BAT Maschinenbau: 100 Prozent made in Germany

BAT Maschinenbau konstruiert und baut komplexe und individuelle Automationslösungen.
Das Führungsteam P.Vollmert J.Biermann P.Schmidt S.Biermann  der BAT Maschinenbau GmbH (v.l.) (Foto: Performance Medien)
Das Führungsteam P.Vollmert J.Biermann P.Schmidt S.Biermann der BAT Maschinenbau GmbH (v.l.) (Foto: Performance Medien)
Am Anfang steht die Herausforderung: „Der Kunde beschreibt seine Vision, seine Aufgabenstellung, sein Problem. Wir helfen bei der Definition, stimmen Anforderung und technische Möglichkeiten aufeinander ab. Wir finden die Lösung“, ist Jörg Biermann überzeugt. In Meinerzhagen stellt er sich mit seinem Unternehmen BAT Maschinenbau gemeinsam mit einem hoch qualifizierten Team aus Ingenieuren und Technikern der Automatisierung. Maschinen von BAT stehen in den Montagehallen der Automobilzulieferer, bei namhaften Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittel- und Kunststoffverarbeitung oder der Elektroindustrie. Im Industriegebiet Darmche entstehen Sondermaschinen, die ganz individuell auf die Wünsche und Erfordernisse der Kunden zugeschnitten sind. Das Spektrum des Portfolios ist breit und reicht von der Handvorrichtung bis zum Montageautomaten. Die jeweilige Aufgabenstellung definiert dabei die verfahrenstechnisch optimale Konfiguration und die Einbindung in den Prozessablauf. Immer dann, wenn Standardmodule keine Lösung sind, ist die Verkettung unterschiedlicher Komponenten zu ganz neuen Maschinen und Anlagen die Herausforderung für Techniker und Ingenieure. Bunkersysteme, Förderbänder, Schwingförderer oder Stufenförderer sorgen dabei für das lagerichtige Zuführen von Werkstücken. Die bei BAT entwickelte flexible Montagezelle übernimmt die technische Umsetzung der weiteren Aufgabenstellung und integriert Fügeaufgaben, Kraft und Wegmessung sowie Dichtigkeitsprüfung. Taumelnieten, Ultraschallschweißen, Artikelkennzeichnung oder industrielle Bildverarbeitung sind weitere Fertigungsvarianten; so entstehen Sondermaschinen mit 100-prozentiger Kontrolle.

Qualität, Flexibilität und Effizienz

Schon immer waren BAT-Lösungen so vielseitig wie die Ansprüche und Wünsche der Kunden. Die besondere Stärke des Unternehmens ist die Berücksichtigung spezieller Kundenwünsche bei Entwicklung und technischer Umsetzung. „Qualität, Flexibilität und Effizienz spielen für uns immer eine entscheidende Rolle. ‚Automation in Perfektion‘, das ist nicht nur ein Slogan, sondern unsere Leidenschaft“, steht für Peter Vollmert fest, der seit 16 Jahren zu den kreativen BAT-Köpfen zählt und wesentlich zum Erfolg der Firma beigetragen hat. Die Spezialisten aus Meinerzhagen wissen, dass eine wirtschaftliche Produktion ohne Automatisierungstechnologie heute kaum noch realisierbar ist. Moderne Montageautomaten, Zuführ- und Robotersysteme überzeugen aber nicht nur durch wirtschaftliche Argumente, sondern auch durch ein hohes Maß an Präzision und Qualität, die bei der Montage von Hand nicht erzielt werden können.

Automation in Perfektion

Das gilt für die gesamte Prozesskette, angefangen bei der Lösungsfindung, aber auch für die folgenden Schritte im Bereich Entwicklung, Konstruktion und Herstellung. Ebenso sind die Montagen und Inbetriebnahmen der Maschinen und Anlagen Bestandteil des BAT-Engagements, das auch gefragt ist, wenn es um Zuführtechnik oder Montagetechnik, Laserbeschriftung, Schrauben- und Mutternzuführung oder Sondermaschinen geht. Das Unternehmen hat sich durch hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Termintreue in der Metall- und Kunststoffverarbeitung einen guten Namen gemacht. Stolz ist der Maschinenbauer auf die weltweite Konzernfreigabe eines großen Automobilherstellers. Auch beim Thema E-Mobilität ist BAT ganz weit vorne mit dabei: „Gemeinsam mit den Autokonzernen entwickeln wir Schraubenzuführer für die Fahrwerksverschraubung oder die Batterieverschraubung. Das ist Automation für die Elektromobilität.“ Dabei sind die Kunden so unterschiedlich wie die Maschinen. Neben der Automobil- und Automobilzulieferindustrie kommen sie auch aus der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Hausgerätefertigung, der Glasindustrie sowie der Verbundwerkstoffindustrie.

Effiziente Fertigungsprozesse

„Ganz weit vorn“ ist das Unternehmen aus Meinerzhagen auch, wenn es um neueste Produktentwicklungen und effiziente Fertigungsprozesse geht. „Automation ist eine spannende Herausforderung, der wir uns mit Leidenschaft stellen. Wir suchen die jeweils passende Lösung, entwickeln, konstruieren und modifizieren sie“, setzt Jörg Biermann auf die Kreativität und das Engagement seiner mittlerweile 55 Mitarbeiter. Mit Patrick Schmidt steht ihm seit Ende 2018 ein weiterer Geschäftsführer zur Seite. Der Diplom-Ingenieur hat mittlerweile ein neues Projektmanagementsystem an den Start gebracht, das einen Gesamtüberblick über alle Projekte bietet und insbesondere die Kapazitäts- und Ressourcenplanung optimieren wird. „Die Chemie zwischen uns stimmte sofort. Wir sind für die Zukunft gut gerüstet, schließlich werden auch die Aufgaben immer umfangreicher“, ist der Unternehmensgründer, der vor genau 20 Jahren als „Einzelkämpfer“ in einer Garage begann, stolz auf sein Team. Peter Vollmert gehört dazu: „Nahezu jede Maschine ist ein Unikat“, verdeutlicht der Diplom-Ingenieur mit mehr als 35-jähriger Berufserfahrung im Maschinen- und Anlagenbau. Mit Sandra Biermann, die für die Bereiche Buchhaltung und Verwaltung Verantwortung trägt, komplettiert er die BAT-Führungsmannschaft. Konstruktionsleiter Peter Rauterkus steht der Kundschaft mit seinem Team ebenso zur Seite wie Jörg Wever, der seit 18 Jahren im Unternehmen tätig ist und als einer von vier Projektleitern auch die Inbetriebnahme der Anlagen weltweit übernimmt.

Punkten mit bester Qualität

Aus den kleinen Anfängen hat sich ein zertifiziertes, mittelständisches Unternehmen entwickelt, das im Vorjahr räumlich expandierte, den Verwaltungsbereich erweiterte, aber auch ein neues Konstruktionsbüro bezog und Sozialräume und einen optimalen Warenein- und -ausgang angliederte. Platz steht damit den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Montage wie auch Elektronik und Steuerungsbau zur Verfügung. Alle relevanten und wichtigen Produktionsschritte werden im Unternehmen abgedeckt, der Kundschaft können optimale und effiziente Lösungen im Bereich Automatisierungs-Technik angeboten werden. „Alle Branchen, alle Unternehmen, denen wir zuarbeiten, entwickeln sich und damit auch das jeweilige Aufgabenspektrum. Dadurch ändern sich laufend unsere Lösungsansätze“, erläutert Jörg Biermann die Ausgangssituation, die zugleich eine ständige Herausforderung ist. Betreut wird ein Kundenstamm, der schwerpunktmäßig in Deutschland ansässig ist, aber in der ganzen Welt produziert. „Wir kennen unsere Kunden und deren Endprodukte, sind aber immer wieder erstaunt, dass unsere Komponenten auch bei namhaften Konzernen und Branchenführern zum Einsatz kommen“, freut sich Biermann, dass sein Unternehmen mit hohem Standardisierungsgrad und bester Qualität punkten kann. Wert wird aber auch darauf gelegt, ein gutes und überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu können. „Unsere Kundschaft muss sich den Herausforderungen des Marktes stellen und darauf reagieren. Dabei können wir helfen“, betonen Patrick Schmidt und Peter Vollmert, die die Vertriebsgeschicke des Unternehmens lenken. Christian Gorenc, im Unternehmen für den After-Sales-Service verantwortlich, ist überzeugt, dass die Kunden die schnelle Reaktionszeit und die lösungsorientierte Hilfestellung schätzen: „Für uns ist es selbstverständlich, den Kunden weltweit bei der Inbetriebnahme und dem anschließenden Service zu unterstützen.“

Spezialgebiet Zuführtechnik

Ein BAT-Spezialgebiet ist die Zuführtechnik. In Meinerzhagen wurden das bedienerfreundliche Mutternzuführgerät (MZG) und die Schraubenzuführung (SZG) entwickelt, bei denen hohe Funktionalität, Robustheit und Genauigkeit Grundlagen der Automatisierung sind: Verschiedenste Arten und Formen von Einschweißteilen, Klammern, Ringe, Beutel und Röhrchen sowie Federn, Kugeln, Stifte und Scheiben werden für die Montage von Produkten oder Baugruppen exakt zugeführt. Kunststoffteile für die Lebensmittelverpackung- und Pharmaindustrie gehören dazu. Blech-, Schmiede- und Stanzteile für die Automobilzulieferer finden im richtigen Takt die richtige Stelle zur Weiterverarbeitung. Muttern und Schrauben sind zu sortieren, präzise zu setzen und professionell zu positionieren, ehe sie geschweißt oder verschraubt werden. Ermüdungsfreie elektronische Augen sorgen für Ordnung, eine intelligente Kameratechnik bringt die Werkstücke in die richtige Lage, erfasst präzise Abstände und Abmessungen, prüft in Sekundenbruchteilen auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit. „Mit klassischen Messmethoden sind diese Aufgaben, wenn überhaupt, nur mit hohem Aufwand und bei deutlich längeren Zykluszeiten zu realisieren. Lösungen dafür zu finden ist nicht immer einfach. Unser Bestreben ist es aber, unseren Kunden auch bei nicht alltäglichen Aufgaben ein verlässlicher Partner zu sein“, verdeutlicht es Jörg Biermann. Stolz ist der Unternehmer auf ein weiteres wichtiges Kriterium: Alles, was BAT leistet, ist 100 Prozent made in Germany. „Von der Konstruktion über die Fertigung bis zum weltweiten Service bieten wir zudem alles aus einer Hand.“

Fotostrecke

Ausgabe 02/2020

Kontakt

BAT Maschinenbau

BAT Maschinenbau

Adresse:
Darmcher Grund 5,
58540 Meinerzhagen
Telefon:02354 / 70882 - 10
Fax:02354 / 70882 - 11

Suche