Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. : Berufswahl-SIEGEL Siegen- Wittgenstein und Olpe

Clara-Schumann-Gesamtschule zum zweiten Mal dabei
Erhält nach 2015 zum zweiten Mal das Berufswahl-SIEGEL: die Clara-Schumann-Gesamtschule
Erhält nach 2015 zum zweiten Mal das Berufswahl-SIEGEL: die Clara-Schumann-Gesamtschule
Der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. hat erneut eine Schule mit dem im Jahr 2000 von der Bertelsmann-Stiftung entwickelten Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet. Nach 2015 ist die Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal zum zweiten Mal für herausragende Berufswahlorientierung zertifiziert worden. So bietet sie den Schülerinnen und Schülern schon frühzeitig die Möglichkeit, unterschiedliche Berufsfelder zu erkunden, darunter Unternehmenskooperationen mit heimischen Betrieben oder Angebote wie das Berufsorientierungsbüro, in dem sich die jungen Leute auch außerhalb des Unterrichts über Berufe informieren können. Über die Siegelvergabe entscheidet eine fachkundige Jury aus Vertretern der Wirtschaft, der Wirtschaftsjunioren, der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände, der Kreishandwerkschaft, der Agentur für Arbeit sowie erfahrene Pädagogen. „Es geht einzig und alleine darum, was Jugendlichen dient, was sie im Leben voranbringt und ihnen hilft, ihren Weg im Beruf zu meistern“, fasst es Gesine Westhäuser, Mitglied der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen, zusammen. Sie betont die Bedeutung der Berufswahlorientierung und das Engagement der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen als Träger des Berufswahl-SIEGELs für die Region: „Das Siegel wird nicht vergeben, weil es nur 'chic' ist, sich für alle möglichen Themen zertifizieren zu lassen.“ Bundesweit haben zurzeit mehr als 1.500 Schulen das Siegel inne, aktuell verfügen sieben Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe über dieses Zertifikat. Ende 2018 beginnt eine neue Bewerbungsrunde, an der alle weiterführenden Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe teilnehmen können.
Ausgabe 08/2018