WTG Deutschland GmbH: Wasseraufbereitung ist Vertrauenssache

WTG aus Soest bietet das Rundum-Paket für Industrie, Kommunen und Gesundheitswesen.
„Wir können Wasser“, sagt Dr. Thorsten Heiderich mit einem Augenzwinkern. Genau genommen meint er damit aber, „wir können Wasser behandeln“, und beschreibt seine Kernkompetenz, die ihn zu einem so wichtigen Partner für Industrie-Betriebe und Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich macht. Überall dort, wo Wasser benötigt wird – sei es, um Instrumente für Operationen zu sterilisieren oder um Wärme bzw. Kälte zu erzeugen –, hat die WTG Deutschland GmbH eine maßgeschneiderte Lösung. Als größter Regenerierer von Vollentsalzungspatronen in NRW stellt sie außerdem ihre Dosiermittel unter der eingetragenen Marke wakolin her. Weiterhin installiert und betreut die Firma Anlagen zur Wasseraufbereitung oder prüft die Wasserqualität im hauseigenen Labor. In einem neu umgebauten, größeren Gebäude hat die WTG die optimalen Bedingungen, als Unternehmen weiterzuwachsen.

Fortbildung als Grundlage für Wachstum

Geschäftsführer Dr. Thorsten Heiderich, der die Firma 2013 mit damals sieben Mitarbeitern übernahm, beschäftigt heute 18 Angestellte. „Wir legen großen Wert auf interne Fortbildungen. Gerade unsere technischen Mitarbeiter werden regelmäßig auf unterschiedlichste Schulungen und Seminare geschickt, um im Hinblick auf die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem Laufenden zu bleiben“, so Dr. Heiderich. So sind beispielsweise die Betreiber von Kühltürmen seit Kurzem dazu verpflichtet, ihr Wasser regelmäßig untersuchen zu lassen. Stellt das Untersuchungslabor eine höhere Belastung von Keimen fest, muss der Betreiber aktiv werden und sein Wasser desinfizieren lassen. Die WTG ist so ein Dienstleister, wenn es darum geht, das Kühlwasser zu behandeln. Auch für die meisten anderen Wasserarten (z.B. Kessel-, Heizungs- oder Reinstwasser) gibt es rechtliche Vorgaben, wie die Wasserqualität auszusehen hat. Idealerweise müssen sich die mehr als 700 Kunden um ihr Wasser keine Gedanken mehr machen, wenn die WTG die Betreuung übernommen hat. Sowohl nach der Qualitätsnorm ISO 9001 als auch nach dem Wasserhaushaltsgesetz zertifiziert und zudem mit dem Gütesiegel der BG ausgezeichnet, hat das Unternehmen auch in Bezug auf den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit Vorbildcharakter. Bei einem sensiblen Thema wie Wasser ist das von großer Bedeutung. Auf diesem guten Weg will man bei der WTG bleiben, moderat wachsen und zieht sogar den eventuellen Aufbau eines weiteren Standorts im Sauerland, nahe Arnsberg, in Erwägung. Ein Segen für die Region, denn jemanden, „der Wasser kann“, braucht man in ganz vielen Bereichen dringend.

Fotostrecke

Ausgabe 07/2019

Kontakt

WTG Deutschland

WTG Deutschland

Adresse:
Am Silberg 3,
59494 Soest
Telefon:+49 2921 321100

Suche