ProduktionAnzeige

infineon: Empowering a world of unlimited Energy

Hochleistungshalbleiter aus Warstein ermöglichen die verlustarme Erzeugung, Umwandlung, Übertragung und Anwendung elektrischer Energie.
Das Warsteiner Unternehmen Infineon Technologies Bipolar ist Marktführer für bipolare Hochleistungshalbleiter und liefert Kerntechnologien für die weltweite Stromerzeugung, Energieübertragung und Leistungsregelung. Das Unternehmen wurde 2007 als eigenständiges Joint Venture von Infineon und Siemens gegründet. Ziel ist es, den Zukunftsmarkt der Halbleitertechnologie für Hochleistungs-Energieübertragung zu bedienen. Am Standort Warstein-Belecke entwickelt und produziert das Unternehmen Silizium-Chips, die als Hauptkomponenten der bipolaren Hochleistungshalbleiter – Thyristoren und Dioden – dienen. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel Schiffsantriebe, Kompressoren zur Gasverflüssigung sowie Öl- und Gaspumpen. Darüber hinaus werden die Thyristoren und Dioden in modernen Anlagen zur Stromübertragung (HGÜ) eingesetzt. „Der Faktor Energieverluste in Halbleitern ist einer der wichtigsten Treiber in Richtung Effizienz geworden. Gleichzeitig steigt der jährliche Bedarf an Energie. Durch den Einsatz unserer Leistungshalbleiter wird in der HGÜ-Technologie eine Reduzierung des Übertragungsverlustes von rund 33 Prozent gegenüber einer Übertragung mit Wechselspannung erreicht“, erläuterte Martin Hierholzer, Sprecher der Geschäftsführung von Infineon Technologies Bipolar.

Fotostrecke

Ausgabe 01/2019

Kontakt

Infineon Technologies Campeon Verwaltungsgesellschaft

Adresse:
Am Campeon 1-12 ,
85579 Neubiberg
Telefon:+49 800 951951951

Suche