DigitalAnzeige

K-iS Systemhaus: Freiheit made in Siegen

IT auf einem neuen Level – und bald auch im neuen Quartier.
Tobias Leers und Ingo Kubatschka (v.l.) im künftigen Hauptquartier der K-iS Systemhaus Unternehmensgruppe
Tobias Leers und Ingo Kubatschka (v.l.) im künftigen Hauptquartier der K-iS Systemhaus Unternehmensgruppe
Es ist ein Bild mit Symbolkraft: Die alte ehemalige Grundschule von Siegen-Obersetzen hat zweifellos ihre besten Tage als Lehrstätte hinter sich. Lenkt man den Blick aber auf die beiden Herren im Vordergrund, wird deutlich, dass noch eine große Zeit vor dem Gebäude liegt. Ingo Kubatschka (rechts im Bild) und sein erster Mitarbeiter, der technische Leiter und Prokurist Tobias Leers, haben klare Visionen für diesen Ort, der ihr neues Hauptquartier werden soll. „Bis zum Jahresende werden hier auf einer Nutzfläche von 1.800 Quadratmetern Büros und Lagerräume entstehen. Der Abriss hat letzten Dezember begonnen. Auf insgesamt 3.300 Quadratmetern werden wir künftig unseren Mitarbeitern und Besuchern nicht nur ausreichend Parkflächen, sondern z.B. eine mobile Ladestation für Elektrofahrzeuge und viele Sitzgelegenheiten in einem parkähnlichen Ambiente bieten können. Mit bis zu 130 Arbeitsplätzen sind dem Wachstum des Unternehmens nun erst mal keine Grenzen mehr gesetzt“, so Geschäftsführer und Unternehmensgründer Ingo Kubatschka. Arbeitsplätze ist dabei ein wichtiges Stichwort. Auch in diesen Tagen gibt es auf der Webseite mehrere interessante Jobangebote. Unternehmenskultur von morgen wird hier quasi schon seit gestern gelebt. Die Philosophie im Umgang mit den Mitarbeitern bringt er wie folgt auf den Punkt: „Wir sind professionell, menschlich und nehmen unsere soziale Verantwortung ernst. Wir setzen auf nachhaltige Energieversorgung und beteiligen uns immer wieder an Charity-Aktionen. Auch im Umgang mit dem Kunden sind uns unsere Werte wichtig. Darüber hinaus geht es um die K-iS-Familie, die eigenen Mitarbeiter. Das reicht von unbegrenztem Urlaub über flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Angebote, freiwillige Sozialleistungen, kostenlose Getränke, Obst und Snacks, Firmenfitness bis hin zu Mitarbeiterfesten und so wichtigen Kleinigkeiten wie Kicker- und Dartrunden in der Mittagspause.“ Allein der Begriff unbegrenzter Urlaub zeigt wohl schon, wie viel Vertrauen das Unternehmen zu Recht in seine Mitarbeiter setzt. Hier wird eine neue, gesunde Variante der Work-Life-Balance praktiziert, die man mit echtem Engagement auch an den Kunden weitergeben möchte.

Technik kann glücklich machen – und dem Menschen dienen

Heute muss niemand mehr im Büro sitzen, um auf einen wichtigen Rückruf zu warten. Maßgeschneiderte IT-Umgebungen sorgen für optimierte Geschäftsprozesse, wobei die individuellen Lösungen vom K-iS-Systemhaus-Team immer genau auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kunden abgestimmt werden. „Mit unseren höchst zertifizierten Mitarbeitern decken wir u.a. als Citrix Gold Solution Advisor das gesamte Citrix-Lösungsportfolio ab. Im Alltag bedeutet das: Sie sitzen im Auto und haben eine brillante Idee. Da fahren Sie einfach rechts ran, greifen zum Tablet und damit direkt auf Ihr Büro und alle verbundenen Mitarbeiter zu. Jeder kann dort arbeiten, wo er möchte.“ Seit Ingo Kubatschka im Jahr 1996 als One-Man-Show mit seinem Unternehmen startete, ist das Team auf mittlerweile 80 Mitarbeiter und mehrere Dependancen angewachsen. Neben intelligenten IT-Lösungen für Firmen jeder Größe gab es aber auch beinahe nebenbei entwickelte echte Innovationen. Die bekannte Software steadyPRINT, die weltweit erfolgreich im Einsatz ist, wurde hier in Siegen entwickelt. Es scheint also ein Erfolgsrezept zu sein, wenn Menschen Spaß an ihrer Arbeit haben. Mit Blick auf die dynamischen Gesichter inmitten der Baustelle wird klar: Das war ganz sicher nicht die letzte Erfindung der kreativen Computer-Experten.

Fotostrecke

Ausgabe 03/2019

Kontakt

K-iS Systemhaus

Adresse:
Numbachstraße 30,
57072 Siegen
Telefon:0271 313700

Suche