Mühlenbäckerei Vielhaber: Vertrauen ist das Wichtigste

200 Jahre Mühlenbäckerei Vielhaber
Maja Vielhaber (5. Generation, Frau von Konrad Vielhaber), Eberhard Vielhaber (6. Generation) und Elisabeth Vielhaber (7. Generation) (v.l.)
Maja Vielhaber (5. Generation, Frau von Konrad Vielhaber), Eberhard Vielhaber (6. Generation) und Elisabeth Vielhaber (7. Generation) (v.l.)
Mit dem Startschuss des Jubiläumsjahres beginnt auch der Generationswechsel bei der Mühlenbäckerei Vielhaber in Sundern-Stockum. Als siebte Generation tritt die studierte Betriebswirtin und Bäckermeisterin Elisabeth Vielhaber in den nächsten Monaten in die Geschäftsleitung ein. Eine ihrer ersten Aufgaben ist die Organisation der Veranstaltungen für den 200-jährigen Geburtstag. „Neben Aktionen in den einzelnen Bäckereifilialen wird es am 31. August ein großes Jubiläumsfest an unserer Mühlenbackstube in Stockum geben. Auf unsere Gäste wartet ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt, zu dem wir jetzt schon herzlich einladen!“ Für Eberhard Vielhaber, Geschäftsführer und Inhaber in der sechsten Generation, ist das Jubiläum auch eine Möglichkeit, zurückzublicken. „Wir haben uns gefragt, was die Voraussetzungen sind, dass sich ein Familienunternehmen so lange erfolgreich am Markt hält. Ein wichtiges Schlagwort ist sicherlich ,Vertrauen‘, auch in Zukunft. Vertrauen entsteht erst durch langjährige, gegenseitig gute Erfahrungen mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern.“ So entstand auch die Leitidee für das Jubiläumsjahr: „Danke für so viel Vertrauen“. „Vertrauen“ hat auch bei der Neven Subotic Stiftung einen großen Wert. Gegründet von dem bekannten Fußballspieler Neven Subotic, baut die Stiftung mit Sitz in Dortmund Brunnen in kleinen Dörfern in Äthiopien. Durch sauberes Wasser direkt vor Ort werden Krankheiten seltener und die Kinder können in die Schule gehen, anstatt stundenlang zu verdreckten Wasserstellen zu laufen. „Wir haben uns intensiv mit der Arbeit der Stiftung beschäftigt und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Mit verschiedenen Aktionen während unseres Jubiläumsjahres möchten wir zwei Brunnen finanzieren“, so Elisabeth Vielhaber.
Ausgabe 01/2019