ProduktionAnzeige

HARRES Metall-design: Mit Hygieneschutz durchstarten

HARRESKIND hilft mit effizienten, anwendungsfreundlichen und nachhaltigen Hygienelösungen durch Corona-Zeiten. Überall dort, wo in der Lockerungsphase mehr Menschen aufeinandertreffen, wie in Supermärkten, Messen, Sport, Gastronomie, Museen, Kinos, Schulen, Bahnhöfen – und natürlich in Flughäfen.
 Hygieneschutzwände am Airport Paderborn-Lippstadt: HARRESKIND-Lösung nutzt ‚Bordmittel‘.
Hygieneschutzwände am Airport Paderborn-Lippstadt: HARRESKIND-Lösung nutzt ‚Bordmittel‘.
„Ihr Flug nach Heraklion ist jetzt einsteigebereit!“ – Freudige Erwartung bei den Passagieren, die am 1. Juli 2020 Richtung Kreta abheben. Sie gehören zu den ersten, die vom Airport Paderborn-Lippstadt in die Ferien starten. Vorbei also die Zeiten, wo die Terminals so leer waren wie die Supermarktregale. Vorsicht bleibt trotzdem geboten. Zur Wiederaufnahme des Flugverkehrs hat das Airport-Management ein umfassendes Hygienekonzept umgesetzt, damit Fluggäste von Anfang an möglichst risikofrei und unbesorgt reisen.

Leiten und schützen

Einen sicheren Weg durch die Terminalanlagen gewährleisten die mobilen Hygieneschutzwände von HARRESKIND. Die von der HARRES Metall-design GmbH speziell für die Pandemie entwickelte Lösung heißt Easyflex TENS und wird mittels einer Spezialhalterung einfach auf handelsübliche Gurtabsperrpfosten (Tensatoren) aufgesetzt. So entsteht eine Kombination aus Infektionsschutz und Passagierleitsystem, um Besucherströme so zu führen, dass selbst bei geringem Abstand größtmögliche Hygiene gewährleistet bleibt. Als Einsatzbereiche kommen vor allem die Wartezonen vor Check-in, Sicherheits- und Passkontrolle sowie an Boarding-Gates infrage. „Mit der HARRESKIND-Lösung konnten wir ein praxiserprobtes Personenleitsystem schnell und kostengünstig zu effektivem Hygieneschutz ausbauen“, erklärt Diane Belles, Leitung Passagierdienste. „Damit bleiben wir flexibel, können Passagierwege bei Bedarf neu winkeln, verlängern oder verkürzen.“ Momentan wird eine Konfiguration von vier bzw. fünf Reihen von je 12,30 Metern genutzt. Für die Montage ist kein Fachpersonal erforderlich. Die Aufsätze aus transparenter PET-Folie zwischen Edelstahlschienen sind leicht zu reinigen.

Branchenübergreifendes Hygieneschutzprogramm

Easyflex TENS gehört zu einem umfassenden System von Hygieneschutzwänden und -abhängungen mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. In Supermärkten etwa werden Easyflex-Elemente erfolgreich als Rundumschutz im Kassenbereich oder als Trenner von Kundenschlangen genutzt. Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten erlauben den Einsatz an Bedientheken, Infodesks oder als Tischlösungen in Büros. „Als Corona-Ersthelfer waren wir schnell zur Stelle: mit professionellen und bezahlbaren Easyflex-Lösungen“, so Lutz A. Schneppendahl, Geschäftsführer der HARRES Metall-design GmbH, die hinter der Ladeneinrichtungsmarke HARRESKIND steht. Zum Portfolio zählen bedarfsgerecht bestückbare Sanitizing-Stationen, Produkte zur Individualhygiene oder antimikrobiell beschichtete Metallmöbel aus dem OTTOKIND-Programm. „HARRESKIND legt großen Wert auf die Nachhaltigkeit seiner Lösungen, also langfristige Verwendbarkeit und multifunktionellen Einsatz“, unterstreicht Schneppendahl. „Die meisten Produkte lassen sich individualisieren bzw. branden.“ Produziert wird in Deutschland, entsprechend kurz sind die Lieferzeiten. Innovation steckt im Detail, z.B. bei den Easyflex-Schutzvisieren. In die Kopfhalterung aus hochwertigem Kunststoff wird einfach eine handelsübliche, selbst gelochte Overheadfolie eingeklickt. Demnächst kann man das Produkt auch direkt an Airports kaufen. Denn Hygieneschutz wird uns wohl noch eine Weile begleiten.

Fotostrecke

Ausgabe 03/2020

Kontakt

Harres Metall-Design

Adresse:
Max-Eyth-Straße 10,
59581 Warstein
Telefon:02902 9775-0

Suche