Kohlhage: 90 Jahre

Kohlhage aus Neuenrade hat Geburtstag
Marc Schreiber, Geschäftsführer Kohlhage
Marc Schreiber, Geschäftsführer Kohlhage
Wenn ein Mensch 90 Jahre alt wird, dann weiß man: Dieser Mensch hat viel erlebt in seinem Leben. Der Unterschied zum Menschen ist die Agilität und Leistungsfähigkeit, die ein Unternehmen trotz des Alters mit sich bringen kann. Ein älteres und erfahrenes Unternehmen bringt einen Erfahrungsschatz mit sich, der mit Geld nicht aufzuwiegen ist, und hat Dinge erlebt, die dazu geführt haben, dass es zu dem geworden ist, was es heute ist. Kohlhage aus Neuenrade ist solch ein Unternehmen. In diesen Tagen wird es 90 Jahre alt. Von außen steht es gut da, das Unternehmen mit Sitz in Neuenrade-Küntrop. Ein hochmodernes Verwaltungsgebäude, das erst Anfang 2016 eingeweiht wurde und mit rund 1.700 Quadratmetern ausreichend Platz für die nächsten Jahre bietet, ist das Erste, was man sieht, wenn man sich Kohlhage nähert. Direkt dahinter steht eine Produktionshalle von 2011, in der mit flexiblen modularen Fertigungszellen Schweiß- und andere Baugruppen nach modernsten Produktionskriterien gefertigt werden. Und damit nicht genug: Kohlhage baut zurzeit auf einer Fläche von rund 2.800 Quadratmetern ein noch größeres Hochregallager mit angeschlossener Logistikhalle, um auch in Zukunft schnell und zuverlässig liefern zu können. Vorerst letzter Meilenstein in der Entwicklung des Traditionsunternehmens ist die Neugründung der Kohlhage E-Tech GmbH im Jahr 2018. Mit dem neuen Unternehmen, innovativen Produkten und einer leistungsfähigen Mitarbeiterschaft hat Kohlhage den ersten großen Schritt auf ein Geschäftsfeld gemacht, das Deutschland und die Welt in den kommenden Jahren massiv verändern wird. Die Rede ist von Elektromobilität und den Veränderungen, die damit einhergehen werden: für die Mitarbeiter, die Kunden und auch für das Unternehmen. Und wer weiß: Vielleicht wird in der Kohlhage-Chronik zum 100. Geburtstag stehen, dass mit dem Produktionsstart für die Elektromobilität 2019 ein besonderes Jahr für Kohlhage gewesen ist.
Ausgabe 01/2019