Image
Das Baugewerbe brummt nach wie vor: Über 70 Prozent der Unternehmen in dieser Branche sind bis zur Spitze ausgelastet

„Konjunkturklima klettert auf Höchststand“

IHK Siegen stellt Umfrageergebnisse vor



„Die Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe sind sehr optimistisch ins neue Jahr gestartet“, so IHK-Präsident Felix G. Hensel über die Ergebnisse der jüngsten Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen. Die Betriebe schätzen die wirtschaftliche Entwicklung noch einmal besser ein als im vergangenen Herbst: 56 Prozent aller Betriebe melden eine gute Lage. Fast ein Drittel erwarten in den kommenden Monaten Steigerungen und 62 Prozent einen weiterhin stabilen Verlauf. Der Konjunkturklimaindex steigt gegenüber dem Herbst 2017 um sieben Zähler und erreicht mit 137 Punkten einen neuen Höchststand. „Das ist alles in allem sehr zufriedenstellend“, sagt Hensel. Ein weiteres interessantes Detail brachte die Umfrage hervor, an der sich 470 Unternehmen beteiligten: Die heimische Industrie vermeldet die höchsten Produktionsauslastungen seit über zehn Jahren. Man erlebe einen Aufschwung, der ins achte Jahr gehe. Hervorragend stellt sich aus Sicht der IHK weiterhin auch die Beschäftigungslage in beiden Kreisen dar. Trotz des üblichen saisonalen Anstiegs zu Jahresbeginn liegt die regionale Arbeitslosenquote mit 4,6 Prozent einen halben Prozentpunkt unter der des Vorjahres. Die Zahl der Arbeitslosen ging um mehr als 1.300 zurück. Über 171.000 Beschäftigte arbeiteten sozialversicherungspflichtig in der Region – so viele wie noch nie zuvor. Die Einstellungsneigung ist in allen Wirtschaftszweigen gestiegen. Allerdings gibt es immer öfter Fachkräfteengpässe: 64 Prozent sehen diese bereits als Risiko für die weitere Entwicklung. Schließlich nutzen volle Auftragsbücher nichts, wenn kein Personal mehr da ist, das die Aufträge abarbeitet.

Ausgabe 02/2018