Althoff: Wo Ideen zu Projekten werden

Maßgeschneiderte Gebäude aus professioneller Hand.
Firmensitz der Althoff Industrie- und Verwaltungsbau GmbH in Meschede
Firmensitz der Althoff Industrie- und Verwaltungsbau GmbH in Meschede
Es steckt viel Leidenschaft dahinter, wenn man den Anspruch hat, die Identität eines Unternehmens im Industriebau architektonisch zum Ausdruck zu bringen. Das rund 40-köpfige Team der Althoff Industrie- und Verwaltungsbau GmbH stellt sich dieser Herausforderung jeden Tag. Geschäftsführer Dirk Pfeiffer: „Ein Bauwerk von der Stange gibt es bei uns nicht. Und genau das schätzen unsere Kunden an uns und unserer Arbeit. Wir wollen aus Ideen Projekte werden lassen und setzen dabei auf intensive und vor allem persönliche Beratung durch unser Team aus langjährigen Mitarbeitern mit viel Erfahrung. Kreative Köpfe, Planer, Architekten, Bauingenieure und Betriebswirtschaftler sitzen hier an einem Tisch. Am Ende steht ein verlässliches Konzept mit einer Festpreiszusage und einem validen Terminplan.“ Wohl jedes Thema, was in der Projektrealisierung im Industriebau auftreten kann, hat das Unternehmen, das nächstes Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, schon gelöst. Ein wichtiger Grundstein hierzu ist die kontinuierliche Weiterbildung und Weiterentwicklung im Unternehmen. Vor drei Jahren wurde das eigene Bürogebäude großzügig erweitert, derzeit finden intensive Schulungen zum BIM- (Bauwerksdatenmodellierung)Verfahren statt. „Digitalisierung ist auch in unserer Branche ein großes Thema“, so Dirk Pfeiffer. „Mithilfe der entsprechenden Software können wir alle relevanten Bauwerksdaten digital modellieren, kombinieren und erfassen. Dadurch haben wir ab dem ersten Entwurf ein perfektes virtuelles Modell des Gebäudes für die weitere Entwicklung im Projektverlauf.“ Vom heimatlichen Meschede und von zwei Standorten in Münster und Polen aus hinterlässt die Althoff GmbH ihre Spuren in vielen Regionen in ganz Deutschland. Viele Kunden lassen über Jahre hinweg mehrere Baumaßnahmen durch das Unternehmen durchführen.

Millionen-Projekte beinhalten viel Verantwortung

Zuverlässigkeit und Transparenz haben das Mescheder Unternehmen zu einer festen Größe im bundesweiten Industriebau werden lassen. Egal, ob es um Beratung zur Energie-Effizienz, zum Kosteneinspar-Potenzial oder mögliche Fördergelder geht, das Team von Althoff bildet sich in diesen Themenbereichen ständig weiter und lässt dieses Know-how in die Beratung mit dem Kunden einfließen. Gerade bei großen Projekten ist es wichtig, die eigenen Zusagen einhalten zu können. Dirk Pfeiffer: „Aktuell errichten wir die neue Firmenzentrale der Heitkamp-Unternehmensgruppe in Herne. Wir bauen ein Büro- und Verwaltungsgebäude mit einer Bürofläche von knapp 4.000 Quadratmetern für rund 150 Mitarbeiter mit einem hohen architektonischen Anspruch unter Berücksichtigung der Vorgaben der Energieeinsparverordnung für eine KfW-55-Förderung. In Summe geht es in diesem Projekt um ein Auftragsvolumen in Höhe von rund sechs Millionen Euro. Außergewöhnlich war auch die sukzessive Betriebserweiterung der Firma Erbacher am Standort in Kleinheubach in Bayern. Hier sprechen wir über ein Auftragsvolumen von rund zwölf Millionen. Die Komplexität der Bauaufgabe bestand darin, dass die Erweiterung unter Wahrung des laufenden Betriebes innerhalb der Bestandsanlagen stattfinden musste. Partnerschaftliches Zusammenarbeiten auf gleicher Augenhöhe ist uns wichtig im Umgang mit dem Kunden. Das Projekt in Bayern konnte so für alle Beteiligten sehr erfolgreich abgeschlossen werden.“ Ein weiteres Großprojekt wird derzeit in Neuss realisiert. Die Firma Hager & Meisinger GmbH hat bereits 2001 das erste Büro- und Produktionsgebäude von Althoff erstellen lassen, nun geht es um einen weiteren Neubau eines ansprechenden Bürogebäudes mit angegliederter Lager- und Kommissionierhalle. Mitte 2021 wird alles fertig sein. „Wir haben oft Kunden als ´Wiederholungstäter´, die immer wieder gerne auf uns zukommen. Das ist eine schöne Bestätigung und die beste Referenz für unsere Arbeit“, so Dirk Pfeiffer. Offensichtlich ist es also möglich, den Geist und das Credo eines Unternehmens in einem Gebäude abzubilden. Die Erfolgsbilanz der Althoff GmbH spricht deutlich dafür. Daniela Prüter | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2020

Kontakt

Althoff Industrie- und Verwaltungsbau

Adresse:
Enster Str. 15,
59872 Meschede
Telefon:0291 9024-400

Suche