PrivatAnzeige

EMS-Training – viel mehr als „pumpen“

Das innovative Trainingskonzept erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Ist und bleibt für viele Menschen trotz hoher Preise die Traumstadt: Köln (Foto: © Waldukat  – stock.adobe.com)
Ist und bleibt für viele Menschen trotz hoher Preise die Traumstadt: Köln (Foto: © Waldukat – stock.adobe.com)
„Nur 20 Minuten pro Woche“ – so wirbt Fitness & Co. für das EMS-Training in seinen elf Studios im Raum Westfalen. Das Trainingskonzept ist schnell erklärt: „Der Trainierende bekommt eine spezielle Trainingskleidung und eine Weste mit Elektroden angezogen. Dann wird er an ein EMS-Trainingsgerät angeschlossen und trainiert 20 Minuten lang unter Aufsicht und mit Hilfe eines Personal Trainers. Der Ablauf ähnelt dabei Aerobic-Übungen“, sagt Domenico Cammarota, der Filialleiter des Standorts Lüdenscheid. Die elektrische Muskelstimulation erreicht 90 Prozent der angesprochenen Muskulatur und erfreut sich damit einer viel größeren Effektivität als gewöhnliches Gewichtetraining. Die Trainierenden bei Fitness & Co. haben verschiedenste Ziele, die alle durch das Ganzkörpertraining erreicht werden können. „Ich bin endlich meine Rückenschmerzen los!“, sagt zum Beispiel Kai, 40 Jahre, Trainierender im Studio Dortmund. Auch Melanie, 41, aus Soest freut sich: „Ich konnte mit dem EMS-Training bei Fitness & Co. 8,5 Kilo in drei Monaten verlieren.“ Neben der Stärkung des Rückens und der Gewichtsabnahme freuen sich viele Trainierende über den gesteigerten Muskelaufbau und den strafferen Körper. „Wir merken, dass das vor Kurzem noch sehr unbekannte Trainingskonzept immer mehr Fahrt aufnimmt. Das Internet-Suchvolumen für EMS-Training hat sich seit 2014 stetig nach oben entwickelt. Bei einer Studie gaben 40 Prozent aller Befragten unter dem Punkt ,Was ich 2017 ausprobieren möchte ...' EMS-Training an. Wir freuen uns, mit dem inhabergeführten Fitness & Co. auf dem deutschen Markt super positioniert zu sein“, erklärt Lukas Hottelmann, Head of Marketing bei Fitness & Co. in der Zentrale in Iserlohn, die steigende Relevanz des Konzepts. Der Erfolg des Trainingskonzepts ist aber nicht alleine in den Stromimpulsen zu begründen. Die individuelle Herangehensweise der Personal Trainer, die sich auf jedes Training und jeden Körper intensiv vorbereiten, ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Regelmäßige Körperanalysen geben dem Trainierenden Transparenz, auf welche Weise der Körper auf das Training reagiert. Gepaart mit vier- bis zwölfwöchigen Ernährungsplänen schnürt Fitness & Co. so ein Erfolgsrezept mit Wohlfühlfaktor. Wer nun auch Lust bekommen hat, das innovative Konzept auszuprobieren, hat mit der Aktion „SWM-Leser trainieren 2017 kostenlos“ die Chance dazu.
Ausgabe 08/2017