burgbad: burgbad erhält Südwestfälischen Marketing Preis

Marketing Club Südwestfalen ehrt Badmöbelspezialisten burgbad für erfolgreiche Marketingaktivitäten und -konzepte.
Zu 100 Prozent überzeugt: Das war die Jury des Südwestfälischen Marketing Preises von den Errungenschaften der letzten 20 Jahre im Hause burgbad. So nahmen kürzlich burgbad-Vorstand Jörg Loew, Holger Gierse, Leitung Controlling, und Marketingleiterin Sabine Meissner vor rund 350 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur den 27. Südwestfälischen Marketing Preis im feierlichen Rahmen des MC-Jahresempfangs in der SIHK Hagen entgegen. Für eine Beurteilung der sich bewerbenden Unternehmen werden von der Jury u.a. Kriterien wie Durchgängigkeit und Kontinuität in der Markenführung herangezogen, die zum erfolgreichen Absatz von Gütern und Dienstleistungen mit Alleinstellungsmerkmalen geführt haben. In diesem Bereich überzeugte die Jury burgbads fokussierte Multichannel-Kommunikation, die für Interessenten und Kunden eine Vielzahl von Informationen zur Markenerfahrung liefert und für eine konsequente Markenführung sorgt. Dabei sichert die konsistente Markenarchitektur die Unverwechselbarkeit und stärkt die Markenbekanntheit. Auch das Markenerlebniszentrum von burgbad mit einem beispielgebenden Showroom trugen maßgeblich zur positiven Bewertung durch die Jury bei. Hier werden aktuelle Produkte erlebbar präsentiert und unmittelbar erfahrbar gemacht. Die Jury lobte vor allem das einzigartige Schulungs-Konzept, das Kunden zu Fans der Marke werden lässt.

Authentizität und Erfolg charakterisieren burgbad als echten Hidden Champion

In seiner Laudatio stellte Keynote-Speaker Proffessor Hermann Simon, Hidden-Champions-Experte und weltweit gefragter Berater, die Merkmale burgbads als Hidden Champion heraus, zu deren Charakter Kundennähe, Innovation und Wettbewerb gehören. Obwohl das Unternehmen in Relation zur Größe der Global Player mehr Innovationen hervorbringe, stehe es in der öffentlichen Wahrnehmung nicht in der vordersten Reihe, da sein Erfolg oftmals eher im Verborgenen wachse. burgbad habe es verstanden, durch konsequente Fokussierung auf ein Alleinstellungsmerkmal Weltklasse zu erreichen. Burgbad-Vorstand Jörg Loew unterstrich: „Die Innovationsstärke ist eine wichtige Säule für den Erfolg unseres Unternehmens.“ Die Innovationsquote von burgbad ist seit 2014 ansteigend. „Dass wir eine so hohe Innovationskultur leben, verdanken wir auch dem Engagement und Know-how unserer Mitarbeiter, deren hohe Eigenverantwortlichkeit burgbad als traditionell mittelständisches Unternehmen stets gefördert hat“, richtete Loew seinen Dank auch an die burgbad-Belegschaft. „2018 erzielte burgbad circa 40 Prozent seines Umsatzes mit Produkten, die nicht älter als drei Jahre alt sind. Das bedeutet eine Menge Arbeit für uns, die sich jedoch auszahlt. Deshalb sind wir auch sehr stolz auf diesen Preis, der diese Arbeit würdigt.“

Weltmarktführer für individuelle Badmöbel-Lösungen

Unter anderem hob die Jury die stringente Markenstrategie hervor, mit der das seit seinen Anfängen 1946 im sauerländischen Bad Fredeburg beheimatete Unternehmen sich gerade in den letzten zwei Jahrzehnten von einem traditionellen Gebrauchsmöbel-Hersteller zu einem markenstarken Anbieter hochwertiger und designorientierter Produkte für innovative Einrichtungskonzepte positionieren konnte. Dabei böten die hoch technisierten Produktionsabläufe durch die Möglichkeiten von Losgröße 1 und Millionen von Produktvarianten einen beachtlichen Wettbewerbsvorteil. Seit 2013 gilt burgbad als Weltmarktführer für individuelle Badmöbel-Lösungen in hochwertigen Segmenten. Sich dabei im globalen Wettbewerb konstant zu behaupten ist hoch ambitioniert, wie Marketingleiterin Sabine Meissner zugab: „Die Messlatte, um Wettbewerbsvorteile zu generieren, ist sehr hoch, und wir müssen immer wieder neue Hürden nehmen.“ Überzeugt sagte sie zudem: „Mit unseren kontinuierlich hochwertigen Produktentwicklungen, ganzheitlichen Marketingkonzepten und attraktiven Kooperationen mit verschiedenen Designern sehen wir die Marke burgbad für die Zukunft weiterhin sehr gut gerüstet.“ Das Bad ist für burgbad ein Raum für Visionen. Dies gilt auch für das Thema Nachhaltigkeit. Als holzverarbeitendes Unternehmen engagiert sich burgbad aktiv für den Klimaschutz. Die Hölzer etwa stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und sind nach PEFC-Standard zertifiziert. Als Waschtischfüllstoffe werden natürliche Sande aus Deutschland verarbeitet. Nachhaltiges Handeln wird belohnt: 2017 erhielt burgbad das DGM-Label „Klimaneutraler Möbelhersteller“ und ist damit Vorreiter in der Sanitärbranche. Und auch sozial ist burgbad engagiert. Das Traditionsunternehmen schafft mit der Integrations-Initiative „Wir zusammen“ Praktikumsplätze, um Flüchtlingen Zugang zu Ausbildung und Beschäftigung zu ermöglichen. Der Hidden Champion, der aus der Badnische heraus die Welt erobert hat, gehört heute zu 100 Prozent zur türkischen Eczacibasi Holding. Die Einzelmarken wurden 2009 unter dem Dach der neu geschaffenen Marke zusammengeführt. Mit Produkten made in Germany können sich die Sauerländer nun noch intensiver ihrer eigentlichen Leidenschaft widmen: dem Streben nach Exzellenz.

Fotostrecke

Ausgabe 01/2019

Kontakt

Burgbad

Adresse:
Kirchplatz 10,
57392 Schmallenberg
Telefon:02974/772-0
Fax:02974/772-269

Suche