hpv Solar: Strom vom Dach lohnt sich

PV-Komplettpakete für Gewerbe und Privatkunden.
Geschäftsführer Thomas Heintges
Geschäftsführer Thomas Heintges
Strom vom eigenen Dach – lohnt sich das noch? Für Thomas Heintges, Geschäftsführer der hpv Solar GmbH, ist das keine Frage: „Eine Photovoltaik-Anlage lohnt sich in jedem Fall – auf jedem Dach!“ Sowohl für den Eigenverbrauch als auch zum Stromverkauf sieht der Fachmann die Stromerzeugung durch eine PV-Anlage als beste Lösung im Bereich der erneuerbaren Energien an: „Kein anderer Stromproduzent ist so effektiv. Mit jedem Cent, den man mehr für den Strom zahlen muss, wird selbst die kleinste PV-Anlage interessant. Und das, obwohl die Einspeisevergütung im letzten halben Jahr noch einmal drastisch gesenkt wurde. Die Rentabilität von PV-Anlagen ist nach wie vor sehr hoch – ab acht Prozent aufwärts.“ Nach Ansicht von Thomas Heintges wird der Abstand zwischen der EEG-Vergütung und dem Börsenpreis für Strom so gering, dass die Vermarktung immer lukrativer wird: „Vergütung, Börsenvermarktung und noch die Einsparung der Kosten für den eigenen Verbrauch machen die PV-Anlage immer lohnenswerter.“ Zudem seien die Preise für Solar-Module in den vergangenen Jahren erheblich gesunken.

Jedes Dach ist geeignet
Ob für Gewerbebauten oder Privathäuser: Für Heintges ist jedes Objekt, jedes Dach für Photovoltaik geeignet. „Sogar Dächer, die nach Norden ausgerichtet sind, können interessant und lukrativ für eine Photovoltaik-Anlage sein – wenn man die richtigen Produkte dafür auswählt“, sagt der 47-Jährige, der sich seit 2005 mit dem Thema Erneuerbare Energien beschäftigt. Anlagen aus dem Hause hpv Solar werden mit Solar-Modulen europäischer Hersteller gebaut: „Die Module sind kleiner und leichter, dabei aber haltbarer und leistungsstärker geworden. Viele Anlagen werden unnötigerweise immer noch sehr pauschal angeboten. Um die optimale PV-Anlage für unsere Kunden zu bauen, ist daher vor Ort eine eingehende Beratung wichtig, bei der wir zum Beispiel die Standortbedingungen und den aktuellen Verbrauch einbeziehen. Nur so können wir dem Kunden die Anlage liefern, die individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und vor allem betriebswirtschaftlich sinnvoll ist.“

Elektromobilität mit eigenem Solarstrom
Seit der Gründung der hpv Solar GmbH im Jahr 2009 bietet das Unternehmen PV-Anlagen als Komplettpakete aus einem Hause an. Von der Beratung über den Vertrieb bis zur Montage stehen Thomas Heintges und sein Team von 21 Mitarbeitern ihren Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung. Wobei der Schwerpunkt besonders auf der Beratung liegt, für Heintges das wichtigste Kriterium bei jedem Projekt: „Vermutlich wird in naher Zukunft die Einspeisevergütung ganz wegfallen. Dann werden sich meiner Meinung nach PV-Anlagen aber immer noch rentieren, weil sie zunehmend in andere Abläufe und Ansprüche unseres Lebens eingebunden werden wird. Zum Beispiel ist die Elektromobilität eine wachsende Branche. Für viele Verbraucher wird das E-Auto immer mehr zu einer bezahlbaren Alternative zum Fahrzeug mit Verbrennungsmotor – und noch attraktiver, wenn der Strom dafür aus der eigenen Steckdose kommt.“

Fotostrecke

Ausgabe 04/2019

Kontakt

HPV-Solar

HPV-Solar

Adresse:
Unterbruch 24-26,
47877 Willich
Telefon:02154/5523
Fax:02154/7612

Suche