Patentanwälte in Südwestfalen

Das Einheitspatent – EU-weiter Schutz

Avatar

Habermann Intellectual Property

30.05.2022 Anzeige

Die Idee eines europaweit gültigen Patents ist nicht neu. Hierfür wurde bereits 1973 das bei dem Europäischen Patentamt (EPA) zu beantragende europäische Patent geschaffen. Eine solche europäische Patentanmeldung zerfällt nach der von dem EPA beschlossenen Patenterteilung in nationale Patente der Mitgliedsstaaten des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ). Durch das zentral durchgeführte Anmelde- und Prüfungsverfahren können zwar Kosten im Vergleich zu einzelnen nationalen Patentanmeldungen eingespart werden, jedoch muss das europäische Patent in jedem Land, in dem es dann wie ein nationales Patent wirken soll, einzeln validiert und aufrechterhalten werden. Zudem richtet sich auch die Durchsetzung und Verteidigung des erteilten europäischen Patents nach den jeweiligen nationalen Vorschriften in den Ländern, in denen das Patent weitergeführt wird.
Durch das neue „EU-Patent“ oder auch „Einheitspatent“ soll ein in der Europäischen Union geltendes Patent mit einheitlicher Wirkung in allen Mitgliedsstaaten geschaffen werden, das an einem eigens hierfür eingerichteten Gericht durchgesetzt werden kann. Wie gewohnt muss dafür beim EPA eine europäische Patentanmeldung eigereicht werden. Nach Abschluss des Erteilungsverfahrens kann das europäische Patent dann u.a. als EU-Patent mit einheitlicher Wirkung weitergeführt werden. Die vor und nach der Erteilung für das EU-Patent anfallenden Kosten sind erheblich geringer als die Kosten für entsprechende nationale Anmeldungen oder für die Validierung des europäischen Patents in vielen EU-Mitgliedsstaaten.

Bisher haben 17 EU-Staaten das Übereinkommen zum EU-Patent ratifiziert. Zu diesen 17 werden – aller Voraussicht nach – acht weitere europäische Länder dem Übereinkommen beitreten, sodass das EU-Patent in der Zukunft in bis zu 25 teilnehmenden Ländern der EU wirksam wird. Die ersten erteilten EU-Patente werden dabei zum Ende dieses Jahres oder zu Anfang des kommenden Jahres erwartet.

„Wir bei Habermann IP beraten Sie gerne in Bezug auf das kommende EU-Patent und erarbeiten mit Ihnen zusammen die beste Anmeldestrategie für das neue EU-Patent sowie auch das klassische europäische Patent. Sprechen Sie uns einfach an!“

Habermann Intellectual Property

Winziger Platz 14
59872 Meschede

0291 95290-309

0291 95290-313

Ein Porträt des Unternehmens und weitere Informationen zu Habermann Intellectual Property finden Sie HIER

Teilen:

Weitere Insights der Branche Patentanwälte in Südwestfalen

Kreative Ideen und pragmatische Lösungen
Patentanwälte 13.06.2024

Kreative Ideen und pragmatische Lösungen

Habermann-IP wurde Anfang der 70er Jahre in Darmstadt gegründet. Die Kanzlei ist über die Jahre hinweg auch aufgrund des innovationsfreundlichen...

Patentschutz und Patentrecht für Innovation und Wirtschaftswachstum
Patentanwälte 13.06.2024

Patentschutz und Patentrecht für Innovation und Wirtschaftswachstum

Patentschutz und Patentrecht sind entscheidende Mechanismen, um Innovation und technologischen Fortschritt zu fördern. Wenn ein Erfinder eine neue, nützliche Erfindung...

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum
Patentanwälte 30.05.2022

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum

Egal ob Patente, Marken, Gebrauchsmuster oder Designs: Wenn Sie Ihre Erfindungen frühzeitig vor Nachahmern schützen, können Sie sich langfristig Wettbewerbsvorteile...

Habermann IP: Ein Weg zum Patent
Patentanwälte 11.01.2022

Habermann IP: Ein Weg zum Patent

Ähnlich wie in das sprichwörtliche Rom, so führen auch viele Wege zu einem Patent. Am Beispiel eines Sauerländer Mittelständlers wollen...

Ideas Powered for Business
Patentanwälte 07.06.2021

Ideas Powered for Business

Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen – WIPANO Nachdem das Thema unseres letzten Artikels ein europäisches Förderprogramm für nichttechnische...

Von der Idee zum Produkt
Patentanwälte 05.01.2021

Von der Idee zum Produkt

Auch im digitalen Zeitalter erfordert eine Schutzrechtsstrategie persönliche Beratung. Diese Erfahrung konnten auch zwei junge Unternehmer aus Darmstadt machen.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren und Brancheninfos erhalten

Datenschutz*