Maneris: „Handle frei“

Die Maneris AG setzt auf unabhängige Vermögensverwaltung.
Heiko Vitt, Andreas Muhl, Beate Klasen, Peter Engel
Heiko Vitt, Andreas Muhl, Beate Klasen, Peter Engel
Kundenvermögen verwalten mit dem Ziel, es zu erhalten und langfristig zu mehren. Dafür steht die Maneris AG in Siegen seit nunmehr 25 Jahren. Beraten werden private und unternehmerisch geprägte Anleger aus Südwestfalen und darüber hinaus. „Die Unabhängigkeit bei unseren Anlageentscheidungen ist das höchste Gut für unsere Kunden und für uns als Verwalter“, so das Credo des Vorstandes. Aus diesem Grunde haben die Inhaber den Firmennamen gewählt. Übersetzt heißt maneris nämlich: Handle frei. Unabhängige Vermögensverwaltung unterscheidet sich von herkömmlicher Anlageberatung bei Banken und Sparkassen. Es gibt keine Interessenkonflikte, sondern ein gemeinsames Ziel: Vermögen erhalten, entwickeln und mehren. Dabei ist es unerheblich, ob ein Anleger monatlich 100 Euro in einen Fondssparplan oder mehrere Millionen Euro in einem individuellen Portfolio anlegen möchte – ein verantwortlicher und respektvoller Umgang mit den Kundengeldern gehört zur DNA der bodenständigen Siegerländer.

Handverlesene Vermögenskonzepte

Anleger sollten ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen, um der durch Minuszinsen fortschreitenden Kapitalenteignung entgegenzuwirken. Das achtköpfige Team ehemaliger Banker um den Vorstandsvorsitzenden Andreas Muhl setzt dabei auf einen Multi-Asset-Ansatz, also den Einsatz von verschiedenen Anlageklassen sowie eine Diversifikation der Risiken und Chancen. Im Mittelpunkt einer langfristig erfolgreichen Anlagestrategie stehen dabei der Aufbau und die dauerhafte Begleitung von liquiden Anlagevermögen, mit den Schwerpunkten Aktien, Anleihen und Gold. Neben Direktinvestments setzten die Portfoliomanager auf handverlesene Fondskonzepte weiterer Experten, sowie den Einsatz von kostengünstigen Index-Fonds (sog. ETF’s). Dabei spielt für den langfristigen Anlageerfolg die Strategie die entscheidende Rolle nicht etwa kurzfristige Modethemen oder scheinbar attraktive aber komplexe Finanzprodukte. Gerade in aktuellen Zeiten, wo Kontoguthaben bei Banken und Sparkassen durch „Verwahr­entgelte“ entwertet wird, ist es drängend für Anleger, sich mit der Strategie für das eigene Vermögen zu beschäftigen. „Bei Minuszinsen ist die Enteignung der Sparer vorprogrammiert“, so heißt es in der aktuellen Marktkommentierung. Gerade in diesem Jahr wurden Risikobereite Anleger für eine hohe Gewichtung von Aktien im Portfolio belohnt. Beim Thema Aktien finden die Vermögensverwalter einen reichen Schatz an Möglichkeiten um ihre Kunden an langfristig erfolgreichen Unternehmen zu beteiligen. Schließlich sieht man z.B. in den Bereichen Gesundheit, Demografie und vor allem im technologischen Wandel eine hohe Dynamik mit anhaltendem Renditepotenzial für die Anleger. Kunden der Maneris AG verfolgen einen mehrjährigen Anlagehorizont, teils sogar über Generationen hinweg. Daher ist eine Vermögensverwaltung oft auch eine Verwaltung von Familienvermögen. Neben individuellen Anlagekonzepten bietet das Maneris Team Anlegern die Möglichkeit in einen hauseigenen Investmentfonds zu investieren. Mit dem Maneris Select UI setzen die Fondsmanager ihre Investmenthandschrift auch in einer kompakten Fondsversion um. Großes Interesse auf der Kundenseite findet das Maneris-Team derzeit in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Nachhaltig bedeutet dabei nicht nur „grün“ sondern neben dem verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt- und Sozialaspekten auch die Transparenz im Hinblick auf Unternehmensethik. Im Einklang mit deutlich gestiegenem Umweltbewusstsein werden auch Geldanlagen in diesem Bereich mit erhöhter Aufmerksamkeit gesucht. Maneris ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV).
Ausgabe 09/2019

Kontakt

Maneris

Maneris

Adresse:
Sandstraße 50,
57072 Siegen
Telefon:0271 3179720

Suche