EUV: Klares Bekenntnis zu Europa

Besinnung auf Kernaufgaben angemahnt
EUV-Vorstandsvorsitzender Dr. Henner Puppel
EUV-Vorstandsvorsitzender Dr. Henner Puppel
Angesichts der Europawahl Ende Mai hat der Essener Unternehmensverband (EUV) sich klar zu Europa bekannt. EUV-Vorstandsvorsitzender Dr. Henner Puppel betonte: „Die Europäische Union ist sicherlich nicht perfekt, aber das mit Abstand Beste, was diesem Kontinent in seiner langen Geschichte passiert ist.“ Der drohende Austritt Großbritanniens aus der EU und der zunehmende Nationalismus rüttelten an den Fundamenten des Vereinten Europas. Jetzt gelte es umso mehr, für ein neues Grundverständnis für Europa zu sorgen, so Puppel weiter. Die Welt stehe sowohl vor großen außen- und sicherheitspolitischen als auch vor enormen wirtschaftlichen Herausforderungen. Deutschland werde sein Gewicht nur in einem vereinten Europa in die Waagschale werfen können. „Wir haben es selbst in der Hand, ob wir in der Bedeutungslosigkeit versinken oder im Konzert der großen Wirtschaftsblöcke und -nationen weiterhin Maßstäbe setzen können“, meint Puppel. Um dies zu erreichen, dürfe Europa sich nicht im Klein-Klein verlieren, sondern müsse in großen Linien denken und handeln. Vielmehr müsse sich ein starkes Europa auf die wirklichen Kernaufgaben besinnen – auf die Verteidigung der gemeinsamen Werte, den Einsatz für Frieden und Freiheit, den Schutz für die Bürgerinnen und Bürger: „Wir leben seit 70 Jahren in Frieden und Freiheit. Welch bessere Gründe für ein gemeinsames Europa kann es geben?“, fragt Puppel. Der Verband appelliert auch an seine über 350 Essener Mitgliedsunternehmen, die eigene Belegschaft für die Europawahl zu sensibilisieren und zur Wahl aufzurufen. „65 Prozent der NRW-Exporte gehen in die Staaten der EU – hunderttausende Arbeitsplätze hängen davon ab. Auch deshalb sollten wir uns zu einem vereinten und starken Europa bekennen“, fordert Puppel. Der EUV hat selbst vor seinem Verbandssitz im Haus der Wirtschaft als öffentliches Statement die Europaflagge gehisst.
Ausgabe 03/2019