Image
Sein T-Shirt ist seine Philosophie: Beckdesign-Chef Guido Beck Foto: © Jan Schmitz
Anzeige

BECKDESIGN

Freunde guter Kommunikation    

Print-, Web-, Sound- und Motion-Lösungen aus einer Hand, langfristige und partnerschaftliche Beziehungen mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern sowie ein starkes Engagement für die Region – all das macht Beckdesign zu einer ganz besonderen Full-Service-Agentur.



„Alles ist Design – Design ist nicht alles.“ Das steht in weißen Versalien auf Guido Becks schwarzem T-Shirt. Der auffällige Spruch bringt die Philosophie des Agenturchefs kreativ auf den Punkt: „Am Anfang steht das Schöpferische, eine Idee, die Gestalt annimmt. Aber gleichzeitig gibt es Dinge jenseits des Designs, die für ein gelungenes Ergebnis wichtig sind, z.B. Empfindungen, Traditionen, Persönlichkeit und betriebswirtschaftliche Kennzahlen“, erklärt Guido Beck. Hier – das ist die Kommunikationsagentur Beckdesign in Bochum, Schauplatz dieses Titelporträts. „Der Spruch drückt ebenso aus, dass wir nicht nur Projekte für Design und Marken machen, sondern wir engagieren uns auch für die Region, z.B. im Bereich Start-up-Förderung.“ Seine Wurzeln hat das Unternehmen, wie der Name noch verrät, im visuellen Design: Vor über 20 Jahren startete der gelernte Diplom-Designer Guido Beck als One-Man-Show in Hagen-Hohenlimburg. Schon als Student in Dortmund hat er viele Jobs als Freelancer betreut und dabei gemerkt, dass er gut Projekte betreuen kann und den Umgang mit Menschen mag – und baute kontinuierlich seine Selbstständigkeit aus. Ein wichtiger Meilenstein war die jahrelange Betreuung des Mineralwasser-Herstellers Ardey Quelle aus Dortmund. „Da war ich als Einzelkämpfer auf einmal mit einer riesigen Verantwortung konfrontiert und musste sämtliche visuelle Kommunikation vom Flaschenetikett bis hin zur Lkw-Beschriftung übernehmen. Das war für mich ein riesiger Sprung“, erinnert sich Beck. Die technologischen Voraussetzungen waren damals noch ganz andere und stellten ihn vor große Herausforderungen. „Die Datei für die Lkw-Beschriftung war über ein Gigabyte groß, für deren Verarbeitung waren unsere Rechner damals noch gar nicht ausgelegt – heute ein Witz“, schmunzelt er. Aber auch dafür gab es eine Lösung. Nach und nach baute Guido Beck seinen Kundenstamm weiter aus, stellte Mitarbeiter ein und erweiterte sein Freelancer-Netzwerk. 2001 dann gewann er zusammen mit zwei kreativen Kollegen völlig unerwartet eine bundesweite Ausschreibung des MiR Musiktheaters im Revier. „Das war für uns schon eine Sensation. Und der Grund, warum ich letztlich nach Bochum gezogen bin, an unseren heutigen Standort und auch gleichzeitig für sieben Jahre einer der Inhaber der neu gegründeten Agentur DiR wurde.“

Print, Web, Motion und Sound aus einer Hand

In den großzügigen und freundlichen Agentur-Räumlichkeiten in Bochum-Altenbochum hat sich das Business seitdem munter weiterentwickelt. Nach den beiden Geschäftsfeldern Print und Web, mit der Kreation von Visitenkarten bis hin zum mehrere Hundert Seiten starken anspruchsvollen Produktkatalog und dem Design sowie der Programmierung von Online-Lösungen für Web und App kamen die beiden Bereiche Motion und Sound hinzu. Zu diesen Aufgabengebieten gehören gestalterische Dienstleistungen wie Produktfotografie, Businessporträts, Imagedokumentationen, Erklärfilme oder 3D-Animationen, Corporate Sounds, Funkspots und Vertonungen mit Sprecher und Musik. Es entstand ein eigenes Foto- und Filmstudio sowie ein Tonstudio; für größere Produktionen arbeitet man mit externen Studios in Castrop, Düsseldorf oder Köln zusammen. Mittlerweile ist Beckdesign eine GmbH mit 23 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit ganz unterschiedlichem Background. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass die individuell jeweils beste Kundenlösung bei diesem breiten Angebotsspektrum herauskommt – darunter Texter, Konzeptioner, Diplom-Designer, Programmierer, Mediengestalter, Cutter und Fotografen. Hinzu kommen zahlreiche spezialisierte Freelancer, mit denen Beckdesign meist schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet. „Unsere große Stärke ist, dass wir all diese Geschäftsfelder – Print, Web, Sound Motion – crossmedial aus einer Hand anbieten können. Denn für unsere Kunden möchten wir die komplette kreative Kontrolle bis zum Schluss haben, um optimale Ergebnisse zu erzielen“, erklärt Guido Beck. Dadurch ist das Beckdesign-Team unabhängiger, agiler und flexibler bei der Entwicklung und Durchführung von Kampagnen und kann besser einschätzen, wie welche Medien die Botschaft des Kunden am besten transportieren und die volle Markenkraft entfalten.

Langfristige Kundenbeziehungen in zahlreichen Branchen

Diese besondere Kompetenz schätzen Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen, die meisten davon schon seit vielen Jahren. Bereits seit 1996 ist Beckdesign etwa Leadagentur des Unternehmens intec und dessen Produktreihe ARGUS – das sind mobile Testgeräte für den Telekommunikationsbereich. In diesem langen Zeitraum haben die Bochumer viele Projekte für den Mittelständler entwickelt und umgesetzt – vom Corporate Design über Kampagnen und Messeauftritte bis hin zum Webdesign und Imagespots. „An dieser intensiven Zusammenarbeit kann man besonders schön sehen, wie wichtig Markenaufbau und -entwicklung auch für einen kleineren Mittelständler sind“, sagt Guido Beck. Heute ist intec als verlässlicher Zulieferer der Telekom in der Branche eine bedeutende Größe.

Eine besondere Kundenbeziehung verbindet Beckdesign seit 2010 ebenso mit dem Unternehmen LED Linear. Der kontinuierliche Markenaufbau begann 2012 mit der neu entwickelten Webseite. Umfassende Produktkataloge mit über 500 Seiten sowie Online-Konfiguratoren folgten. Die Markenschärfung erfolgte 2015 mit einer Überarbeitung des Corporate Designs und stellte eine besonders große Verantwortung dar. Die Gestaltung einer neuen Logotype mit einer eigens entwickelten Schrift und darauf aufbauend eine komplett neue Geschäftsausstattung mit einer Imagebroschüre als Highlight kamen sehr gut an. 2016 folgten dann die Produktion eines neu gestalteten multimedialen Messekonzeptes, eines neuen Werbespots und der Launch der US-Webseite. Der Leuchten-Hersteller aus Neukirchen-Vluyn, der bereits zahlreiche renommierte Preise (u.a. red dot, iF Award) gewonnen hat, erhielt 2016, 2017 und 2018 für den neuen Markenauftritt Auszeichnungen beim German Brand Award.

Seit über zehn Jahren arbeitet die Full-Service-Agentur zudem mit dem Wuppertaler Traditionsunternehmen Vorwerk zusammen, in den Produktbereichen Thermomix und Kobold. „Für Thermomix produzieren wir z.B. sehr viel Content im Social-Media-Bereich und Erklärvideos für die Homepage. Sowohl für Thermomix als auch für Kobold verantworten wir die internen Mitarbeitermagazine. Und für den Direktvertrieb haben wir jahrelang ein webbasiertes Corporate-Branding-Tool entwickelt“, zählt Guido Beck auf. Seit 2014 hat Beckdesign einen Kunden, der zumindest so manches Bochumer Herz höherschlagen lassen dürfte: den VfL Bochum. Für den Fußballverein aus der 2. Bundesliga erstellt die Bochumer Agentur professionelle Fotos für den Online-Shop, ist verantwortlich für Radio- und Kinospots und entwickelte die multimedialen Präsentationsunterlagen für Stadion- und Trikotsponsoring.

Die Liste an spannenden Kundenprojekten ließe sich hier noch sehr lange fortsetzen, wie ein Blick auf die Homepage dem interessierten Leser zeigen wird.

Starkes Engagement für die Region

Die tiefe Verwurzelung von Beckdesign mit der Region zeigt sich auch darin, wie sehr sich die Agentur in der Nachwuchs- und Gründerförderung engagiert. So organisiert Guido Beck zusammen mit dem Unternehmensberater Rainer Schlief bereits im achten Jahr das Führungskräfte-Forum up*satz (siehe Info-Kasten), wo Start-ups mit etablierten Führungskräften auf der Bühne stehen. Für die Wirtschaftsförderung Bochum ist er zudem als Mentor aktiv und führt Seminare und Coachings für Gründungswillige durch. „Als ich in meine Selbstständigkeit gestartet bin, wurde mir auch extrem von Wegbegleitern geholfen, die schon länger dabei waren. Das motiviert mich, jetzt auch etwas zurückzugeben“, erklärt Guido Beck. „Das Ganze macht auch Spaß, weil es Einblicke in technische und gesellschaftliche Veränderungen gibt und mich neugierig und flexibel hält.“

Wer so viel kreative Kraft hat, der braucht ein inspirierendes Wohlfühl-Umfeld – und dafür macht sich Guido Beck seit jeher stark. „Ich bin nicht der Meinung, dass Agenturleben Arbeiten rund um die Uhr bedeutet. Mir ist sehr wichtig, dass meine Angestellten angenehme Arbeitszeiten und einen sicheren Job haben und gerne herkommen.“ Dafür vertraut der Agenturchef auch auf eine externe Personalentwicklungsagentur und setzt auf Mitarbeiter-Aktionen wie Sportprogramme, gemeinsame Unternehmungen oder Teilhabe an Geschäftserfolgen. Das zahlt sich aus: Viele Mitglieder des Beckdesign-Teams sind schon seit vielen Jahren dabei – und auch die Kunden schätzen diese langfristigen Ansprechpartner. „Neue Mitarbeiter einarbeiten macht nur Spaß, wenn man expandiert“, findet Guido Beck. Auch die Beziehungen zu seinen Kunden sieht er eher auf einem freundschaftlichen Level: „Bei einem so wichtigen Prozess wie einen Markenaufbau braucht man einen Freund an der Seite. Einen Freund, der laut denken kann und der auch ein Einspruchsrecht hat.“ Einen Freund guter Kommunikation eben. Thomas Corrinth | redaktion@suedwestfalen-manager.de

INFO

Führungskräfte-Forum Ruhr „up*satz“ am 20. September 2018

Bereits zum achten Mal findet das Führungskräfte-Forum „up*satz“ statt, das Beckdesign mitorganisiert. In der Bochumer Rotunde (Konrad-Adenauer-Platz 3) geht es dieses Mal um das Thema „Markenbildung“. Wie kann man von Start-ups lernen? Was macht eine gute Marke aus? Wie kann ich mich am Markt neu positionieren? – Das sind z.B. Fragen, auf die Antworten gegeben werden. Spannende Einblicke geben die Top-Referenten Andreas Rettig (Geschäftsleiter FC St. Pauli), Martin Drust (Marketingleiter FC St. Pauli) und Felix Thönnessen (Führungskräfte-Coach, Investor und Bestsellerautor).

Mehr Infos unter www.up-satz.de

Ausgabe 06/2018