Image

Wiko Motorrad

WIKO Motorrad




Biken gilt gemeinhin als Ausdruck von Freiheit und Lebensfreude. Wer den Fahrspaß auf zwei Rädern selbst erleben möchte, findet bei der WIKO Motorrad GmbH die passende Maschine – egal ob Neuling oder Profi. Neben neuen und gebrauchten Motorrädern in sämtlichen Klassen bieten die Dortmunder aber auch Roller, Quads und ATVs. Seit mehr als 25 Jahren ist WIKO Kawasaki-Vertragshändler; zudem setzt das Team auf Marken wie Piaggio, Aprilia, Vespa oder Kymco und kann deshalb mit einer breiten Produktpalette aufwarten. „Wir halten ein Rundum-Paket für Maschine und Mensch bereit“, sagt Geschäftsführer Nils Witte. Somit kümmern sich die Motorrad-Spezialisten nicht nur um den Verkauf und die Vermietung von zweirädrigen Fahrzeugen, sondern ebenfalls um Reparatur- und Inspektionsarbeiten, Reifenservice, TÜV-Haupt- und Abgasuntersuchungen, TÜV-Eintragungen, Speichenrad- und Alufelgenservice, Motorenüberholung oder den Frühjahrs-Check. Darüber hinaus bietet das neunköpfige Team vom Helm über Motorradbekleidung bis hin zu Handschuhen und Stiefeln auch die komplette Fahrer- und Beifahrerausstattung an. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1989 von Axel Witte und Jürgen Kotlewski, denen es gelang, ihr Sortiment stetig zu erweitern und sich kontinuierlich zu vergrößern. Anfang 2010 musste Jürgen Kotlewski aufgrund von gesundheitlichen Problemen aus dem Unternehmen ausscheiden. Als Axel Witte Mitte des gleichen Jahres plötzlich verstarb, übernahm sein Sohn Nils die Firma. Auch heute leitet der gelernte Mechaniker und Kaufmann die Geschicke von WIKO und kann sich dabei auf ein bewährtes Team verlassen, das aus langjährigen Mitarbeitern besteht. Diese sorgen für eine familiäre Atmosphäre: „Bei uns ist der Umgang mit dem Kunden kumpelhaft und freundschaftlich“, sagt Nils Witte. „Immerhin ist das Motorrad für die meisten Menschen ein Hobby. Dementsprechend gehen wir hier stets mit Spaß und Lockerheit an die Arbeit." 

  • Slider
  • Slider
Ausgabe 02/2016