PersonalAnzeige

GIS Personallogistik: Profi-Hilfe zahlt sich aus

„Der Aufkleber ,Monteur gesucht‘ auf den Firmenfahrzeugen genügt schon lange nicht mehr“, sagt Björn Schiffer von GIS Personallogistik.
GIS-Geschäftsführer Björn Schiffer
GIS-Geschäftsführer Björn Schiffer
Der allgemeine Fachkräftemangel nimmt teils dramatische Formen an. Unzählige Unternehmen müssen Aufträge ablehnen oder können laufende Projekte aufgrund fehlenden Personals nicht oder nicht zufriedenstellend abschließen. In dieser Situation ist es wichtig, die richtigen, sprich: professionellen Partner an der Seite zu haben. Denn der Aufkleber „Monteur gesucht“ auf den Firmenfahrzeugen, so Björn Schiffer, genügt schon lange nicht mehr. Doch die „Denke“ ist oft noch eine andere – eine falsche, wie Björn Schiffer findet. „Personalvermittlung ist uns zu teuer“ sei so ein typischer Spruch, sagt der Geschäftsführer der GIS Personallogistik GmbH. „Dabei wird vergessen, welche Fülle an Dienstleistungen wir für unsere Kunden übernehmen. Das Schalten von Anzeigen in den richtigen Kanälen und der Bewerberkontakt sind nur zwei von vielen wichtigen Punkten. „Wenn man das dem betriebsinternen Aufwand gegenüberstellt, ist man mit einer externen, erfolgsorientierten Personalvermittlung deutlich günstiger unterwegs.“ Hinzu kommt die jahrelange Erfahrung. „Wir als Dienstleister können anders rekrutieren: „Active Sourcing“ lautet hier ein Stichwort. Der Rekrutierungsmarkt hat sich stark verändert. „Man muss extrem schnell sein, um Leute zu finden. Das können Handwerksunternehmen kaum leisten“, sagt Fachmann Schiffer. Dinge wie One-Click-Bewerbung und Chatbots haben längst Einzug in die Personalsuche gehalten.

An vielen Standorten präsent

Der Erfolg spricht für sich. Aus der Vielzahl erfolgreicher Vermittlungen der vergangenen Zeit greift Björn Schiffer ein besonders gutes Beispiel heraus. „Ein Elektro-Unternehmen hatte sich verzweifelt an uns gewandt, weil es händeringend Personal brauchte. Wir haben dafür gesorgt, dass es in den vergangenen zwei Monaten fünf Elektriker gewinnen und man sich nun wieder ums Geschäft kümmern konnte.“ Grundsätzlich gelte: „Wer im Facharbeitersektor in der direkten Personalvermittlung investiert, gewinnt langfristig.“ Bei GIS wissen sie genau, wovon sie sprechen. Seit vielen Jahren steht das Unternehmen, geführt von Björn Schiffer und seinem Bruder Swen, für moderne und kompetente Personaldienstleistung. Ihr Vater Hartmut Schiffer legte im Jahr 2000 den Grundstein für den Familienbetrieb in Neuss. Von hier aus entwickelt sich GIS nachhaltig und erschließt neue Themenfelder. Heute ist das Unternehmen an acht Standorten vertreten, u.a. in Dormagen, Kaarst, Leverkusen, Köln, Krefeld und Mönchengladbach, wo auch die Verwaltung ihren Sitz hat. Man sieht sich als „Vorortberater“ und setzt auf räumliche Nähe und den dauerhaften, persönlichen Kontakt. An jedem Standort hat es der Kunde stets mit denselben Ansprechpartnern zu tun – nach dem Motto: Der beste Berater ist gleich um die Ecke. GIS ist branchenübergreifend tätig, die Bandbreite reicht von Automotive und Chemie über Handel und Recht bis hin zu Anlagen- und Maschinenbau. Namhafte Mittelständler und Konzerne vertrauen zum Teil seit Jahren auf die Personal-Kompetenz von GIS. Handwerksbetriebe schätzen ebenfalls die schnelle und persönliche Hilfe. Allerdings: Ist der neue Mitarbeiter oder die neue Mitarbeiterin gefunden, sollte sich der Auftraggeber nicht zufrieden zurücklehnen. Voraussetzung für eine dauerhafte Zufriedenheit auf beiden Seiten ist – neben einer vernünftigen Entlohnung – ein angenehmes Arbeitsklima mit der berühmten Work-Life-Balance. „Nach der Einstellung beginnt die Pflege des Mitarbeiters“, sagt Björn Schiffer.
Ausgabe 09/2018

Kontakt

GIS Personallogistik

GIS Personallogistik

Adresse:
An der Gümpgesbrücke 7,
41564 Kaarst
Telefon:02131/718140
Fax:02131/7181410

Suche