Franzes: Echtes Handwerk, ausgezeichnete Backwaren

Bäckerei Franzes aus Meschede steht schon in der vierten Generation für ausgezeichnete Backwaren und bodenständiges Handwerk in Südwestfalen.
Stammhaus der Bäckerei Franzes mit Cafe
Stammhaus der Bäckerei Franzes mit Cafe
„Wir leben von unseren Stammkunden“, sagt Bäckermeister Thomas Franzes, der die Bäckerei Franzes mit Stammsitz in Meschede-Berge bereits in vierter Generation führt. Inhaltsstoffe, Verarbeitung, Geschmack und natürlich der zuvorkommende Service – Qualität hat viele Facetten. Gerade auch hier in den dörflich geprägten Strukturen Südwestfalens, wo die Bäckerei Franzes insgesamt acht Filialen betreibt und wo die Bäckerei noch mehr ist als ein Geschäft, in dem man seine Brötchen kauft: ein Ort, wo man die Nachbarn trifft und gerne auch mal auf einen frisch gebrühten Kaffee und ein Stückchen leckeren Kuchen verweilt. „Damit unsere Kunden mit unseren Waren, der Bedienung und dem gesamten Ambiente zufrieden sind und im besten Sinne unsere treuen Stammkunden bleiben, tun wir viel, um jeden Tag ein Quäntchen besser zu werden.“

Ausgezeichnete Backwaren

Bei der Qualitätssicherung zählt Franzes nicht nur auf die „Abstimmung“ der Kunden durch ihre täglichen Einkäufe, sondern auch auf externe Fachleute. So wurden die Käse- und Dinkelbrötchen, Roggenmisch- und Dinkelbrot und weitere Backwaren der Bäckerei von dem Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) mit „sehr gut“ bewertet. Das IQBack ist mit über 20.000 geprüften Broten und anderen Backwaren pro Jahr das führende Prüfinstitut für Brotqualität in Deutschland. Verbraucher finden die aktuellen Bewertungen der Bäckerei Franzes im Internet unter www.brot-test.de oder können sich diese als „Brot-Test App“ herunterladen: www.brot-test.de/brot-test-app.html. „Für uns sind die IQBack-Auszeichnungen eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit, aber auch Motivation, unsere Qualität auch weiterhin zu verbessern“, so Thomas Franzes.

Meister.Werk.NRW

2013 und 2015 wurde die Bäckerei Franzes zudem als „Meister.Werk.NRW“ ausgezeichnet. Verliehen wird diese Auszeichnung des Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministeriums des Landes NRW an herausragende Betriebe des Lebensmittelhandwerks, die sich auch gesellschaftlichen Anforderungen stellen und regional verankert sind. „Die Anforderungen an Frische, Form, Aussehen, Geschmack etc., die bei solchen Wettbewerben an unsere Backwaren gestellt werden, sind sehr hoch“, sagt Franzes. „Und sie sind jedes Mal ein echter Anreiz, sich wirklich anzustrengen und sein Bestes zu geben.“ Zum Sortiment zählen nicht nur diverse Spezialbrote und Brötchen, Snacks und Kleingebäck. Bei der Bäckerei Franzes genießen Sie darüber hinaus unwiderstehlichen Kuchen, Teilchen sowie Feingebäcke und auch das vielfältige Tortenangebot lässt keine Wünsche offen. In der eigenen Confiserie werden die Pralinen, Trüffel und feines Gebäck noch von Hand gefertigt. Auf eine schnelle Expansion setzt Franzes, trotz seiner nunmehr acht Filialen, dabei nicht. „Vielmehr geht es darum, dass wir und unsere 50 Mitarbeiter gemeinsam einen tollen Job machen und uns selbst und unseren Werten treu bleiben. Alles andere kommt von ganz alleine.“ Bei diesem Berufsethos verwundert es nicht, dass auch Sohn Michel gerade das Bäckerhandwerk erlernt und sich anschickt, das 1933 gegründete Unternehmen eines Tages in fünfter Generation fortzuführen.
Ausgabe 01/2017