Sebotherm: Erfolgreicher Schritt in die Selbstständigkeit

Die SeboTherm GmbH in Gelsenkirchen hat sich auf Beratung und Verkauf von Wärmedämmsystemen, Werkzeugen, Baustoffen und die energetische Komplettsanierung vorhandener Bausubstanz spezialisiert.
Das Team von SeboTherm
Das Team von SeboTherm

Genau genommen machen wir nichts anderes als unsere Wettbewerber. Aber das machen wir deutlich besser“, sagt Firmengründer und Alleingeschäftsführer Sebastijan Jasarov mit einem Augenzwinkern. Der Erfolg gibt im recht: Vor gerade einmal vier Jahren als Einzelunternehmen gegründet und vom Homeoffice aus geführt, hat SeboTherm schon 2015 ein repräsentatives Geschäftsdomizil an der Magdeburger Straße im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke bezogen – und sucht inzwischen wieder zusätzliche Räumlichkeiten, weil das Lager erneut an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Insgesamt 24 Mitarbeiter, davon acht im Außendienst, arbeiten dort, im Büro und im Lager. Die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum. „In diesem Jahr werden wir noch mindestens zehn weitere Mitarbeiter einstellen müssen, um unsere Geschäfte zur Zufriedenheit unserer Kunden ausüben zu können“, meint Jasarov. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass SeboTherm auch Ausbildungsbetrieb ist. Derzeit gibt es im Team drei junge Menschen, die ausgebildet werden – einen im Lager, einer absolviert eine Lehre zum Industriekaufmann und einer lässt sich zum Mediengestalter ausbilden. Darüber hinaus wurde mit Partnern erst vor wenigen Wochen mit Revisto ein weiteres Unternehmen gegründet, das sich auf Glasfassaden bzw. den Verkauf von Profilen und Glas für diese Glasfassaden konzentriert. Diese Zufriedenheit, die SeboTherm nicht nur von Kundenseite, sondern auch von Lieferanten und Industriepartnern entgegengebracht wird, steht im Mittelpunkt der Geschäftsphilosophie. „Wir zeichnen uns durch extrem hohe Verlässlichkeit, absolute Termintreue und vor allem Freundlichkeit aus“, stellt Jasarov fest. „Wir sind keine Drücker, die auf das schnelle Geld aus sind, sondern wir wollen langfristige Kundenbeziehungen aufbauen.“ Die Tatsache, dass viele Kunden das Unternehmen seit der Gründung begleiten und immer mehr neue Kunden durch Empfehlung von Bestandskunden zu SeboTherm stoßen, zeigt, dass dieses Vorhaben inzwischen gelungen ist. Das Spektrum der Kundschaft ist breit. Handwerker aller Gewerke sind darunter – in der Mehrzahl – ebenso vertreten wie Kunden aus der Industrie. Das Vertrauen und die Zufriedenheit der Indus-triepartner sind neben dem eigenen geschäftlichen Geschick die wichtigsten Faktoren, die Jasarov auf seinem Weg in die Selbstständigkeit begleitet haben. In seiner vorherigen Tätigkeit bei einem Direktverkäufer gelang es ihm, die entscheidenden Kontakte zu knüpfen und die Basis für eine vertrauensvolle Geschäftspartnerschaft zu legen. „Ich hatte einen Punkt erreicht, an dem ich mir überlegt habe, dass ich mit der Arbeit, die ich mache, auch für mich selbst Geld verdienen kann statt für meinen damaligen Arbeitgeber“, so der Geschäftsführer der SeboTherm. So wagte er den Schritt zur Unternehmensgründung mit einer nach eigenen Worten nicht allzu üppigen Kapitalausstattung, aber im Bewusstsein, dass viele zufriedene Industriepartner und Lieferanten sein Geschäft durch außergewöhnlich lange Zahlungsziele mit anschieben würden. Jasarov wusste mit diesem Vertrauensvorschuss weise umzugehen. Heute darf er das CrefoZert Bonitätszertifikat der renommierten Unternehmensgruppe Creditreform tragen. Somit gehört er zu einem Kreis von nur etwa 1,7 Prozent der deutschen Unternehmen, denen damit eine außergewöhnlich gute Bonität und Zukunftssicherheit bescheinigt wird.  „Rückblickend kann ich sagen, dass ich zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Leute kennengelernt habe“, so Jasarov. Sein Hauptaugenmerk legt das Unternehmen auf den Verkauf von Baustoffen und Werkzeugen. Die Produktpalette umfasst Putze und Mörtel, Dämmung (EPS und Mineralwolle), Gewebe und Profile, Klebebänder, Farben, Bauchemie, Dübeltechnik, Produkte für Bohren und Trennen, Handwerk- und Elektrowerkzeuge sowie Produkte für den Arbeitsschutz und Berufskleidung. Mit der Eigenmarke SeboTherm bietet das Gelsenkirchener Unternehmen auch besonders hochwertige Materialien für Profis an. Hier finden sich beispielweise verschiedene Chemikalien (zum Beispiel industrielle Reinigungs-, Chrom- oder Anti-Rost-Sprays), Diamant-Trennscheiben und hochdeckende Farben, die nach den Vorgaben des Kunden auch zu jeder möglichen Farbe gemischt werden können.  Verkauft wird vor Ort am Firmensitz, aber bei Bedarf liefert SeboTherm die Materialien auch direkt zu den Baustellen – und zwar genau dann, wenn sie gebraucht werden. Die meisten Kunden und Baustellen finden sich naturgemäß in der Re-
gion Ruhrgebiet, aber auch entferntere Kunden werden bedient. Jasarov: „Wir liefern deutschlandweit. Und wenn wir dabei dann einmal draufzahlen müssen, dann verbuchen wir das nicht als Verlust, sondern als Investition in die Kundengewinnung.“ Dank eines großen Lagers kann das Unternehmen bei Produkten, die nicht über die Strecke vertrieben werden, eine sofortige Warenverfügbarkeit von gut 80 Prozent garantieren. Einen weiteren Trumpf kann das Unternehmen mit der Beratung ausspielen. Neben Jasarov, der selbst eine Ausbildung als Stuckateur und Hochbautechniker absolviert hatte, arbeiten bei SeboTherm qualifizierte Mitarbeiter (vor allem gelernte Handwerker unterschiedlicher Gewerke), die wissen, wovon sie sprechen und ihren Kunden das für sie optimale System empfehlen können. Zudem tritt SeboTherm bei Bedarf als Alles-aus-einer-Hand-Dienstleister auf. Erster Partner ist dabei die Fischbach GmbH, ein ehemaliger Stuckateurbetrieb, der sich in den vergangenen Jahren zu einem Spezialisten für Wärmedämmverbundsysteme und einem deutschlandweit agierenden Baudienstleister für Modernisierung und energetische Sanierung entwickelt hat. Mit dem Unternehmen teilt sich SeboTherm nicht nur das Grundstück in Gelsenkirchen, die beiden Fischbach-Geschäftsführer Danny Fischbach und Lukas Heise sind auch als Gesellschafter an der SeboTherm beteiligt (ein Porträt der Fischbach GmbH findet sich im REVIER MANAGER 10/15, S. 10–12). Einen weiteren Partner kann SeboTherm für das Aufmaß aufbieten, DLM–Projekt GmbH.  „Durch solche Partnerschaften können wir unseren Kunden alle Dienstleistungen von der ersten Bestellung der Produkte bis zur Ausführung und pünktlichen Fertigstellung der Arbeiten anbieten“, führt Jasarov aus. „Egal also, ob es um Energieberatung geht, Wände gesetzt, Decken abgehängt, Fassaden mit Wärme- oder Brandschutz-, Akustik- oder Naturputz verputzt oder Fußböden verlegt werden müssen: Wir liefern das gesamte Paket und tragen damit dazu bei, dass sich unsere Kunden und Auftraggeber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können und sich nicht mit der Koordinierung von Bau- und Umbaumaßnahmen auseinandersetzen müssen.“

Fotostrecke

Ausgabe 02/2016