Image
Prof. Dr. Gregor Hohenberg (Foto: ©HSHL)

Hochschule Hamm-Lippstadt

Hochschulzertifikat e-Health

Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv gestalten



Im Januar 2019 startet der zwölfmonatige Kurs zum Hochschulzertifikat e-Health unter Leitung von Professor Dr. Gregor Hohenberg, Leiter der Stabsstelle für Digitalisierung und Wissensmanagement und Inhaber der Professur IT, Medien- und Wissensmanagement an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Ziel dieses nebenberuflichen Weiterbildungsprogramms ist es, Personen aus dem medizinischen Umfeld, die über keine IT-technische Ausbildung verfügen, alle Instrumente und Methoden an die Hand zu geben, um digitale Gesundheitsdienste steuern zu können. Das Thema Informatik wird dabei so verständlich dargestellt, dass speziell Nicht-Informatiker davon profitieren werden. Denn die Digitalisierung wird die Abläufe in Gesundheitswesen und Medizin maßgeblich verändern. In einem ersten Schritt wird die Online-Videosprechstunde eine sichere Kommunikation zwischen Behandelnden und Patienten ohne lange Wegezeiten ermöglichen. Die Entwicklung geht aber deutlich weiter: Smartphone, Decision-Support-Systeme und Wearables werden das Datenmanagement in allen Bereichen der Patientenversorgung prägen. In dem Hochschulkurs e-Health werden diese Entwicklungen betrachtet und die Übertragbarkeit in die Routine bewertet. Das praxisorientierte Angebot richtet sich an angehende oder erfahrende Führungskräfte im Gesundheitswesen, z.B. Ärztinnen und Ärzte, Pflegedienstleistende, leitende MTAs, Betriebswirte im Gesundheitswesen, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Pflegepädagogen, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten. Weitere Informationen unter : www.hshl.de/weiterbildung-hochschulzertifikat-e-health

Ausgabe 09/2018