RKR Karosserie und Lackierzentrum: „Qualität hat oberste Priorität“

RKR Karosserie und Lackier-Zentrum hat sich auf Unfallinstandsetzung spezialisiert.
Nico Beckmann, Geschäftsleiter
Nico Beckmann, Geschäftsleiter
„Wir geben sechs Jahre Garantie auf die Unfallinstandsetzung“, sagt Nico Beckmann, Geschäftsleiter von RKR Karosserie und Lackier-Zentrum. Für Beckmann steht die Qualität an erster Stelle: „Unsere 37 Mitarbeiter arbeiten streng nach den Vorgaben des Fahrzeugherstellers – und ausschließlich mit Originalteilen.“ Häufig ist eine Instandsetzung sinnvoller und sogar kostengünstiger als der Einsatz von neuen Teilen. „Besteht beispielsweise ein Schaden an den Seitenwänden, werden diese öfter ausgewechselt als instandgesetzt. Das ist oftmals gar nicht notwendig, denn auch mit einer Instandsetzung kann das Fahrzeug wieder wie neu aussehen. Zudem ist die Instandsetzung deutlich günstiger. Auch bei Leasing-Fahrzeugen ist diese Herangehensweise möglich“, so Beckmann weiter. Nach der Instandsetzung folgt die sorgfältige Fahrzeuglackierung. In diesem Bereich setzt RKR Lack auf Wasserbasis ein. Dieser ist nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch umweltfreundlich. Sorgfältigste Vorbereitung und Materialkenntnisse sind Grundvoraussetzungen für die Lackierung. Um diese zu schaffen, bedient sich RKR modernster Technik. Gleichbedeutend legt der Betrieb Wert auf eine gute Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter. Neben der Unfallinstandsetzung mit Lackierung bietet RKR auch Dellen-Drücken, Inspektionen, Klimawartungen, Fehlerdiagnose und Lackierungen aller Art an. „Wir kümmern uns um die Kunden von A bis Z. Von der Abwicklung der Versicherungsangelegenheiten bis zur Zustellung des Leihfahrzeugs, von denen wir über 40 haben, die wir auch für kleines Geld zur Verfügung stellen.“ Der hohe Qualitätsanspruch und der Servicegedanke bei RKR kommt bei den Kunden gut an: Erst kürzlich hat der Mendener Betrieb für 1,4 Millionen Euro in einen zweiten Standort in Iserlohn investiert. Insgesamt 3.000 Quadratmeter Fläche stehen dem Familienunternehmen dort zur Verfügung, außerdem ein moderner Maschinenpark. „Durch jährliche Prüfung der Dekra, des TÜV und Versicherungen werden unsere Leistungen immer stetig kontrolliert und auch zertifiziert.“
Ausgabe 09/2016