PersonalAnzeige

Extens: Flexibilität für Handel und Industrie

Personaldienstleister Extens GmbH macht Logistik und Lagerwirtschaft flexibel und reaktionsschnell.
Die Geschäftsführer Jochen Beese und Nabri Takidze (v.l.) (© Jan Schmitz)
Die Geschäftsführer Jochen Beese und Nabri Takidze (v.l.) (© Jan Schmitz)

Nicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Krise und der dadurch verursachten Zunahme des Online-Handels ist in der Logistik und Lagerwirtschaft eine zunehmende Flexibilität gefragt. Kurzfristige Nachfragespitzen verlangen einen schnellen Anstieg der Mitarbeiterzahl. Diesem Mitarbeiterbedarf steht eine zu geringe Anzahl von Bewerbern gegenüber, die diese körperlich anstrengende und trotzdem verantwortungsvolle Arbeit übernehmen wollen.

Flexibel mit kompetenten Mitarbeitern

Die Extens GmbH aus Witten ist ein Personaldienstleister für Industrie und Handwerk. Der gegenwärtige Schwerpunkt liegt in der Logistik und Lagerhaltung. „Hier im Ruhrgebiet und auch auf der Rheinschiene von Duisburg bis Köln reihen sich die Logistikzentren großer Discounter und von Paketdiensten aneinander“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Jochen Beese. „Es ergeben sich oft kurzfristige Nachfragen, für die sich Bewerber auf dem deutschen Arbeitsmarkt nicht motivieren lassen.“ Nabri Takidze, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter, ergänzt: „Unsere Mitarbeiter sind als Lageristen und Kommissionierer qualifiziert, sodass wir den Bedarf unserer Kunden schnell erfüllen können. Über ein umfassendes Netzwerk in Osteuropa wird unsere Belegschaft ständig ergänzt.“ Die große Nachfrage führte dazu, dass 2021 in nur sechs Monaten 600 Mitarbeiter in Osteuropa rekrutiert werden konnten. Takidze betont: „Dabei ist es wichtig, dass wir fair und im Rahmen der Gesetze mit unseren Mitarbeitern umgehen. Das gilt auch für ihre Einsatzstellen bei unseren Kunden.“

Fairness aus Erfahrung

Der geschäftsführende Gesellschafter weiß, wovon er spricht. Der studierte Politologe und Historiker kam zur Fortsetzung seiner Studien nach Deutschland. Um sich zu finanzieren, arbeitete er als Logistikmitarbeiter bei einem Personaldienstleister. Heute ist er Geschäftsführer eines stark expandierenden Unternehmens der Branche. Takidze kennt also alle Seiten des Geschäfts. Daher ist ihm ein fairer Umgang mit den Mitarbeitern sehr wichtig. „Unsere Mitarbeiter haben Vollzeitverträge in Festanstellung und verdienen über Mindestlohn“, berichtet er. „In der Mehrzahl kommen sie als ungelernte Arbeiter zu uns. Wir kümmern uns vom ersten Tag an um sie. Das bedeutet Hilfe bei der Wohnungssuche, Begleitung bei den notwendigen Behördengängen und Schulungen in Arbeitssicherheit.“ Geeignete Mitarbeiter erhalten die Gelegenheit, einen Gabelstaplerschein zu erwerben. Der Einsatz erfolgt oft in Distributionszentren für die letzte Meile. „Wir bringen allen Mitarbeitern die gleiche Wertschätzung entgegen, egal ob Disponent oder ungelernter Hilfsarbeiter. Dieser Satz beschreibt unseren Umgang mit den Mitarbeitern“, hebt Nabri Takidze hervor. Das sorgt für eine zufriedene Belegschaft, die beim Kunden gute Arbeit leistet. Nabri Takidze ist sich sicher: „Auch in der Zukunft werden Personaldienstleister wie die Extens GmbH ein Schlüssel für eine funktionierende Logistik und Versorgung in Deutschland sein. Wir werden daher mit den Aufgaben unserer Kunden weiterwachsen.“ Zusätzliche Geschäftsfelder sieht der Geschäftsführer in der Gesundheitswirtschaft entstehen. Einem zunehmenden Mangel an Pflegepersonal und Medizinern stehen entsprechend qualifizierte Menschen in Osteuropa gegenüber. „Auch Kunden aus der Gesundheitswirtschaft werden wir mit der von uns gewohnten Flexibilität und Kompetenz weiterhelfen können“, so Takidze.

Markus Spiecker | redaktion@regiomanager.de

Ausgabe 05/2021

Kontakt

Extens

Extens

Adresse:
Friedrich-Ebert-Straße 98,
58454 Witten
Telefon:02302 1784782
Fax:02302 1784783

Suche