Image
Aufgrund eines dreigeteilten Geschäftsmodells kann Seckelmann dem Kunden eine Full-Service-Leistung rund um das angefragte Produkt bieten
Anzeige

Fritz Seckelmann

„Die E-Mobilität birgt Herausforderungen“

Seckelmann setzt auf innovative Technik und außerordentliche Beratungskompetenz im bereich Stanztechnik



Die Elektrifizierung nimmt immer mehr zu. Besonders in der Automotive Branche und Elektroindustrie: Überall dort wo Bewegung entsteht und elektrische Antriebe benötigt werden, werden auch Stanzteile verstärkt eingesetzt. Von dem hohen Bedarf an Präzisionsstanzteilen profitiert der Stanztechnik-Spezialist Seckelmann aus Schalksmühle. Aufgrund des dreigeteilten Geschäftsmodells Stanztechnik, Werkzeugbau und Beratung/Service kann Seckelmann dem Kunden eine Full-Service-Leistung rund um den angefragten Stanzartikel bieten.  „Uns ist bewusst, dass vor allem der Bereich E-Mobilität große Potenziale, aber auch Herausforderungen birgt“, sagt Geschäftsführer Reiner Krolow. „Aus der Kompaktheit der Baugruppen resultieren immer geringere Einbaumaße, Stanzteile werden immer komplexer und anspruchsvoller. Wir begegnen diesem Trend mit innovativen Technologien, einer hohen Personalkompetenz und maßgeschneiderten Lösungen. Unsere große Stärke ist die Herstellung komplexer Stanz- und Umformartikel sowie innovativer Stanzwerkzeuge.“ Seit dem Reiner Krolow den Traditionsbetrieb vor 13 Jahren übernommen hat, ist viel passiert: Die Produktionsflächen sind seit dem Umzug von Lüdenscheid nach Schalksmühle verfünffacht worden, der Maschinenpark wird stetig erneuert und die Belegschaft wird immer weiter mit kompetenten Fachpersonal ausgebaut. In der Produktion arbeitet das Unternehmen mit Hochleistungsstanzautomaten der Marke Bruderer, Haulik Roos, EBU und Raster der neusten Generationen. Die auf den Hochleistungsstanzautomaten verwendeten Werkzeuge werden in Seckelmanns eigenen Werkzeugbau gefertigt. „Wir stehen für erstklassige Dienstleistung in der Herstellung von technischen Präzisionsstanzteilen und Qualitäts-Werkzeugen“, so Reiner Krolow weiter, „mit zuvorkommender Beratung, Rund-um-die-Uhr-Betreuung und der Lieferung einwandfreier Stanz- und Umformartikel aus Bunt- und Leichtmetall oder Stahl.“ Die eigene Konstruktion unterstützt dabei den Werkzeugbau, beim Prototypenbau, sowie bei der Optimierung der einzelnen Werkzeuge. „Mit unseren circa 50 hochmotivierten Mitarbeitern erarbeiten wir Stanz- und Umformartikel mit Materialdicken von 0,05 bis 4,0 Millimeter und Bandbreiten bis 200 Millimeter. Unsere Hochleistungs-Stanzautomaten arbeiten mit einer Presskraft von 30 bis zu 130 Tonnen.“ Herausragend sind die Seckelmann Präzisionstanzsteile für verschiedene Baugruppen wie Kohlebürstensysteme, kleine Elektromotoren allgemein und verschiedene Lead Frames. Ebenso sind technische Federn ein Spitzenprodukt von Seckelmann. Die Präzisionstanzsteile zeichnen sich durch geringste Toleranzen und hoher Komplexität aus. „Von der ersten Zeichnung bis zur Umsetzung sind wir für unsere Kunden ein verlässlicher Beratungs- und Engineeringpartner. Der ständige Beratungsservice im Bereich Engenieering auch vor und nach der Produktfertigung macht uns zu einem wertvollen Ansprechpartner in Sachen hochkomplexer Präzisionsstanzteile.“ Seckelmann ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und ISO/TS 16949.

Ausgabe 09/2017