter: www.belonio.de

Fotostrecke

Ausgabe 02/2021

Kontakt

Belonio

Belonio

Adresse:
Wienburgstraße 207,
48159 Münster
Telefon:0251 131238 0

Suche