Preuss–Stiefermann & Partner: „Wir sind Berater aus Leidenschaft“

Preuß–Stiefermann & Partner ist eine Steuerkanzlei, die weit mehr als Steuererklärungen bietet.
Kay Stiefermann und Jürgen Preuß
Kay Stiefermann und Jürgen Preuß
Kay Stiefermann erklärt im Interview, warum seine Berater-Kanzlei Unternehmern und Steuerberatern gleichermaßen einen Mehrwehrt bietet.

SWM: Herr Stiefermann, Sie und Jürgen Preuß sind nicht nur Steuerberater, Ihre Kanzlei ist gleichzeitig eine Beratungskanzlei. Seit einiger Zeit sind Sie führend in der Beratung rund um das Thema GoBD und Verfahrensdokumentation. Was hat es damit auf sich?

Kay Stiefermann: Die Verfahrensdokumentation nach GoBD ist das neue scharfe Schwert der Finanzverwaltung. Es ist eine Bürokratiekrake, die dem Unternehmer den Alltag oft noch schwerer macht. Es geht darum, die Dokumentation von Abläufen innerhalb der Unternehmung, die steuerliche Relevanz haben, zu vertiefen sowie hochtransparent darzustellen. Ohne professionelle steuerliche Hilfe steht der Unternehmer auf verlorenem Posten. Hier unterstützen wir durch unser sehr gut ausgebildetes GoBD-Team. Kann der Unternehmer der Finanzverwaltung die Verfahrensdokumentation nicht vorweisen, gibt es Umsatzschätzungen von fünf bis zehn Prozent aufgrund von Verfahrensmängeln in der Buchhaltung – und das tut weh. Wichtig ist, dass die Abläufe exakt so dokumentiert werden müssen, wie diese in der Unternehmung gelebt werden. Zukünftige Änderungen müssen angepasst und dokumentiert werden.

SWM: Zum Leistungsportfolio gehört auch Controlling, also Kostenrechnungssysteme mit einem hohen Digitalisierungsgrad. Welche Vorteile ergeben sich daraus für Ihre Mandanten?

Kay Stiefermann: Er spart sich eine Menge Ordner. Wir bekommen Rechnungen, Kontoauszüge et cetera in elektronischer Form vom Mandanten. Wir helfen ihm bei seiner eigenen Digitalisierung und ermöglichen so einen reibungslosen, schnellen und transparenten Ablauf in seiner Buchhaltung. Das spart Zeit und Geld. Wir buchen viele Mandanten mit Kostenstellen, hier erkennt der Mandant sehr schnell, mit welchen Produkten, Filialen oder Maschinen er Geld verdient oder verliert. Buchhaltung ist nicht nur für das Finanzamt, in erster Line ist es Betriebswirtschaft und Steuerungsinstrument für seinen Betrieb. Wir sind der Controller des Mandanten.

SWM: Interessant ist auch, dass Sie darüber hinaus auch eine Unternehmensberatung anbieten. Was können Sie uns darüber erzählen?

Kay Stiefermann: Wer ist näher an den Zahlen als der Buchhalter und Steuerberater. Wir erstellen mit dem Mandanten Planungsrechnungen, Liquiditätspläne und Kostenrechnungssysteme. Wir erkennen die Abweichungen und besprechen diese mit dem Mandanten. Stellen Sie sich das wie ein Navigationsgerät vor: Das Ziel steht fest, doch wie wollen wir es erreichen. Aber es läuft halt nicht immer alles nach Plan und hier legen wir dann mit dem Mandanten die Route neu fest, um das gesteckte Ziel zu erreichen.

SWM: Sie haben inzwischen 33 Mitarbeiter und fünf Bürohunde. Kürzlich sind Sie zum dritten Mal in Folge als familienfreundlicher Betrieb zertifiziert worden. Welche Leistungen bieten Sie Ihren Mitarbeitern und warum ist das Ihrer Meinung nach so wichtig heutzutage?

Kay Stiefermann: Die Mitarbeiter sind für uns die tragenden Säulen. Der Alltag in einem Steuerbüro ist stressig und von Terminen bestimmt. Dem können wir entgegenwirken, indem wir ein Umfeld bieten, das dem Mitarbeiter höchste mögliche Flexibilität bietet. Wir haben Homeoffice-Arbeitsplätze. Das heißt, die Mitarbeiter können entscheiden, wann sie von zu Hause arbeiten möchten. Wer einen Hund hat und diesen nicht allein zu Hause lassen kann, darf ihn gern mitbringen. Hunde sind ein gutes Mittel, um Ruhe in den Alltag zu bringen. Wir haben eine Ferienwohnung im Sauerland, wo unsere Mitarbeiter mit ihren Familien entspannen können. Neben den normalen Sachleistungen im Lohn bieten wir den Mitarbeitern auch die Möglichkeit der Firmenwagen an. Wir versuchen eine gute Work-Life-Balance hinzubekommen.

SWM: Während unseres Gesprächs konnten wir beobachten, dass Sie sich viel Zeit für Ihre Mandanten nehmen – das ist für Ihre Branche üblich. Woher kommt dieses gute Verhältnis zur Kundschaft?

Kay Stiefermann: Eine solide Beratung funktioniert nicht zwischen Tür und Angel. Wir sind in der glücklichen Lage, dass uns unsere Mitarbeiter den Rücken freihalten und wir uns so auf unsere eigentliche Kompetenz, die Beratung, konzentrieren können. Wir sehen uns als Berater und das leben wir auch. Das ist unser Antrieb. Das spüren wir aber auch bei unseren Mandanten. Das ist unsere Leidenschaft.
Ausgabe 09/2019

Kontakt

Preuß, Stiefermann & Partner

Preuß, Stiefermann & Partner

Adresse:
Wiebelsheidestr. 51,
59757 Arnsberg
Telefon:02932 / 90 26 9-0
Fax:02932 / 90 26 9-10

Suche