Cichon Personalmanagement: Zehn Jahre Teamgeist

Die Mannschaft macht’s: Cichon Personalmanagement blickt auf eine Dekade des Erfolgs.
(Foto:  Jochen Rolfes)
(Foto: Jochen Rolfes)
Als Tim Schürgers im Januar 2013 im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme sein Praktikum bei der Cichon Personalmanagement GmbH begann, wusste er nicht, was ihn genau erwarten würde. Das änderte sich jedoch schnell. Da Personal im Hause Cichon Chefsache ist, erklärte ihm Firmengründer und Geschäftsführer Christian Cichon alles Wesentliche und teilte ihm direkt interessante Aufgaben zu. „Von Anfang an gefiel mir der freundliche und ehrliche Umgang mit Bewerbern und externen Mitarbeitern, wie ich einer war“, erinnert sich Tim Schürgers. Das gute Gefühl beruhte auf Gegenseitigkeit, sodass er nach dem dreimonatigen Praktikum in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis übernommen wurde – und im Anschluss daran einen festen Anstellungsvertrag erhielt. Er stehe „zu 110 Prozent“ hinter dem Unternehmen, sagt der heutige Personalsachbearbeiter. Damit verkörpert er eine Eigenschaft, die typisch ist für die Cichon Personalmanagement GmbH: Teamgeist. Dieser zeigt sich nicht nur im Berufsalltag, sondern auch auf dem Fußballfeld. Im Laufe der Zeit hat sich ein Cichon-Team entwickelt, dass sogar schon gegen die Mönchengladbacher Borussia angetreten ist. Nun ja, nicht gegen die Bundesligamannschaft, aber doch immerhin gegen eine Geschäftsstellen-Elf, die sogenannten „Götterfohlen“. Auch gegen die Hobbykicker des Bad-Spezialisten Reuter – um ein weiteres Beispiel zu nennen – stand Christian Cichon mit seinen Jungs bereits auf dem Platz. Der Mittelfeldspieler kann dabei auf zahlreiche aktive Teamkollegen zählen. Neben seinem Heimatverein, dem SC Schiefbahn, sind u.a. der ASV Süchteln und Schwarz-Weiß Düsseldorf im Unternehmen vertreten. Mike Küppenbender, Niederlassungsleiter in Viersen, hat seine sportliche Heimat ebenfalls beim ASV, ist als Stürmer im Einsatz. „Klar, dass ich auch im Cichon-Team immer volle Pulle nach vorne gehe“, sagt er und lacht. Dagegen hält sich Christoph Laux „meist weiter hinten auf“, so der Zweigstellenleiter in Neuss. Er selbst kickt nicht im Verein. Das ist aber kein Problem. „Wir achten darauf, dass jeder, der mitmachen möchte, auch spielen kann“, sagt er. Es werde also nicht immer nur „die beste Elf“ aufgestellt. Der Spaß steht immer im Vordergrund. Per WhatsApp halten sich die fußballaffinen Cichon-Mitarbeiter auf dem Laufenden, organisieren Partien gegen andere Firmen-Mannschaften und sogar Turniere. Rund 30 Leute sind aktiv in der Gruppe. Natürlich haben sie spezielle Trikots. Es gibt sie in Rot und in Weiß-Grau. Aufgrund der guten Vernetzung in die regionale Sportszene ist das Finden von freien Plätzen (und Schiris) kein Problem. „Es besteht überhaupt kein Zwang; wer Bock hat, spielt“, bringt es Mike Küppenbender auf den Punkt. Meist kommen auch Kolleginnen und Kollegen zum Anfeuern mit. „Es stärkt den Teamgeist und ist einfach eine coole Sache“, findet Christoph Laux. Auch im Büro spielt man sich, diesmal im übertragenen Sinne, die Bälle zu, um für die Kunden ein Top-Ergebnis zu erreichen.

1.500 externe Mitarbeiter

Es ist diese Mischung aus höchster Professionalität und einem starken Zusammengehörigkeitsgefühl, die den Erfolg des Unternehmens ausmacht. Rund zehn Jahre nach ihrer Gründung – Ende des Jahres kann „Geburtstag“ gefeiert werden – beschäftigt die Cichon Personalmanagement GmbH bereits etwa 1.500 externe Mitarbeiter sowie ein internes Team, das aus mehr als 50 Fachleuten besteht. Seit 2012 existiert der Standort in Viersen, der zugleich Hauptsitz des mittelständischen Unternehmens ist. Seit 2015 gibt es die Niederlassung in Krefeld, im Jahr darauf kam das Büro in Mönchengladbach hinzu. Kurz danach folgte Duisburg. Auch in der Landeshauptstadt ist man vertreten: Nur wenige Schritte von der Kö entfernt, hat das Team des Office-Managements seinen Hauptsitz. Zu den jüngsten Niederlassungen gehört Bergheim. Weitere Standorte sind Neuss, Erkelenz, Gelsenkirchen und Kleve. Die Cichon Personalmanagement GmbH ist doppelt spezialisiert. Für den gewerblich-technischen Bereich ist sie kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Fachpersonal wie beispielsweise Industriemechaniker, Elektroniker, Mechatroniker oder Zerspanungsmechaniker geht. Aber auch Hilfspersonal – wie Staplerfahrer oder Lagerkräfte – wird vermittelt. Apropos Staplerfahrer: Um die große Nachfrage bedienen zu können, wurde im vergangenen Jahr die Cichon Akademie GmbH gegründet. In einem modernen Hochregallager mit Lagerebenen bis acht Meter Höhe und einem benachbarten Schulungsraum zeigen erfahrene Ausbilder in Neuss-Hoisten ihren Schülern den richtigen Umgang mit den Flurförderfahrzeugen.

Stark im Office-Management

Im Bereich Office-Management reicht das Spektrum von der Empfangsassistenz über den Speditionskaufmann bis hin zum Leiter Finanz- und Rechnungswesen und den IT-Spezialisten. Die Entscheider im Unternehmen wählen aus qualifizierten Vorschlägen einfach ihre Wunschbesetzung aus. Gerne greifen namhafte Unternehmen, z.B. aus den Branchen Telekommunikation, Logistik, Chemie und Automotive, auf die Hilfe der Experten zurück und sparen damit Zeit und Geld. Neben Mittelständlern gehören international operierende Konzerne zum festen Kundenkreis. Auch regionale Versorger vertrauen auf das Know-how der GmbH. „Es ist wirklich Wahnsinn, was alles in den letzten Jahren passiert ist und wie groß wir nun geworden sind“, sagt Beate Nmyes, Leiterin Office-Management in Düsseldorf. „Wir haben viele neue Niederlassungen – inklusive supernetter Arbeitskollegen – hinzugewonnen.“ Trotz des Wachstums herrsche weiterhin ein tolles Betriebsklima und man komme täglich gerne zur Arbeit. „Ich kann mir einfach keinen besseren Arbeitgeber vorstellen. Christian ist ein toller Chef, der sich den Erfolg der letzten Jahre wirklich auch verdient hat.“ Mit gerade einmal Mitte 20 hatte der gebürtige Willicher ein Ein-Mann-Unternehmen ins Leben gerufen. Ein kleines Zimmer mit gebrauchten Schreibtischen und dem mitgebrachten Privat-PC war das erste Büro. Der Rest ist Erfolgsgeschichte. Doch „ohne mein Team hätte ich es niemals geschafft“, betont der Unternehmensgründer. Sobald es ihm finanziell möglich war, holte er sich fähige Leute ins Unternehmen. Seit mehr als drei Jahren ist Vertriebsleiterin Mehrak Roudbari dabei. Ihr sei von Anfang an besonders die intensive Kundenorientierung positiv aufgefallen. „Bei Cichon kann ich die Personaldienstleistung mit voller Überzeugung verkaufen, denn bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“, sagt sie. Konkret achtet das Unternehmen beispielsweise auf eine „hervorragende Betreuung und die faire, übertarifliche Bezahlung unserer externen Mitarbeiter“. Man wisse ihre Leistungen zu schätzen, was wiederum von den Kunden honoriert werde. „Verkaufen ist begeistern“, lautet das Motto der Vertriebsleiterin. „Wenn man im Vertrieb hinter seiner Tätigkeit und der Dienstleistung stehen kann, ist man beim Kunden authentisch und kann ihn von unserem Portfolio überzeugen.“ Das Cichon-Vertriebsteam ist in den allermeisten Fällen der erste Kontakt zum Kunden. Es kümmert sich um die Neu-Akquise für alle Standorte. Später folgt die Übergabe an die zuständige Niederlassung, die dann für die Auftragsbesetzung und die Disposition verantwortlich ist. „Wir sind ab diesem Zeitpunkt gemeinsam mit einem unserer erfahrenen Kollegen aus der jeweiligen Niederlassung für den jeweiligen Kunden zuständig“, so Mehrak Roudbari. „Eine umfassende Kundenbetreuung sowie ein nachhaltiger Kontakt sind für unser vierköpfiges Vertriebsteam gelebte Realität und die Zufriedenheit unserer Kunden das oberste Ziel.“ Flache Hierarchien und agile Lösungen würden von Geschäftsführer Christian Cichon vorgelebt und spiegelten sich in der täglichen Arbeit wider.

Bald weitere Standorte?

Und die Erfolgsgeschichte soll weitergehen. Immer mehr Unternehmen vertrauen der Kompetenz der Cichon-Profis. Daher ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit weitere Niederlassungen auf der NRW-Landkarte zu verzeichnen sein werden. Die Mannschaft jedenfalls ist dafür gerüstet: „Ich denke, ich spreche für das gesamte Team, wenn ich sage, dass wir uns alle schon auf die nächsten zehn Jahre hier bei Cichon Personalmanagement freuen“, sagt Beate Nmyes vom Office-Management. Daniel Boss| redaktion@regiomanager.de



INFO
Der Name Cichon steht mittlerweile nicht mehr nur für erfolgreiches Personalmanagement. So lernen in der Cichon Akademie GmbH Frauen und Männer den professionellen und verantwortungsvollen Umgang mit Gabelstaplern. Angeboten werden umfassende theoretische und praktische Schulungen in verschiedenen Modulen und Ausbildungsvarianten an. Kurz: Die Firma macht fit am Stapler. Dafür steht in Neuss ein Hochregallager mit Lagerebenen bis acht Meter Höhe und einem benachbarten Schulungsraum zur Verfügung. Die Cichon Campus GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist darauf spezialisiert, Studenten und Unternehmen zusammenzubringen. Sie fungiert als Plattform - für Nebenjobs, Stellen für Werkstudenten oder den Karrierestart als Young Professional. Dahinter steht steht ein junges Profi-Team, dem sowohl das studentische Leben als auch das die Businesswelt bestens vertraut sind. Dieses Unternehmen basiert auf einer langen Freundschaft: Christian Cichon und Torsten Trautmann haben 2018 ihre eigene Medienagentur gegründet. Von Homepage über Broschüren, Geschäftsausstattungen bis hin zu kompletter Social Media Betreuung inkl. Fotoshootings: Cichon+Trautmann ist mehr als eine Full-Service-Agentur. „Es geht um kreative Lösungen, die funktionieren“. Mit ihren Namen stehen die beiden Niederrheiner sowohl für umfassende und kompetente Beratung wie auch für Bodenständigkeit und Geradlinigkeit. Nicht umsonst heißt der Leitgedanke: Klare Kante!

Fotostrecke

Ausgabe 04/2019

Kontakt

Cichon Personalmanagement

Cichon Personalmanagement

Adresse:
Portiunkulaweg 6,
41747 Düsseldorf / Viersen
Telefon:02162/89770-10
Fax:02162/89770-30

Suche