Image
Der Unternehmenssitz von Hilker + Jochheim – ein modernes Gebäude mit zeitgerechten Arbeitsplätzen

Hilker + Jochheim

Hilker + Jochheim stellen sich für die Zukunft auf

Hilker + Jochheim GmbH architekten | ingenieure bieten ganzheitliche Lösungen an.



Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit im Jahr 1997 in Iserlohn konnte Diplom-Ingenieur Michael Hilker – selbst bei optimistischer Betrachtung – nicht den Erfolg seiner Selbstständigkeit erahnen. Das persönliche Engagement und die Leidenschaft für den Beruf führten u.a. zu dem heute sehr erfolgreichen Architektur- und Ingenieurbüro. Ein Ergebnis aus Disziplin, Fachkompetenz und das Erkennen und Fördern junger Kollegen und Kolleginnen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: zufriedene Bauherren! Eine Entwicklung von einem Einmannbüro über die Übernahme des Architekturbüros Hans-Georg Simon im Jahr 2008 bis zur heutigen Darstellung eines auf dem heimischen Markt führenden Architektur- und Ingenieurbüros mit zukünftig 16 Mitarbeitern. Damit verbunden war immer wieder eine räumliche Veränderung, die letztlich durch den gelungenen Anbau an die alte Villa in Menden ihr vorläufiges Ende gefunden hat. Ein Entwurf, der von der Kollegin Linda Jochheim geplant wurde und den Zeitgeist eines modernen Gebäudes mit zeitgerechten Arbeitsplätzen darstellt. Mehr als nur ein Arbeitsplatz Stetig wachsende architektonische und ingenieurmäßige Aufgaben erfordern Netzwerke und ein fachkompetentes Team, um den Anforderungen einer modernen, zeitgerechten und effizienten Planung und dessen Umsetzung gerecht zu werden. Michael Hilker, ein nüchtern denkender Mensch, ist bewusst, dass – selbst unter glücklichen Umständen und mit unternehmerischem Denken – vieles machbar ist, aber ohne die Unterstützung der Familie und die Mitarbeit ausgezeichneter, kompetenter Kollegen und Kolleginnen sich so ein Erfolg nicht einstellen kann! Eine für das Büro Hilker wichtige personelle Entscheidung ist die Bereitschaft der Architektin Linda Jochheim, in der Geschäftsführung mitzuarbeiten. Durch die außergewöhnliche Qualifikation von Linda Jochheim als Architektin – und im besonderen Fall als Entwurfsarchitektin – konnte das Büro in den letzten Jahren Erfolge in Wettbewerben und bei Preisgerichten verzeichnen, vor allen Dingen aber auch eine junge und moderne Architektur anbieten und somit den Forderungen und dem Zeitgeist der heutigen Bauherren nachkommen. Von modernsten, aufwendigen Wohnhäusern über einfache Umbauten im Bestand als auch große Industriebauten, kirchliche Bauten, Kindertagesstätten und alles, was architektonisch gefordert wird, können die Wünsche der Bauherren durch die innovative, moderne und ansprechende Entwurfs- und Architekturplanung von Linda Jochheim zur höchsten Zufriedenheit umgesetzt werden. Ein glücklicher Umstand, dem Michael Hilker durch Ernennung von Linda Jochheim zur Einzelprokuristin nachgekommen ist. Michael Hilker ist sich durchaus bewusst, „durch diese Konstellation eines erfahrenen Bauingenieurs mit einer jungen und motivierten Architektin und vor allen Dingen mit dem ganzen Team aus erfahrenen Architekten, Ingenieuren und Zeichnern das Büro Hilker + Jochheim nicht nur für die nächsten fünf Jahre, sondern für die Zukunft aufgestellt zu haben“. Gemeinsames Schaffen, gemeinsames Entwickeln, zu diskutieren, Probleme zu erkennen und zu lösen sowie ganzheitliche Lösungen so zu schaffen, dass Bauherren stets einen direkten Ansprechpartner haben. Diese ganzheitlichen Lösungen werden zukünftig den Markt diktieren, und nur ein Büro, das das erkennt, wird auch in der Lage sein, die immer schwieriger werdenden Bauvorhaben zur vollsten Zufriedenheit der Bauherren im vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen zu erstellen. Qualitäten, Quantitäten, Termine und Kosten sind die maßgeblichen Kriterien, die nur durch fachliche Kompetenz und persönlichen Einsatz aller Mitarbeiter, der Verantwortung dem Bauherrn gegenüber angefragt, verhandelt und dem Bauherrn zur Entscheidung vorgetragen werden können. Eine ganzheitliche Methode innerhalb einer Bürogemeinschaft bzw. eines Unternehmens anzubieten, als beratenden Architekten und Ingenieure, den Bauherren verpflichtet, das ist die Lösung der Zukunft. Hierzu gehören stets Arbeiten mit einem hohen Akquisitionsaufwand. „Leistungen, die bei Hilker + Jochheim GmbH Standard sind, verbunden mit einer qualifizierten und realen Kostenbewertung verpflichten uns als beratende Architekten und Ingenieure dem Bauherrn gegenüber.“ Der Standard der Darstellung, das konsequente und architektonische Entwerfen, die Disziplin zum Entwurf spiegeln die sehr gute und hohe fachliche Kompetenz der Architektin Linda Jochheim wider. Dies, verbunden mit einer ebenso konsequenten Umsetzung der Baumaßnahme durch die verantwortlichen Bauleiter, durch das ganze Team von Hilker + Jochheim GmbH, gewährleistet ein ganzheitliches Konzept einer Baumaßnahme vom ersten Gespräch bis zur Schlüsselübergabe. „Kein Bauvorhaben ist einfach, kein Bauvorhaben ist gleich, jeder Bauherr ist anders, aber jeder Bauherr ist uns wichtig!“ Wie stellen sich Hilker + Jochheim die Zukunft vor? Die Zukunft wird stark geprägt sein von BIM (Building Information Modeling). BIM ist für Architekten und Ingenieure das, was für die Industrie 4.0 darstellt. Ein komplettes Umdenken der Arbeiten. Ein Arbeiten im Netz, am modellierten Bauvorhaben aller beteiligten Ingenieure und Architekten. Das Modellieren eines Bauvorhabens vor Erstellung und Baubeginn. Eine komplexe Aufgabe, der sich Michael Hilker, Linda Jochheim und ihr komplettes Team stellen werden. Die ersten Schritte sind getan! Das ganze Team von Hilker + Jochheim freut sich, Gemeinsames zu schaffen. „Die Zukunft wird spannend, aber wir stellen uns jeder Aufgabe.“

Ausgabe 08/2018