Image
Saskia Haardt, Lisa Probian und Marie Ting (v.l.) von der Südwestfalen Agentur
Anzeige

„Willkommen in Südwestfalen! Schön, dass Sie da sind!“

Bereits jede zweite Kommune der Region nimmt an südwestfälischer Qualitätsoffensive teil.



„Willkommen in Südwestfalen!“ So lautet das Motto eines flächendeckenden Kooperations-Projekts der Südwestfalen Agentur GmbH mit den Kommunen in Südwestfalen. Dabei sind die Kommunen der Region eingeladen, sich aktiv an der Qualitätsoffensive „Willkommen in Südwestfalen“ zu beteiligen und gemeinsam positive Akzente zu setzen. Damit sollen insbesondere die Arbeitgeber vor Ort in ihrem Bemühen um qualifizierte Mitarbeiter bestmöglich unterstützt werden. Südwestfalen möchte als Lebens- und Arbeitsraum „Modellregion des freundlichen Willkommens“ sein. Knapp vier Monate nach Start der Offensive steht nun fest: Die Region ist auf einem guten Weg dorthin! Nachdem die Einladung zur Qualitätsoffensive an die südwestfälischen Kommunen versendet wurde, ist nun ein Meilenstein erreicht: So flatterte in diesen Tagen zum 30. Mal die offizielle Teilnahme-Erklärung einer südwestfälischen Kommune ins Büro der Südwestfalen Agentur. Damit steht fest, dass jede zweite der 59 südwestfälischen Kommunen sich aktiv beteiligen möchte. Aus Sicht der Agentur ein wichtiger Schritt, denn Kommunen spielen beim herzlichen Willkommen-Heißen von Neubürgern eine zentrale Rolle: Sie sind immer die erste Anlaufstelle und können somit den ersten Kontakt positiv beeinflussen. „Das spürbar große Interesse der Kommunen an der Qualitätsoffensive ist klasse! Für uns ist das ein toller Teilerfolg: Wir haben Ende 2017 alle Kommunen offiziell eingeladen, Südwestfalen als Region des ‚Herzlichen Willkommen-Heißens‘ aktiv mitzugestalten – und heute nehmen bereits 30 der 59 südwestfälischen Kommunen teil,“ freuen sich Saskia Haardt und Lisa Probian, Projektmanagerinnen von PERSPEKTIVE Südwestfalen. Auch Marie Ting, Leiterin des Geschäftsbereichs Regionalmarketing, ist begeistert: „Das ist eine super Zwischenbilanz! Hinter dem Projekt steht eine ganz simple Idee: Gemeinsam können wir viel erreichen. Durch die intensive Zusammenarbeit mit den Kommunen können wir es schaffen, eine unverwechselbare südwestfälische Kultur des Willkommen-Heißens zu etablieren.“

Die Mehrwerte für teilnehmende Kommunen

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist schnell erklärt: Fach- und Führungskräfte und ihre Familien in Südwestfalen herzlich willkommen zu heißen und diese somit langfristig an die Region zu binden. Doch was bedeutet die Teilnahme an der Qualitätsoffensive konkret? Jede Kommune, die ihre Teilnahme offiziell erklärt, profitiert in drei Bereichen. Erstens: Orientierung. Sie erhält eine strategische Leitplanke, um sich beim herzlichen „Willkommen-Heißen“ von Neubürgern stark aufzustellen. Zweitens: Begleitung. Sie wird Schritt für Schritt kompetent begleitet – u.a. durch regelmäßige Treffen. Drittens: Vernetzung. Projekte können gemeinsam erdacht und vor Ort mit geringem Aufwand umgesetzt werden. Zudem erhält jede teilnehmende Kommune Zugriff auf verschiedene Module, welche die Südwestfalen Agentur gemeinsam mit den Kommunen erarbeitet: beispielsweise Analyse-Tools und Checklisten, um den Ist-Stand in der Kommune zu erfassen, inspirierende Best-Practice-Beispiele anderer südwestfälischer Kommunen sowie ansprechend gestaltete Materialien, die gemeinsam entwickelt und dann kostengünstig lokal genutzt werden können (u.a. Willkommensmappen, ein digitales Gutscheinheft, kostenlose Gestaltungsvorlagen). Außerdem kann jede Kommune ihre Ziele und ihre zur Verfügung stehenden Ressourcen selbst definieren. Dabei bietet die Südwestfalen Agentur an, die Kommunen in diesem Prozess strategisch zu beraten.

Ausgabe 03/2018