Image
IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener

IHK Siegen

Neuer gewerblicher Mietpreisspiegel

IHK Siegen veröffentlich Mietpreise



In Siegen-Mitte werden mit bis zu 65 Euro weiterhin die Spitzenpreise pro Quadratmeter für Ladenmieten erzielt. Deutlich darunter liegen sie in Siegen-Weidenau (bis zu 25 Euro) sowie in Olpe (20 Euro) und Lennestadt (15 Euro). Das geht aus dem neuen gewerblichen Mietpreisspiegel der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen hervor. Demnach sind die Spitzenmieten in Olpe und Lennestadt im Vergleich zu den Vorjahren etwas gestiegen. „Die Mieten verdeutlichen die Zentralisierung im Einzelhandel. Das über den alltäglichen Bedarf hinausgehende Sortiment konzentriert sich zunehmend in den Mittel- und Oberzentren“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener die Ergebnisse des Mietpreisspiegels, der auch eine interessante Informationsquelle für Existenzgründer sowie für Unternehmen sei, die neue Standorte suchten. Die IHK hat den Mietpreisspiegel leicht lesbar gestaltet und die Mietpreisspannen ausführlich erläutert. IHK-Referatsleiter Stephan Jäger: „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir als IHK keine Mietpreisempfehlungen abgeben, sondern ausschließlich die Markttransparenz verbessern wollen, um dadurch nicht zuletzt auch eine Hilfestellung für Mietverhandlungen zu bieten.“ Die Erarbeitung und Aktualisierung der Mietpreisspannen erfolgte auf der Grundlage einer IHK-Erhebung bei Mitgliedsunternehmen sowie ergänzend durch zwei „Arbeitskreise Gewerblicher Mietpreisspiegel“ unter Federführung der IHK Siegen. Mitwirkende sind die Gutachterausschüsse der Stadt Siegen sowie der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, Immobilienmakler und -sachverständige, Immobilienexperten heimischer Banken sowie die Bausachverständigen der Finanzämter Siegen und Olpe.

Ausgabe 03/2018