Essener Unternehmensverband: Teilnehmende Unternehmen gesucht

Lange Nacht der Industrie trägt zur Fachkräftegewinnung bei
Am 09. September öffnen wieder viele Unternehmen ihre Pforten für Besucher Foto: Arne Vollstedt / Prima Events GmbH
Am 09. September öffnen wieder viele Unternehmen ihre Pforten für Besucher Foto: Arne Vollstedt / Prima Events GmbH
Der Essener Unternehmensverband (EUV), jahrelanger Partner der langen Nacht der Industrie, ruft seine Mitglieder und weitere interessierte Unternehmen auf, am 09. September 2019 ihre Werkstore für die interessierte Öffentlichkeit zu öffnen. Mitmachen können alle Betriebe entlang von Rhein und Ruhr, ob Großkonzern oder Hidden Champion. „Zum neunten Mal haben in diesem Jahr die Firmen in unserem Verbandsgebiet die Chance zu zeigen, was die hiesige Industrie kann. Im Rahmen von Werksführungen erleben die Bürger an einem Abend hautnah, was in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft produziert und geleistet wird“, zeigt sich Ulrich Kanders, EUV-Hauptgeschäftsführer vom Veranstaltungskonzept überzeugt. „Neben der Steigerung der Akzeptanz von Industrie bei der Bevölkerung sehen wir in diesem Format aber auch einen wichtigen Baustein bei der Gewinnung von Fachkräften und möglichem Personalnachwuchs“, so Kanders weiter. Denn anmelden für die Betriebsbesichtigungen können sich Besucher ab 14 Jahren aufwärts. „Die Firmen haben also die Chance, sich auch als potenzielle Ausbildungsbetriebe direkt bei den Jugendlichen oder deren Eltern und Großeltern zu präsentieren.“ Anmelden können sich die Betriebe noch bis zum 15. Mai 2019 unter info@lange-nacht-der-industrie.de. Ausführliche Informationen rund ums Mitmachen sind unter www.lange-nacht-der-industrie.de abrufbar.
Ausgabe 02/2019