Image
Das Campus Symposium geht in die nächste Runde
Anzeige

Besser nicht den Anschluss verpassen

Campus Symposium 2018: Digitalisierung.



Digitize or Die?! – Das scheint im Augenblick die allgegenwärtige Frage zu sein. Die Digitalisierung ist weit mehr als eine technologische Revolution: Sie scheint uns an den Beginn eines Wandels zu stellen, der allumfassend sein kann und längst nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die gesamte Gesellschaft erfassen wird. Dieser Wandel birgt große Chancen, aber auch Risiken. Er stellt für den Wirtschaftsstandort Deutschland und im Besonderen für den Industriestandort Südwestfalen eine zentrale Herausforderung dar. Sie fordert eine gesamtgesellschaftliche Gestaltung und ein Denken, das sich den neuen Möglichkeiten öffnet, um nicht ins
Hintertreffen zu geraten.

Als das „Davos des Sauerlandes“, wie der damalige CDU-Landesvorsitzende und heutige NRW-Ministerpräsident Armin Laschet das Campus Symposium in seiner Rede bei der letzten Auflage im Spätsommer 2016 nannte, greift das größte studentische Wirtschaftssymposium seiner Art dieses zentrale Zukunftsthema auf. Für die zehnte Auflage am 6. und 7. September 2018 hat das studentische Team bereits wichtige Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft für sich gewinnen können.

Wie entstehen neue, digitale Geschäftsmodelle und welche Auswirkungen haben sie auf die hiesige Wirtschaft? Wie beeinflusst die Digitalisierung den Kulturwandel in Unternehmen oder macht ihn notwendig? Wie wird sie die Medienlandschaft umgestalten und welche Weichen sollten Medienunternehmen stellen? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie kann in Zeiten der Digitalisierung der Datenschutz und der Schutz von Geschäftsgeheimnissen gestaltet werden und welche gesellschaftlichen Folgen haben all diese Entwicklungen?

Fragen, Probleme, aber auch Lösungsansätze werden hochkarätige Gäste wie José Manuel Barroso, ehemaliger EU-Kommissionspräsident, der Telekom Deutschland-Geschäftsführer Hagen Rickmann, DB Digital Ventures-Geschäftsführer Manuel Gerres, die Opel-Marketingchefin Christina Herzog, Managing Director & CFO von Trivago, Axel Hefer, Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Mart Lannemäe, Botschafter der Republik Estland, und viele  andere mehr bieten.

Neben Vorträgen, Podiumsdiskussionen und innovativen, interaktiven Formaten bietet die Veranstaltung interessierten Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und selbst mit den Besuchern in den Dialog zu treten.

Karten für die Veranstaltung können ab sofort unter www.campus-symposium.com
gebucht werden.

Für nähere Informationen stehen Christoph Neumann und Gitta-Johanna Kallwey unter neumann@campus-symposium.com bzw. kallwey@campus-symposium.com oder unter 02371/97459-0 zur Verfügung.

Ausgabe 04/2018