Image
Anzeige

B&D

Wenn Sie zu Hause nasse Füße bekommen ...  



Nasse Wände, der Schimmel wächst, ein Hausschwamm bedroht die Statik, irgendwo im Haus hat eine Wasserleitung ein Leck – B&D Bauwerkssanierung sorgt mit seinen Dienstleistungen von der Leckageortung bis zur Komplettsanierung dafür, dass Immobilienbesitzer schnell wieder entspannen können. Der Betrieb aus Iserlohn-Letmathe ist seit 1994 spezialisiert auf die Analyse und Sanierung von Wasser-, Brand- und Schimmelpilzschäden. Im Fokus steht dabei immer die umfassende Beratung der Betroffenen. Der gute Kontakt zu den größten Gebäudeversicherern und die genaue Planung der Sanierungsarbeiten bis hin zu Malerarbeiten erleichtern die Abwicklung für den Kunden, sodass wertvolle Zeit gewonnen wird. Wer auf einen erfahrenen Partner wie B&D vertraut, wird täglich von dem Fachwissen und dem persönlichen Engagement der Fachberater profitieren. Das Leistungsportfolio von B&D beginnt beim zerstörungsarmen Auffinden eines Wasserschadens, ob in Rohrsystemen, Abwasserleitungen oder Flachdächern. Mit den modernsten technischen Verfahren werden ohne das Öffnen der Wandoberflächen Leckstellen lokalisiert und auf Wunsch durch den eigenen Meisterbetrieb für Sanitär- und Heizungsinstallation repariert. Durchfeuchtete Bereiche werden im nächsten Schritt technisch getrocknet. Auch dabei stehen je nach Einsatzzweck verschiedene Trocknungsverfahren zur Verfügung, sodass auch Flächen unter dem Estrich, im Flachdach oder in nicht zugänglichen Schächten erreicht werden können.
Auch im Denkmalschutz und in der Sanierung von Altbauten bietet B&D innovative Lösungen an. Der Befall durch einen Hausschwamm, früher das Todesurteil für manches Bauwerk, wird mit einem neuartigen Verfahren behandelt: Unter Einsatz der hoch spezialisierten Mikrowellentechnologie wird der Hausschwamm abgetötet, Holz und Mauerwerk getrocknet und die Flächen nach Möglichkeit biozidfrei gegen ein Wiederaufkeimen geschützt. Dieses patentierte Verfahren macht es möglich, hochwertigen Stuck zu erhalten und Hausschwamm ohne großflächigen Abriss zu sanieren.
Ein weiteres Spezialverfahren erlaubt, empfindliche Denkmäler und erhaltenswerte Oberflächen in Gebäuden zu reinigen. Sogar die Reinigung von verschmutzten Schaltschränken oder Maschinen ist möglich – mit dem sogar im Lebensmittelbereich zugelassenen Trockeneisverfahren. Dabei werden Trockeneispellets unter regulierbarem Druck auf die Flächen gespritzt; nur die Verunreinigungen werden abgetragen ohne den Verbleib von Sand oder anderem Strahlgut.
In der Sanierung von Schimmelpilzschäden setzt B&D nur ausgebildete Sanierungsfachkräfte ein und arbeitet streng nach den Leitfäden des Umweltbundesamtes. „Wir sanieren ausschließlich biozidfrei, da häufig in der Sanierung verwendete Schadstoffe wie z.B. Chlor die Gesundheit der Betroffenen weiter gefährden“, erklärt Geschäftsführer Dieter Bösch. „Unsere spezialisierten Geräte sind so weit fortgeschritten, dass die Umgebungsbelastung extrem verringert ist und teilweise sogar mit minimaler persönlicher Schutzausrüstung gearbeitet werden kann.“ Das Unternehmen ist Mitglied im Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V. und darüber hinaus im Fachausschuss Sanierungsdurchführung aktiv, in dem regelmäßig Erkenntnisse über Sanierungspraktiken ausgetauscht werden.
Wird Schimmel durch Wärmebrücken im Gebäude begünstigt, bietet sich ein Aufbau mit Sanierputz oder feuchtigkeitsregulierenden Calcium-Silikat-Platten an. Diese Maßnahmen werden durch den firmeneigenen Malerbetrieb ausgeführt, der seit 2014 durch den B&D-Malermeister Jens Bode geleitet wird. Egal, ob nach einem Gebäudeschaden oder einfach so – die B&D-Maler sorgen schnell für Behaglichkeit und ein modernes Ambiente mit aktuellen Wand- und Bodenbelägen.

  • Slider
  • Slider
Ausgabe 01/2018