Image

Uni Siegen

Robotik in der Pflege

Bildungsministerin Anja Karliczek trifft Siegener Roboter Pepper



Auf dem Kongress re:publica in Berlin hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek den Siegener Roboter Pepper kennengelernt. Die Uni Siegen stellte Pepper auf dem Kongress vor, um das Thema „Robotik in der Altenpflege“ anschaulich zu machen. Gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel möchte die Uni Siegen den kleinen Roboter fit machen für den Einsatz im Altenheim – eine Kooperation im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2018: Arbeitswelten der Zukunft. Pepper soll beispielsweise mit dementen Menschen spielen oder mit Senioren Beweglichkeitsübungen machen. Auf Messen stellen die Forscher Pepper vor, um ihn einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Auf dem Digital-Kongress re:publica diskutierten sie sowohl mit der Bundesbildungsministerin als auch mit den Besuchern, inwiefern die Pflege von der Robotik profitieren kann. Auch auf ethische Grenzen und mögliche Skepsis von Senioren gegenüber Pepper gingen die Siegener Wissenschaftler ein. Anlässlich der Eröffnung der Subkonferenz zum Wissenschaftsjahr 2018: Arbeitswelten der Zukunft „We can WORK it out“ auf der re:publica sagte Anja Karliczek: „Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz stellen uns vor eine Riesenaufgabe. Wir bewegen uns zwischen Faszination und Furcht. Sind Computer demnächst schlauer als wir? Wer trifft dann die Entscheidungen? Wer übernimmt die Verantwortung?“ Mit Blick auf den digitalen Wandel sagte die Ministerin: „Eine hochwertige, zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung ist zentral dafür, dass die Umgestaltung der Arbeitswelt gelingen wird. Nur so werden wir den großen Fachkräftebedarf sicherstellen können. Lebenslanges Lernen wird zur Königsdisziplin.“  

Ausgabe 04/2018