Kooperation mit Aussicht

bbz und Stadt Iserlohn unterzeichnen Kooperationsvertrag
Bürgermeister Peter Paul Ahrens und Kreishandwerksmeister Christian Will, Thorsten Grote, Mike-Sebastian Janke und Dirk H. Jedan (v.l.)
Bürgermeister Peter Paul Ahrens und Kreishandwerksmeister Christian Will, Thorsten Grote, Mike-Sebastian Janke und Dirk H. Jedan (v.l.)
Der Neubau einer Multifunktionshalle auf dem Gelände des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis (bbz) an der Handwerkerstraße rückt in greifbare Nähe. Kürzlich trafen sich Vertreter des bbz und der Stadt Iserlohn zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. Kreishandwerksmeister Christian Will und Bürgermeister Peter Paul Ahrens besiegelten im „Haus des Handwerks“ das, was auf der operativen Ebene bereits in den letzten Monaten konkrete Gestalt angenommen hatte. Gefördert wird die Halle, die bereits im kommenden Jahr erbaut und genutzt werden soll, nämlich über das Sonderprogramm des Landes NRW „Hilfen im Städte-
bau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“. Iserlohns Bürgermeister Peter Paul Ahrens freute sich über das Engagement: „Das bbz geht hier mustergültig vor, das wollen wir auf jeden Fall unterstützen.“ Mit 680 Quadratmetern Nutzfläche wird die Halle aufgrund ihrer Größe sehr flexibel und somit schnell umrüstbar werden. Rund 80 bis 100 Auszubildende können dort gleichzeitig geschult werden. Die Gesamtkosten betragen 685.000 Euro.    
Ausgabe 09/2016