Image
Marie Ting, Lisa Probian und Saskia Haardt-Cerff (v.l.) von der Südwestfalen Agentur freuen sich auf den Start des Projekts „Gap Year Südwestfalen “
Anzeige

Südwestfalen Agentur

„Gap Year Südwestfalen“ – Programm geht an den Start

Unternehmen aufgepasst: Neues Projekt zur Nachwuchsbindung in Südwestfalen läuft an. Erste Unternehmen haben Teilnahme zugesagt.



Der Wettbewerb um kluge Köpfe läuft: Südwestfalen ist ein starker Wirtschaftsstandort mit Bedarf an Nachwuchskräften, sowohl im akademischen als auch im nichtakademischen Bereich. Doch die ausgezeichneten beruflichen Perspektiven in den oftmals international erfolgreichen Unternehmen der Region sind bei vielen jungen Menschen in Südwestfalen noch nicht hinlänglich bekannt. Stattdessen üben urbane Zentren, bekannte Konzerne und Consumer-Marken einen großen Reiz aus. Über das „Gap Year Südwestfalen“ – Programm der Südwestfalen Agentur soll demnächst der Weg in die heimischen Unternehmen weiter geebnet werden: Innerhalb eines Jahres können Teilnehmer für jeweils drei Monate drei verschiedene südwestfälische Unternehmen „von innen“ kennenlernen, wertvolle Erfahrungen sammeln und somit ihre ganz persönlichen Perspektiven in der Region ausloten.

„1 Jahr, 3 Unternehmen, deine Zukunft!“ Unter diesem Motto sind Schulabgänger, Hochschulabsolventen und junge Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung eingeladen, die vielfältigen Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten Südwestfalens aktiv zu entdecken.

Große Chance für Unternehmen der Region: interessierte Arbeitgeber zur Teilnahme aufgerufen

Bereits ab August soll der erste „Gap Year Südwestfalen“ – Jahrgang starten. „Wir wollen machen, nicht nur reden. Deswegen erarbeiten wir derzeit mit Hochdruck das Programm und alle Rahmenbedingungen gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Institutionen der Region und sind begeistert, dass es bald losgeht!“, so Saskia Haardt-Cerff, Projektmanagerin der Südwestfalen Agentur GmbH. „Es ist klasse, dass einige sehr bekannte, aber auch kleinere Unternehmen der Region ihre Teilnahme bereits fest zugesagt haben. So können wir den „Gap Year“-Teilnehmern voraussichtlich schon in diesem Jahr ein wirklich attraktives Programm anbieten! Wir freuen uns, dass die Idee in der südwestfälischen Wirtschaft auf so positive Resonanz stößt.“

So profitieren die heimischen Unternehmer auf verschiedenen Ebenen von einer Teilnahme am „Gap Year Südwestfalen“. Im Rahmen einer umfassenden Kommunikationskampagne positionieren sich die teilnehmenden Unternehmen sichtbar als attraktive Arbeitgeber „im Schaufenster“ der Region und erhöhen somit ihre regionale Sichtbarkeit.

Das Ziel: Bestenfalls werden die „Gap Year“-Teilnehmer durch gute Erfahrungen in den Unternehmen in langfristiger Hinsicht an die Unternehmen der Region gebunden – schließlich bleiben die frühzeitig gesammelten Erfahrungen und geknüpften Beziehungen auch während oder nach einem Studium oder weiterer Berufsstationen bestehen. Zudem profitieren die Arbeitgeber von den motivierten Teilnehmern: Bis zu vier Praktikaeinsätze im Jahr können den Arbeitgebern neue Blickwinkel eröffnen und frische Impulse liefern. Die Einsätze gestalten sich je nach Bedarf des teilnehmenden Unternehmens, beispielsweise die Erarbeitung und Begleitung kleinerer Projekte oder Konzepte, die im Alltagsgeschäft des Unternehmens sonst auf der Strecke bleiben. Jedes Unternehmen entscheidet dabei selbst, ob es sich für „Newcomer“ und/oder „Young Professionals“ öffnen möchte und wie die jeweilige Praktikumszeit inhaltlich konzipiert ist.

Interessierte Unternehmen können sich jederzeit unter s.haardt@suedwestfalen.com bei der Südwestfalen Agentur GmbH melden. Die offizielle Kommunikationskampagne zur Bewerbung des Programms bei potenziellen Teilnehmern wird in Kürze starten.

Ausgabe 04/2018