DigitalAnzeige

Neues Hauptquartier in Siegen-Setzen

Gelände der ehemaligen Grundschule als Basis für erfolgreiche IT-Konzepte.
Ingo Kubatschka
Ingo Kubatschka
Von null auf hundert in 25 Jahren – zurückblickend kann Ingo Kubatschka mehr als zufrieden sein, nicht nur, was die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeht. Tatsächlich ist dem Gründer und Firmenchef der K-iS Systemhaus GmbH der Blick nach vorne aber viel wichtiger. „Wir waren auf der Suche nach einem Ort, an dem unsere Unternehmensphilosophie stimmig gelebt werden kann“, berichtet Ingo Kubatschka von der Standortsuche. „Die verschiedenen infrage kommenden Industriegebiete waren einfach nicht das Richtige für uns. Zu diesem Zeitpunkt standen aufgrund sinkender Schülerzahlen einige alte Grundschulen leer und in Setzen haben wir dann den perfekten Standort gefunden. Auf dem 3.300 Quadratmeter großen Areal gibt es herrlichen alten Baumbestand und eine Atmosphäre, die gerade in Zeiten des mobilen Arbeitens dazu einlädt, sich auch im Sommer einfach mal rauszusetzen.“ Doch nicht nur die zentrale Lage, sondern auch die hervorragende Internetverbindung und gute Autobahnanbindung haben wesentlich zur Entscheidung für den neuen Standort beigetragen. Längst ist das Einzugsgebiet über den etwa 200-Kilometer-Radius um Siegen hinausgewachsen und hat sich auf ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgeweitet. Nach einer Bauzeit von etwas mehr als zwei Jahren konnte dann im April 2020 das neue und sehr moderne Domizil bezogen werden, das auf rund 1.800 Quadratmetern Raum für bis zu 120 Arbeitsplätze bietet und alle Geschäftsbereiche des Unternehmens unter einem Dach vereint. In der Vergangenheit hat sich die K-iS Systemhaus GmbH nicht nur mit der Entwicklung von steadyPRINT, der innovativen Software zur Verwaltung von Druckumgebungen, einen Namen gemacht. Als Citrix Gold Solution Advisor und Microsoft Gold Certified Partner sind die IT-Spezialisten zudem sehr erfolgreich in der Umsetzung komplexer IT-Infrastruktur-Projekte.

Neue Unternehmen, mehrere Standorte und weitere Innovationen

Jüngster Zuwachs in der K-iS-Familie ist die in Waldkirch bei Freiburg ansässige pointcom GmbH. Für Ingo Kubatschka und sein Team bedeutet die Unternehmensübernahme eine sinnvolle Erweiterung der eigenen Präsenz in Süddeutschland, im Gegenzug profitieren die Freiburger IT-Experten von der 100-köpfigen K-iS-Mannschaft und deren Expertise. Weitere Niederlassungen gibt es in Simmern, Berlin und Kassel sowie zwei Tochtergesellschaften in Basel. Gerade rechtzeitig in einer Umbruchphase, in der viele Firmen auf mobiles, vernetztes Arbeiten setzen und dabei gleichzeitig komplexe Anforderungen im Hinblick auf Sicherheit und Datenschutz erfüllen müssen, setzt das Siegener Unternehmen auf Rechenzentrumsleistungen und hat mit K-loud einen neuen Leistungsbereich in sein Portfolio aufgenommen, der sich durch hohe Performance, höchste Sicherheit und Skalierbarkeit auszeichnet. „Wir können damit ein IT-Gesamtpaket anbieten, das jederzeit und überall verfügbar ist“, so der Geschäftsführer und erklärt weiter: „Anwendungen, Backup, Server oder virtuelle Arbeitsplätze – in der K-loud können wir den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden maßgeschneidert nachkommen.“ Wächst das Unternehmen, kann die K-loud-Leistung ganz flexibel angepasst werden – und mit Wachstum kennt sich das Team um Ingo Kubatschka bestens aus. Daniela Prüter | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2021

Kontakt

K-iS Systemhaus

K-iS Systemhaus

Adresse:
Sonnenstraße 33-35,
57078 Siegen
Telefon:0271 313700

Suche