Interprint

Wirtschaftliche Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt
Geschäftsführer Michael Sindram
Geschäftsführer Michael Sindram
Toppan Printing übernimmt 100 Prozent der Anteile des Dekordruckers Interprint. Der etablierte Markenname Interprint wird beibehalten. Toppan Printing Co. Ltd. mit seinem Sitz in Tokio wurde im Jahr 1900 gegründet und ist ein führender internationaler Anbieter integrierter Lösungen in den Bereichen Druck, Kommunikation, Sicherheit, Verpackung, Dekormaterialien und Elektronik. Toppan hat sich das Ziel gesetzt, die Aktivitäten außerhalb Japans auszubauen und eine Auslandsquote von 30 Prozent zu erreichen. Die Firma stärkt mit der Übernahme seine führende Position in der globalen Druckindustrie. „Gemeinsam sind wir zuversichtlich, weltweit der Branche einen hervorragenden Mehrwert bieten zu können“, sagt Norio Yamanaka, Director & Managing Executive Officer der Toppan Environmental Design Subdivision. „Wir sind begeistert von der führenden Designkompetenz und den außergewöhnlichen und langjährigen Kundenbeziehungen von Interprint. Diese bilden die Grundlage für unser zukünftiges Wachstum nicht nur in Europa, sondern auch auf dem übrigen Weltmarkt“, meint Hideo Yoshikawa, CEO der Toppan Europe GmbH. „Über die letzten 50 Jahre war Interprint, auch dank des Unternehmergeistes seines Führungsteams, eine herausragende wirtschaftliche Erfolgsgeschichte.“ Am 24. Juni 2019 hat Toppan eine Vereinbarung mit der Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG unterzeichnet, um die Anteile der Interprint GmbH zu erwerben. Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Arnsberg bündelt die industriellen Aktivitäten der Unternehmerfamilie Wrede. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 hat sich die Unternehmensgruppe stetig gewandelt und mehrfach erfolgreich an neue Gegebenheiten angepasst.
Ausgabe 05/2019