Hochschule Hamm-Lippstadt

eHealth Know-How dank berufsbegleitender Weiterbildung
Prof. Dr. Gregor Hohenberg
Prof. Dr. Gregor Hohenberg
Ob Online-Videosprechstunde oder digitale Gesundheitskarte - das Internet eröffnet auch in der Medizin und dem Gesundheitswesen neue Möglichkeiten. Smartphones, Decision-Support-Systeme und Wearables werden das Datenmanagement in allen Bereichen der Patientenversorgung verändern. Doch was bedeutet diese Entwicklung für Personen aus dem medizinischen Umfeld, die über keine IT-technische Ausbildung verfügen? In dem zwölfmonatigen Zertifikatskurs eHealth an der Hochschule Hamm-Lippstadt werden die Entwicklungen der Digitalisierung im Gesundheitsbereich betrachtet und die Übertragbarkeit in die Routine bewertet. Ziel ist es, Personen aus dem medizinischen Umfeld ohne grundständige IT-technische Ausbildung an Instrumente und Methoden zur Steuerung von digitalen Gesundheitsdiensten heranzuführen. Prof. Dr. Gregor Hohenberg, Leiter der Stabsstelle für Digitalisierung und Wissensmanagement sowie Inhaber des Lehrgebiets „IT, Medien- und Wissensmanagement“ an der HSHL, vermittelt ab Anfang 2020 sein Fachwissen in dem bereits zum wiederholten Mal im Angebot befindlichen Kurs. Das berufsbegleitende Angebot bietet mithilfe der digitalen Medien eine Flexibilisierung des Lernortes und ist gut mit einer beruflichen Tätigkeit vereinbar. Weitere Informationen zu Kursinhalten, Anmeldeverfahren und weiteren Angeboten sind unter www.hshl.de/weiterbildung verfügbar.
Ausgabe 07/2019