Image

Stoppacher

„Bauen muss nicht teuer sein“

Interview mit Diplom-Ingenieur Andreas Stoppacher von der Stoppacher Ingenieurgesellschaft mbH.



SWM: Mit einem Satz: Wie beschreiben Sie ihr Arbeitsfeld? Andreas Stoppacher: Erfolgreiche Industrie-Projekte durchziehen, das ist unser Ding. SWM: Welche Philosophie verfolgen Sie? Andreas Stoppacher: Wir arbeiten als Generalplaner und haben für den Großteil der Aufgabenstellungen Spezialisten im eigenen Haus. Bauherren erwarten heutzutage eine absolute Verbindlichkeit zu den ersten Ideen in Bezug auf Realisierbarkeit, Kosten und Termine. Das ist nicht zu leisten, wenn die jeweiligen Spezialisten erst noch auf dem Markt gefunden werden müssen. Die Architektur, die Statik, der Schall- und Wärmeschutz, die technische Ausrüstung und der Brandschutz haben oftmals völlig gegenteilige Anforderungen an die Bauteile. Wir geben dazu bereits beim ersten Wurf dem Projekt die richtige Richtung und vermeiden dadurch spätere Umplanungen. Und nur eine konsequente Projektsteuerung fährt dann in der Realisierungsphase das Projekt in ein „ruhiges Fahrwasser“. Das ist unsere Philosophie. SWM: Was unterscheidet Sie von anderen Industrieplanern? Andreas Stoppacher: Bei unseren großen Projekten beginnen wir oftmals mit Materialfluss- und Logistikstudien. Erst wenn die erforderlichen Abläufe definiert sind, beginnt die Detailplanung des Gebäudes. Nur so kann gewährleistet werden, dass eine Investition erfolgreich funktioniert. SWM: Die von Ihnen geschilderte Arbeitsweise hört sich sehr technisch an. Gibt es denn da noch Platz für Kreativität? Andreas Stoppacher: Und ob! Gerade aktuell bauen wir zwei große Objekte, bei denen der Fokus der Betriebsgebäude auf der Schaffung von Arbeitswelten liegt, die auch zukünftig funktionieren. Wir bauen dort nicht die Google-Zentrale, die ähnlich aussieht wie Småland im Weltraum. Nein, wichtig ist es, bei diesen Planungen die zukünftigen Erwartungen an Arbeitsplätze aus Sicht derjenigen zu berücksichtigen, die dort den größten Teil ihres Tages verbringen und zuverlässig und kreativ mal ungestört und mal im Team ihre Aufgaben erfüllen. Sich wohlfühlen und Leistung bringen, stehen in direktem Zusammenhang und so zu bauen muss gar nicht teuer sein.

Ausgabe 08/2018