Immobilien (Technik) am Niederrhein

DPSolar: Leidenschaft für Sonnenenergie

Dennis Peters, Inhaber des Elektrofachbetriebs Dennis Peters Solar, setzt auf zukunftssichere Energie. Seit der Gründung seines Unternehmens bietet er in Wesel und Umgebung umfassende Dienstleistungen rund um Solaranlagen an.

Avatar

Dennis Peters Solar

04.07.2024 Anzeige
(© ­­­anatoliy_gleb − stock.adobe.com)

Der Elektroinstallateur Dennis Peters freut sich, wenn er eine Solaranlage planen und diese später montieren darf, zum Beispiel auf einem Einfamilienhaus. Peters liegt die Sache an sich am Herzen: Was ihn von vielen Mitbewerbern abhebt, ist seine engagierte und transparente Beratung. „Ich bin kein Verkäufer, ich berate“, sagt der Fachmann. Diese Herangehensweise schätzen seine Kunden, sei es bei der Neuinstallation oder der Wartung bestehender Anlagen.

Der Elektrofachbetrieb Dennis Peters Solar hat sich auf die Beratung, Planung, Umsetzung und Wartung von Solaranlagen spezialisiert. Dabei legt das Unternehmen besonderen Wert auf die Energieeffizienz und die Wertigkeit der eingesetzten Materialien und Komponenten. „Unsere Vision heißt: 100 Prozent erneuerbare Energien für eine lebenswertere Umwelt“, erklärt Peters. Mit diesem Ziel vor Augen, bietet sein Team hochwertige Technik und maßgeschneiderte Lösungen an.

 

Beratung ist der Schlüssel zum Erfolg

Eine der Stärken des Unternehmens ist die fundierte Beratung. Peters und sein Team nehmen sich Zeit, um die Kunden über die Funktionsweise und die Vorteile von Solaranlagen zu informieren. „Ich erkläre meinen Kunden immer erst, wie so eine Anlage in Grundzügen funktioniert“, betont Peters. Auf dieser Basis lassen sich fundierte Entscheidungen treffen, die langfristig sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sind.

Der Ukraine-Konflikt hat die Solarbranche bereits vor einiger Zeit vor besondere Herausforderungen gestellt. Das betraf insbesondere die Verfügbarkeit von Materialien. Peters hat diese Herausforderung proaktiv gemeistert und seine Lager inzwischen gut gefüllt, um jederzeit lieferfähig zu sein. „Jetzt halte ich stets viele Materialien vor, damit ich immer liefern kann“, sagt er. Dabei achtet Peters nicht nur auf die Technik, sondern auch auf die vielen gesetzlichen Anforderungen an Montage und Material. Zusammen mit seinem Team erstellt der Elektroinstallateur auch Energieausweise.

Peters Solar setzt auf jahrelange Erfahrung und kontinuierliche Schulung seiner sieben Mitarbeiter. Seit 2006 sind seine Monteure und er ein Team und bringen fachliche Kompetenz mit. Das Unternehmen verwendet vorrangig hochwertige Technik und Materialien von Marktführern. Diese Qualität zeigt sich unter anderem in der Langlebigkeit der installierten Anlagen.

 

Minimaler Installationsaufwand

„Es ist lukrativ, eine Photovoltaik-Anlage zu betreiben“, beschreibt Peters, „und die Installation ist mit minimalem Aufwand für den Besitzer verbunden. Es sind allerdings einige Faktoren zu berücksichtigen, damit eine Anlage auch wenigstens 20 Jahre lang reibungslos arbeitet.“ Dazu gehören unter anderem örtliche Gegebenheiten wie Verschattungen, Einfallswinkel der Sonnenstrahlen oder auch die Ausrichtung des Gebäudes, auf dem die Anlage installiert werden soll.

Auch die Qualität der verwendeten Komponenten und Module kann eine entscheidende Rolle spielen. Peters: „Mitunter versuchen Hausbesitzer, eine Anlage auf eigene Faust zu installieren. Oder sie beauftragen Handwerksbetriebe, denen das notwendige Know-how fehlt. Das kann zu Leistungsverlusten führen, oder zu Schäden an der Anlage oder am Gebäude.“

Peters dagegen setzt auf eine gewissenhafte Planung. Damit liegt sein Unternehmen im Trend: In Deutschland sind sowohl rund jedes zweite Unternehmen als auch über 60 Prozent der Immobilieneigentümer interessiert an einer Solarstromanlage, meldet der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. Nach dem Solarboom auf Deutschlands Eigenheimdächern werden nun auch verstärkt Firmendächer und Freiflächen zur Gewinnung von Solarstrom genutzt.

Allein in den ersten vier Monaten des Jahres 2024 hat die Bundesnetzagentur demnach mehr als fünf zusätzliche Gigawatt Solarstromleistung registriert. Wie der Solarverband errechnet hat, hat sich die neu installierte Leistung auf Deutschlands Eigenheimdächern in den vergangenen fünf Jahren sogar verzehnfacht. Und damit die Anlagen leistungsfähig bleiben, sind Wartungsarbeiten in regelmäßigen Intervallen sinnvoll. Verschmutzte Solarmodule können gar nicht so viel Energie liefern wie saubere Einheiten. Daher bietet Dennis Peters zusammen mit seinem Team auch Serviceverträge an, die zum Beispiel die jährliche Überprüfung von Anlagen vorsehen. Peters: „Durch Kontaktprobleme, Verschattung oder Verschmutzung kann der Stromertrag signifikant reduziert werden. Doch Besitzer können sich per Monitoring, etwa auf dem Smartphone, die Ertragsdaten selbst anzeigen lassen. Auch eine Fernüberwachung ist möglich.

 

Besitzer von Einfamilienhäusern

Privatkunden, vor allem Besitzer von Einfamilienhäusern, bilden die größte Kundengruppe von Peters Solar. Hier liegt der Schwerpunkt auf der optimalen Nutzung der Sonnenenergie, um die Stromkosten zu reduzieren. „Ich rechne ihnen vor, wie sie ihren Verbrauch idealerweise decken und ihre Stromkosten auf null drücken können“, erklärt Peters. Wer mehr Module installieren lässt, kann sogar mit einem kleinen Plus rechnen – schließlich wird der Strom, der nicht direkt verbraucht oder gespeichert wird, eingespeist. Dieses Modell überzeugt immer mehr Menschen, daher entwickelt sich die gesamte Branche auch. Inzwischen arbeiten weit über 100.000 Beschäftigte in der deutschen Solarbranche dran, Klimaschutz und Energiewende voranzutreiben. Das Unternehmen Dennis Peters Solar ist kontinuierlich gewachsen, insbesondere durch die gestiegene Nachfrage nach erneuerbaren Energien. Peters blickt optimistisch in die Zukunft und plant, seinen Kundenstamm weiter auszubauen. „Wir werden häufig weiterempfohlen“, sagt er stolz. Diese Weiterempfehlungen sind ein Beleg für die hohe Zufriedenheit seiner Kunden und die Qualität seiner Arbeit.

Dennis Peters und seine Mitarbeiter arbeiten unabhängig von Herstellern oder Anbietern und können so stets die besten Lösungen für seine Kunden bieten. „Wir versprechen Ihnen kompetente, zuverlässige und fachgerechte Dienstleistungen“, betont Peters. Mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit, Qualität und Kundenzufriedenheit hat sich der Elektroinstallateur als gefragter Partner für Privatkunden etabliert.

Dennis Peters Solar

Dr.-Reuber-Str. 45
46485 Wesel

0281 47365006

Ein Porträt des Unternehmens und weitere Informationen zu Dennis Peters Solar finden Sie HIER

Teilen:

Weitere Insights der Branche Immobilien (Technik) am Niederrhein

Telefonbau Arthur Schwabe: 100 Jahre Zukunft
Immobilien (Technik) 25.03.2024

Telefonbau Arthur Schwabe: 100 Jahre Zukunft

Wenn irgendwo in Europa Alarmmeldungen übermittelt werden müssen, dann sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Übertragungsgeräte aus dem Hause TAS daran beteiligt....

RP-Haustechnik: Punkten mit ausgezeichnetem Service
Immobilien (Technik) 25.03.2024

RP-Haustechnik: Punkten mit ausgezeichnetem Service

Die im Jahr 2006 von Christian Pulheim gegründete RP-Haustechnik ist ein mittelständisches Handwerksunternehmen in den Bereichen Heizungs-, Sanitär- und Lüftungstechnik....

Mit Solaranlage aus der Energiekrise
Solartechnik 08.01.2024

Mit Solaranlage aus der Energiekrise

Es sind drastische Worte, mit denen Geschäftsführer Michael Hegholtz auf die Ausgangslage für das Projekt Solaranlage zurückblickt. Verständlich, denn die...

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren und Brancheninfos erhalten

Datenschutz*