Ebert | Beyer | Grudzenski: Durch Spezialisierung zum Erfolg

Die Nachfolgesuche ist eine wegweisende Herausforderung für die Zukunft der deutschen Wirtschaft. Die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von Ebert | Beyer | Grudzenski unterstützen mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Freiberufler bei diesen zentralen Aufgaben.
Die Kanzleipartner Carsten Beyer, Michael Ebert und Markus Grudzenski (v.l.)
Die Kanzleipartner Carsten Beyer, Michael Ebert und Markus Grudzenski (v.l.)
In den kommenden Jahren sucht jeder fünfte Handwerksbetrieb in Deutschland einen Nachfolger. Da eine Übernahme nicht in jedem Fall gelingt, müssen knapp sieben Prozent der Unternehmen schließen. Aber nicht nur das Handwerk ist von dieser Entwicklung betroffen. Auch im medizinischen Bereich und im gesamten Mittelstand werden händeringend Unternehmerpersönlichkeiten zur Übernahme gesucht. Auf der Suche nach einem adäquaten Unternehmensnachfolger sollte man jedoch auf die Erfahrung von Fachleuten setzen. Die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von Ebert | Beyer | Grudzenski aus Castrop-Rauxel werden hier unterstützend tätig. Es ist eine Herausforderung, die Interessen der Übergeber und Übernehmer zu berücksichtigen und diese finanziell sowie steueroptimal zu gestalten.
Um diese Aufgabe stemmen zu können, hat sich die Sozietät auf die fachliche Beratung in diesem Bereich spezialisiert. „Durch unsere ständige Erweiterung hat sich auch die Mandantschaft geändert“, weiß Diplom-Ökonom Michael Ebert, der sich als Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und zertifizierter Berater auf die Unternehmensnachfolge spezialisiert hat. „Wir wissen als überregional tätige Berater, was unsere Mandanten wünschen. Wir bereiten nicht nur die Betriebe für die Übernahme vor, sondern finden oftmals auch den passenden Nachfolger. Dies geschieht ausschließlich auf Augenhöhe mit der Mandantschaft.“ Hier spielt eine realistische Unternehmensbewertung eine große Rolle. Zum Erfolg der Berater trägt sicherlich neben der fachlichen Kompetenz auch das außerordentlich gute Betriebsklima bei, von dem die Mandanten profitieren. Neben der Nachfolgeregelung kümmert sich Ebert | Beyer | Grudzenski auch noch um das Kerngeschäft. Dabei reicht das Spektrum von der klassischen Einkommensteuererklärung und Bilanzerstellung bis hin zu den gesetzlich vorgeschriebenen Jahresabschlussprüfungen von Unternehmen sowie die Beratung von Stiftungen und gemeinnützigen Vereinen.
Damit die Zukunft der Steuerberater- und Wirtschaftsprüfersozietät gesichert ist, bilden Michael Ebert, Carsten Beyer und Markus Grudzenski, der nach dem Tod von Bodo Brylski als Partner zusätzliche Verantwortung übernommen hat und als Experte für Ärzte und Heilberufe tätig ist, ihren beruflichen Nachwuchs selbst aus. „Für jedes Ausbildungsjahr suchen wir geeignete Schulabgängerinnen und Schulabgänger für unsere beiden Standorte, die den Beruf des Steuerfachangestellten bei uns erlernen möchten“, freut sich Michael Ebert auf möglichst viele Bewerbungen für 2020. Zur Markenbildung engagiert sich Ebert | Beyer | Grudzenski als Sponsor von Golf- oder Beachvolleyballturnieren mit karitativem Hintergrund sowie Veranstaltungen im Kulturbereich. „Dieses Engagement ist für uns eine gesellschaftliche Verpflichtung, der wir gerne nachkommen“, meint Diplom-Kaufmann Carsten Beyer, der sich auf die Bereiche Sanierung und Unternehmensumstrukturierungen spezialisiert hat.
Um eine interdisziplinäre Betreuung der Mandanten gewährleisten zu können, arbeiten die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit den Rechtsanwälten und Notar von Potthoff-Kowol & Frankhof unter einem Dach zusammen. „Nur so kann in heutigen Zeiten ein steuerlicher und rechtlicher Rundumservice garantiert werden“, sagt Markus Grudzenski. „Unsere Auftraggeber profitieren von diesen Synergieeffekten und sparen Zeit und Geld.“ Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 08/2019

Kontakt

Ebert, Brylski, Beyer

Adresse:
Erinstraße 13,
44575 Castrop-Rauxel
Telefon:02305 96870
Fax:02305 968728

Suche