PrivatAnzeige

Thrun Caravaning: Thrun Caravaning: Top-Adresse für Reise-Mobilität

Die Thrun Caravaning Group ist in den letzten Jahren mit dem boomenden Markt der Wohnwagen- und Reisemobilbranche stark gewachsen. Individualität und Flexibilität sind hier Programm.
Ein geschmackvolles Investment: Whisky
Ein geschmackvolles Investment: Whisky

Mittlerweile ist es nicht nur bei Insidern bekannt – die größte Caravaning-Meile Europas liegt direkt an der B1. Die traditionsreiche Bundesstraße ist zwischen Mülheim-Saarn und Ratingen-Breitscheid gespickt mit den unterschiedlichsten Marken bekannter Wohnwagen- und Reisemobil-Hersteller. Vor 25 Jahren eröffnete hier auch Carsten Thrun seinen „Caravan-Park Thrun“ und legte damit den Grundstein für eine Unternehmensgruppe, die heute zu einer Top-Adresse der Branche geworden ist. Expansion kennzeichnete die Entwicklung. Wann immer hier an der Kölner Straße ein Wettbewerber aufgeben musste, übernahm Carsten Thrun die Marke. Heute vertritt er mit drei Unternehmen die führenden Hersteller: Die Caravan-Park Thrun GmbH ist das Wohnwagen-Zentrum mit den Marken Dethleffs, LMC, Bürstner und Sunlight. In der Thrun Reisemobil GmbH werden die motorisierten Urlaubsmobile dieser Marken angeboten. Thrun-Caravaning ist der Wohnwagen-Profi in Kombination mit einem Kastenwagen-Center für die Marken Knaus, Hobby, Van Tourer, T@B, Weinsberg und Tabbert. „Der Markt boomt derart, dass unsere Verkaufs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter auf den inzwischen rund 37.000 Quadratmeter großen Verkaufsplätzen sehr gut ausgelastet sind“, beschreibt Carsten Thrun, Geschäftsführer der Thrun Caravaning Group, die seit Jahren positive Entwicklung. Bis zu 500 Fahrzeuge stehen hier zur Auswahl, was natürlich bei den Verkaufs­teams eine Menge Fachwissen und Detail-Kompetenz erforderlich macht. So ist die Aufteilung in Segmente und Markengruppen auch für die Kunden eine hilfreiche Einteilung bei der Beratung. Martina Thrun ist die Verkaufsleiterin der Caravan Park Thrun GmbH: „Bei den Stückzahlen sind die Wohnwagen aufgrund der günstigeren Preise natürlich unsere Hauptprodukte, aber der Reisemobil-Verkauf sorgt durch die höheren Stückpreise für den deutlich größeren Umsatz.“

Vermietung mit Beratung

Ein weiteres, in den letzten Jahren kontinuierlich wachsendes Umsatzpotenzial bietet die vierte Sparte der Firmen-Gruppe – das Vermiet-Geschäft. Unter dem Markennamen McRent bietet Thrun derzeit 107 Reisemobile verschiedener Größen an, und die Flotte ist in der Urlaubszeit durchgängig „on the road“! Um 20 Prozent wuchs hier der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr. Angelika Mai weiß als Leiterin von McRent und Chefin der Personalabteilung der Gruppe, worauf es ankommt: „Bei den Mietfahrzeugen muss alles leicht bedienbar sein, denn wir wollen es dem Kunden schnell und unkompliziert erklären können.“ Wer sind die typischen Mieter eines Wohnmobils? „Vom Alter oder dem sozialen Status her ist das extrem breit gefächert. Früher waren es vielleicht mehr Familien mit Kindern, während heute Paare im besten Alter die Freiheit eines Camping-Urlaubs suchen, wenn die Kinder bereits aus dem Haus sind.“
Zunehmend erlebt es das Thrun-Team aber auch, dass Kunden erst einmal eine Zeitlang ein Wohnmobil mieten und bei einer ausgiebigen Probe-Urlaubsfahrt testen, ob das Fahrzeug ihren Anforderungen und Vorstellungen entspricht: „Ist ein großer Kühlschrank wichtiger als ausgiebiger Stauraum? Brauche ich Dusche und Toilette getrennt oder in einem? Und oft die Gretchenfrage: Einzelbetten, ein französisches Doppelbett oder die elegante Sowohl-alsauch-Lösung, das Rollbett?“ Carsten Thrun empfiehlt auch, sich spezifisch zum Reiseziel beraten zu lassen. Es gibt Länder in Europa, da wird man mit einem zu langen oder zu breiten Reisemobil im Straßenverkehr oder auf Gebirgsserpentinen nicht viel Spaß haben. Einmal abgesehen von Varianten in der Inneneinrichtung – gibt es in der Branche derzeit wirkliche Innovationen? Otto Mai, Geschäftsführer der Thrun Caravaning GmbH: „Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf hat einer unserer Hersteller gerade eine echte Neuheit präsentiert, und zwar die gewichtsreduzierten Wohnanhänger. Ein leichter Rahmen aus Fiberglas ist mit Seitenwänden und dem Dach die Rahmenkonstruktion. Man braucht keine Möbel mehr, um die Stabilität zu erreichen. In fünf Jahren wird es nur noch diese selbst tragende Bauweise geben, bei der man die Möbel ganz flexibel positionieren kann“, prophezeit er. Die dadurch erzielte Gewichtsreduzierung wird in Zukunft zwingend erforderlich sein, denn je mehr Elektro- oder Hybrid-Autos auf den Markt kommen und die starken Diesel-Motoren langfristig ablösen, um so weniger werden diese Autos schwere, konventionelle Wohnanhänger ziehen können.

Camper-Customizing

„Geht es bei den künftigen Modellen um Gewichtsreduzierung, ist unser tägliches Geschäft in der Werkstatt hingegen die zusätzliche Auflastung der Fahrzeuge“, sagt der technische Betriebsleiter und Prokurist Detlef Schulz mit einem Augenzwinkern. „Wer ein Basisfahrzeug gekauft hat, möchte irgendwann eine Solaranlage, ein Satelliten-Empfangssystem für TV und Internet, eine Klimaanlage oder ein luftgefedertes Fahrwerk nachgerüstet haben.“ Ein größerer Fahrkomfort und ein Plus an Bequemlichkeit sind dabei oft die Motivation.  Aber auch Nachrüstungen von Markisen oder coolere Leichtmetallfelgen gehören zum Camper-Customizing, das Detlef Schulz mit seinem Werkstatt-Team täglich umsetzt. „Aufgrund der steigenden Nachfrage haben wir unsere Mannschaft in den letzten Jahren verdoppelt. In unserer Werkstatthalle haben wir mittlerweile 12 Monteure an 10 Arbeitsplätzen im Einsatz.“ Individualität und Flexibilität – auf Neudeutsch „Customizing“: „Die Zeit, als wir in den 90er-Jahren mit 3 Modellen einen Großteil des Umsatzes gemacht haben, sind wohl vorbei, erinnert sich Martina Thrun an die Anfangsjahre, und ihr Mann ergänzt: „Mit unserer breit aufgestellten Marken-Vielfalt können wir die Interessen aller Kunden bestens bedienen.  Unser Sortiment reicht vom ausgebauten VW- oder Mercedes-Bus mit Aufstelldach als  Freizeitmobil für Sport, Tourismus oder Cityreisen bis hin zum autarken neun Meter langen Wellness-Reisemobil mit 7,5 Tonnen Gewicht und einem Kaufpreis von 200.000 Euro.“ Die Kundschaft ist in den Jahren halt wesentlich differenzierter und vielfältiger geworden.

Fotostrecke

Ausgabe 07/2016

Kontakt

Thrun Gruppe

Thrun Gruppe

Adresse:
Kölner Straße 232-234,
45481 Mülheim an der Ruhr
Telefon:0208 466811-0
Fax:0208 466811-10

Suche