Nosta Group:

Chemiestandort Duisburg im Ausbau

Marc Brune
Marc Brune

Die Nosta Group entwickelt ihren Standort in Duisburg weiter. Unter der Leitung des neuen Branch Managers Marc Brune wird die Niederlassung am Rhein verstärkt als Dreh- und Angel-punkt von Gefahrguttransporten agieren. Dafür stockt der Logistikdienstleister sowohl seine dortigen Leistungen als auch sein Team auf. Die Nosta Group bildet künftig ihr gesamtes Angebot in der Duisburger Zweigstelle ab: mit einem eigenen Fuhrpark und eigenen Lagerflächen mitsamt der existierenden Kapazitäten von Partnern, dem Anschluss von Kombi-Verkehren und einem Consulting-Angebot. Verkehrsfachwirt Marc Brune leitet die Duisburger Niederlassung seit Juni 2022 und bringt langjährige Erfahrung im Bereich Spedition und Kontraktlogistik mit. Der 49-Jährige sieht viel Potenzial in dem nordrhein-westfälischen Chemietransport-Drehkreuz: „Es schlummern noch nicht genutzte Synergien im Duisburger Standort, welche wir in den nächsten Monaten heben werden.“ So sollen die firmeneigenen Transport- und Lageraktivitäten bis Ende des Jahres ausgebaut werden. „Mit dem Einsatz von Nosta-Fahrzeugen reagieren wir auf die knappen Kapazitäten am Markt und wollen wir den Nahverkehr weiter stärken. Unsere Kooperationen mit Partnerspediteuren und -netzwerken bleiben jedoch nach wie vor wichtiger Bestandteil unseres Geschäfts.“ Die Geschäftsfelder Transportberatung und Kombi-Verkehre kommen neu hinzu. Die Nosta Group ist ein familiengeführter, international agierender Full-Service-Logistikdienstleister mit über 750 Beschäftigten an über 40 Standorten.

Ausgabe 05/2022