Image
Helene von Roeder, künftiges Vorstandsmitglied Vonovia (Foto: Joppen)

Verstärkung für Vorstand

Topfrau kommt von Credit Suisse



Der Aufsichtsrat der Vonovia SE hat Helene von Roeder (47) in den Vorstand des Immobilienunternehmens berufen. Helene von Roeder wird Mitte dieses Jahres die Aufgaben von Gerald Klinck übernehmen. Gerald Klinck (48) hatte sich im August 2017 entschieden, keine Verlängerung seines Vertrages anzustreben und den Vorstand zum Ende seiner Vertragslaufzeit zu verlassen. Helene von Roeder leitet seit 2014 das Geschäft der Credit Suisse für Deutschland. Nach ihrem Studium der theoretischen Physik in München und der theoretischen Astrophysik in Cambridge startete sie ihre Karriere 1995 bei der Deutschen Bank in London. Von 2000 bis 2004 war sie für die UBS AG in Frankfurt und London tätig und wechselte anschließend zur Morgan Stanley Bank nach Frankfurt, wo sie zum Schluss als Head of Global Capital Markets für Deutschland und Österreich Mitglied des Vorstandes war. Der Vorstand der Vonovia SE besteht zukünftig aus Rolf Buch, Klaus Freiberg, Dr. A. Stefan Kirsten und Helene von Roeder. Die Vonovia SE mit Sitz in Bochum ist Deutschlands führendes bundesweit aufgestelltes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt und verwaltet Vonovia rund 350.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei circa 30,9 Milliarden Euro. Seit 2013 ist das Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet.

Ausgabe 02/2018